27.11.09 15:44 Uhr
 787
 

Ulm - Kinderschänder aus Gefängnis entflohen

Ein zu drei Jahren und acht Monaten verurteilter Kinderschänder ist aus dem Gefängnis Ulm entflohen. Trotz intensiver Fahndung konnte die Polizei seinen Aufenthaltsort noch nicht ausfindig machen.

Der flüchtige 36-Jährige hat in dem Zeitraum von 2000 bis 2004 zwei Mädchen aus seinem Verwandtschaft missbraucht. Doch erst vier Jahre später, im Jahr 2008, kam der Fall zur Anklage.

Der Gesuchte ist 1,82 Meter groß und soll laut Polizei ein "südosteuropäisches Aussehen" haben. Er spricht deutsch und türkisch, ist aber deutscher Staatsbürger.


WebReporter: Seeinfos
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefängnis, Flucht, Kinderschänder, Verbrecher, Ausbruch, Ulm
Quelle: www.suedkurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2009 16:03 Uhr von mustermann07
 
+17 | -7
 
ANZEIGEN
Er spricht deutsch und türkisch: Der spricht türkisch obwohl es Kinderschänder in der Türkei gar nicht gibt.... Irgendwas passt da nicht, ich vermute Türkenbashing...
Kommentar ansehen
27.11.2009 16:04 Uhr von Melis
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Er hatte nur 3 Jahre und 8 Monate bekommen? und danach wäre er sowieso freigekommen und könnte sich sein nächstes opfer suchen?
Kommentar ansehen
27.11.2009 16:42 Uhr von xlibellexx
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
sollte er Türke sein: wird er bald erwischt ... sowas ist schnell weg vom Fenster ...
Kommentar ansehen
27.11.2009 17:56 Uhr von inzeparasit
 
+0 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.11.2009 18:01 Uhr von casus_187
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
xibelle: ja, sollte er wirklich Türke sein, werden ihn als erstes seine Verwandte an die Polizei eigenhändig ausliefern. Soetwas ist unter den Türken Todeszünde hoch 10. Ich glaube aber mal eher nicht das er Türke ist. Immerhin 1,82 und Südosteuropäisches Aussehen ?
Da stimmt doch was nicht. Warscheinlich hat man seinen Namen geändert (verfrämdet) aus Medienpolitischen Gründen.

Die Strafe war für einen Kinderschänder eindeutig zu gering. So einer sollte nicht weniger als 10 Jahre bekommen.
Kommentar ansehen
27.11.2009 19:47 Uhr von patton
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
"drei Jahren und acht Monaten verurteilter Kinderschänder"

Urteil ja schon mal ein Witz entweder Lebenslang einsperren oder Todesstrafe .. Macht man sich in deutschen Gefängnissen überhaupt noch die Mühe Gefangene einzusperren oder lässt man die Türen gleich offen?
Kommentar ansehen
27.11.2009 21:51 Uhr von tomtom29
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
so lange ? 3 jahre ? hauptsache der schwerverbrecher (raubkopierer kriegt mehr oder der der mal ne kleinigkeit klaut ! man man was für ein krankes rechtssystem !

wenn ich das vergleiche muß ich kopf schütteln, 3 jahre und...
aber die schwerverbrecher raubkopierer-kann mit freiheitsentzug bis zu 5 jahre waren es ? bestraft werden
wer fügt hier mehr schaden zu ? die raubkopiere materiellen schaden oder ein kinderschänder seelisch und körperlichen schaden einem kind !
man man deutschland werd endlich wach und sperr vergewaltiger, mörder,kinderschänder lebenslang weg !!!!
Kommentar ansehen
27.11.2009 21:55 Uhr von tomtom29
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
naja: und forderung nach todesstrafe bringt doch eh nix- siehe usa wo es die dort gibt... und ? gibt es dort deswegen keine verbrechen mehr ? trotzdem gibt es dort weiterhin mörder vergewaltiger etc . es stört sie anscheinend nicht das sie evtl todesstrafe erhalten
Kommentar ansehen
28.11.2009 14:46 Uhr von beny3176
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@inzeparasit (oder besser "inzestparasit"...): "fiel klück wünsch ich im,
deenn jeder mensch ist ein mensch gottes "

Mal von deiner gravierenden Rechtschreibschwäche abgesehen ist der Kommentar doch wohl nicht dein Ernst, oder?

Ich geh jetzt einfach mal gutgläubig davon aus, dass du lediglich die Ironie-Tags vergessen hast....
Kommentar ansehen
28.11.2009 17:49 Uhr von sld08
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@casus: "Warscheinlich hat man seinen Namen geändert (verfrämdet) aus Medienpolitischen Gründen."


Selten so gelacht.....

Bei einer Personenfahndung wird immer der richtige Name angegeben du Pfeife.
Kommentar ansehen
01.12.2009 10:05 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@beny3176: "Ich geh jetzt einfach mal gutgläubig davon aus, dass du lediglich die Ironie-Tags vergessen hast...."

Wenn ich mir den Webtipp von ihm anschaue, bin ich mir da nicht so sicher...

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?