27.11.09 10:46 Uhr
 588
 

Ist der ZDF-Chefredakteur Brender für Roland Koch zu parteiunabhängig?

Der Vertrag von ZDF-Chefredakteur Nikolaus Brender läuft im nächsten Jahr aus. Nach Ansicht des hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch haben sich die Einschaltquoten (vor allem die des Heute-Journals) unter Brender im Vergleich zur ARD negativ entwickelt. Brender soll deshalb sein Amt abgeben.

35 renommierte Staats- und Verfassungsrechtler haben sich nun in die Diskussion eingemischt und einen offenen Brief veröffentlicht, in dem sie die parteipolitische Einflussnahme bei der Besetzung von Medienposten beklagen.

Selbst Justizministerin Leutheusser-Schnarrenberger und Grünen-Chef Özdemir kritisieren die Vorgehensweise. Allgemein wird vermutet, dass der parteilose Brender Opfer der Einflussnahme von Politikern sein soll, die selbst Gegenstand kritischer Berichterstattung waren.


WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: ARD, ZDF, Partei, Roland Koch, Nikolaus Brender
Quelle: www.readers-edition.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2009 10:36 Uhr von Teffteff
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
In dem Bericht wird kritisch angemerkt, dass dies zu einer "Berlusconisierung" der TV-Medien führen wird. Deshalb hat das kritische Netzwerk Campact eine Unterschriftenaktion gegen die politische Einflussnahme im Fall Brender gestartet.
Kommentar ansehen
27.11.2009 11:11 Uhr von supermeier
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Allen voran Koch, war ja klar. So ist das eben wenn man nicht das richtige Parteibuch hat und dementsprechend nicht zensiert/mundtot gemacht werden kann.
Kommentar ansehen
27.11.2009 11:14 Uhr von Herr_Gott
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
dass: unsere Medien von der Politik zensiert werden ist nichts Neues .
Doch jetzt auch offiziell
Kommentar ansehen
27.11.2009 11:36 Uhr von fortimbras
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Parteilos sollte grundvorraussetzung sein: Niemand, der einer Partei angehört, sollte bei den öffentlich rechtlichen arbeiten dürfen.
Die Politik sollte komplett aus der Postenvergabe rausgehalten werden.
Mit den Sendern haben die rein gar nichts zu tun.
Die Sender werden direkt vom Volk bezahlt und dienen unter anderem der Überwachung der Parteien.
Kommentar ansehen
27.11.2009 11:47 Uhr von usambara
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Koch-Putsch die CDU-Parteisoldaten besetzen den Fernsehsender und legen
eine Endlosschleife "der schwarze Kanal" ein.
Kommentar ansehen
27.11.2009 12:42 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
ahja: und wenn er in die richtung der spd geht dann ist er laut koch zu rot und daher untragbar oder wie?

diese brachwanze sollte sich lieber um sein bundesland kümmern anstelle so einen mist zu labern
Kommentar ansehen
27.11.2009 15:06 Uhr von RedStar99
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wer aktiv dagegen vorgehen will: sollte unter http://www.campact.de/... sich eintragen!
Kommentar ansehen
28.11.2009 03:24 Uhr von Deniz1008
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
das interessiert cdu-koch überhaupt nicht wie viele unterschriftsaktionen gemacht werden usw.

cdu-koch setzt seinen willen durch, basta.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?