27.11.09 06:40 Uhr
 163
 

Mutmaßliche Wettbewerbsverzerrung: Ermittlungen gegen E.on-Ruhrgas eingeleitet

Wie die "Financial Times Deutschland" berichtet, hat die EU-Kommission Ermittlungen gegen den Energieriesen E.on eingeleitet. Demnach soll E.on den Wettbewerb zu seinen Gunsten verzerrt haben. Mögliche Transportmengen im Ferngasnetz seien manipuliert worden, um Konkurrenten einzuschränken, so der Vorwurf.

Stellungnahmen von Seiten des Unternehmens oder der EU-Kommission liegen bisher noch nicht vor. Allerdings sollen im Hintergrund bereits Verhandlungen stattfinden. Schon in der Vergangenheit musste E.on wegen ähnlicher Verdachtsmomente Konzessionen an andere Wettbewerber einräumen.

Zuletzt machte E.on im Oktober Schlagzeilen. Nach einer vier Jahre andauernden Verhandlung wurden vorgenommene Gaspreiserhöhungen für unzulässig erklärt. Geklagt hatten über 50 Kunden der E.on Hansa, die von der Verbraucherzentrale unterstützt wurden.


WebReporter: Tierpark_Toni
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Energie, Ermittlung, Wettbewerb, Gas, Kommission, E.ON
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einigung im Tarifstreit bei VW
Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2009 07:33 Uhr von frederichards
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Mutmaßlich - ich weiss nicht! Bei mir haben die die Abschlagszahlung schon zum Juli um 17,5% erhöht, wo ich erst dachte, haben die einen Sockenschuss meine Abschlagszahlung hochzusetzen, obwohl ich eine Rückzahlung erhalten habe......

Dann dachte ich, vielleicht kennen die schon die Zukunft und haben mich in väterlicher Voraussicht hochgesetzt. Daraufhin habe ich erst die Prozente überschlagen und mich gefragt, wie die 17,5% Erhöhung durchbringen wollen.

Naja, jetzt im November fangen die ersten mit 14% an - für dieses Jahr.
Kommentar ansehen
27.11.2009 16:32 Uhr von incredible.99er
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die ganze scheisse lässt sich doch sehr einfach umgehen...

immer Verträge für 12monate abschließen und Preisgarantie suchen!und im Sommer nach der Heizsaison wechseln!!!!!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geblitzt: Andere Person angeben
Berlin: Schon wieder Tier in Streichelzoo geschlachtet - Täter erwischt
Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?