27.11.09 14:23 Uhr
 631
 

USA: Schwuler Kuss sorgt für TV-Eklat

Adam Lambert hat an der Sendung "American Idol" teilgenommen und ist dadurch bekannt geworden. Während eines Auftritts in einer Award-Show küsste er sein heterosexuelles Bandmitglied.

Diese Szenen wurden am nächsten Tag in einer Sendung des amerikanischen Frühstücks-Fernsehens zensiert, während man zuvor eine Szene gezeigt hatte, wo Madonna Britney Spears einen gleichgeschlechtlichen Kuss gegeben hat.

Der Sender CBS rechtfertigte die Zensur des schwulen Kusses und gleichzeitige Ausstrahlung eines lesbischen Kusses damit, dass die Szenen von Madonna und Britney Spears allgemein bekannt seien.


WebReporter: pottschalk
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: TV, Eklat, Adam Lambert
Quelle: www.promipranger.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2009 14:18 Uhr von pottschalk
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
Das ist doch mal der größte Schwachsinn den ich jemals gelesen habe. Diese seltsamen Moralapostel sind die natürlichen Feinde der Demokratie.
Kommentar ansehen
27.11.2009 15:08 Uhr von kingoftf
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Potti: von welcher Demokratie redest Du, dass, was da in den USA abgeht, kann man wohl (fast) nicht mehr als Demokratie bezeichnen.
Verklemmte, verlogene, strohdoofe Bevölkerung und ebensolche Politiker, siehe Palin.
Kommentar ansehen
27.11.2009 15:52 Uhr von BeaconHamster
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Dein Kommentar klingt so als wärst du: auch eine Moralapostel...
Kommentar ansehen
27.11.2009 16:48 Uhr von Perisecor
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ kingoftft: http://de.wikipedia.org/...

Eindeutig eine Demokratie.
Kommentar ansehen
28.11.2009 20:30 Uhr von Falap6
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@kingoftf: die USA haben keinen Finanzminister, der Schmiergeld von einem Waffenhändler angenommen hat und von der Politik und Öffentlichkeit einfach so akzeptiert wird.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?