26.11.09 23:57 Uhr
 976
 

Düsseldorf: Pilot soll für Notlandung auf A52 haften

Ein Geschäftsmann aus Düsseldorf war vor drei Jahren bei Essen auf der A52 mit seiner Piper PA-34 Seneca notgelandet. Den entstandenen Schaden von 150.000 Euro zahlte die Versicherung. Diese fordert das Geld aber von dem Mann zurück.

Gegen ein Urteil, welches der Versicherung Recht gibt, will der Mann Berufung einlegen. Das Oberlandgericht Düsseldorf sieht aber für den Geschäftsmann keine Chance und bestätigt seine Zahlungspflicht. Er soll vor dem Abflug grob fahrlässig gehandelt haben.

Der 49-Jährige hatte seinen Flug von Berlin nach Düsseldorf wegen technischer Probleme im November 2006 auf der Autobahn beendet. Dabei hatte es eine Massenkarambolage mit sieben Verletzten gegeben.


WebReporter: rudi68
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Düsseldorf, Flug, Pilot, Notlandung, Massenkarambolage, A 52, Oberlandgericht
Quelle: www.rp-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2009 00:07 Uhr von R3plic4tor
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Mhm ist so ne Sache. Vielleicht gab es rundherum bebautes Gebiet mit Häusern etc. Da hätte ich auch wohl eher die Autobahn versucht anstatt in einem bewohnten Gebiet, aber die Umstände sind mir unbekannt. Je nachdem ob er auch an das Maschinenproblem schuld war, ist es halt auch so ne Sache ob er schuldig ist oder nicht
Kommentar ansehen
27.11.2009 07:53 Uhr von Zimt2k
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Soweit ich weiss hatte er nicht genug Treibstoff.

Häuser waren dort nicht sehr viele, aber (nimmt es nicht zu genau) ein Flughafen in 2-4 KM entfernung.
Kommentar ansehen
27.11.2009 09:40 Uhr von derSchmu2.0
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
2 Bekannte von mir haben nen Pilotenschein und fliegen regelmaessig mit den kleinen Kisten durch die Gegend. Beide haben mir mal waehrend der Schulphase erzaehlt, dass es als absolut gefaehrlich und fahrlaessig gilt, Notlandungen auf Strassen etc durchzufuehren.
Es wird eher propagiert die Kiste in nen Acker zu setzen. Wenn man das richtig macht, geht nur das Fahrwerk drauf und der Rumpf leidet ein wenig. Das Benutzen von Verkehrswegen fuehrt nur dazu, dass man noch andere Menschenleben mit aufs Spiel setzt.

Wie man hier sieht, war es sehr fahrlaessig, da er dabei ne Massenkarambolage ausgeloest hat.

Zu verstehen waere dieses Verhalten nur, wenn das umliegende Gebiet komplett bebaut waere, was aber hier nicht der Fall gewesen ist.
Kommentar ansehen
27.11.2009 09:49 Uhr von EvilMoe523
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Sehe auch nicht ein, dass die Versicherung dafür aufkommt. Erstens war die Entscheidung schon ziemlich fahrlässig, andere Menschenleben zu gefährden anstatt nur sein Eigenes beim Versuch sich zu retten und dann kommt nunmal der Punkt hinzu, dass ein Pilot nunmal bei solchen Abenteuern genauer planen muss, wenn es um Treibstoff geht, damit soetwas nicht passiert.
Kommentar ansehen
27.11.2009 10:06 Uhr von br666
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Natürlich: muss der Typ dafür haften. Da könnt ja jeder kommen.
Genauso wie Fussballvereine für Polizeieinsätze haften sollten, weil deren Fans rumrandalieren und öffentliches Eigentum mutwillig zerstören.
Was soll ich mit meinen Steuergeldern eigentlich noch alles finanzieren?
Kommentar ansehen
27.11.2009 10:32 Uhr von bigpapa
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
richtig so: Wenn dir der ADAC nen Kanister mit Sprit bringt, schreibt er dir auch eine Rechnung die du selbst zahlen musst.

Der Typ hat ein Flugschein, dann hat er vor den Start auch seine Hausaufgaben zu machen. Jeder motorisierte Fahrer guckt doch Routinemässig auf seine Spritanzeige und weis ca. wie weit er damit kommt.

Wie kann man das bei einen Flugzeug wo man ein Startcheckup machen muss übersehen.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
27.11.2009 11:54 Uhr von KingBO
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
heut noch Gesprächsthema im Büro...eine Kollegin von mir fuhr grad über die A52 nachhause und hat den Depp noch im Landeanflug gesehen...zum Glück war sie etwas schneller!
Und sicher muss er dafür aufkommen. Zum einen hatte er nicht genug getankt und der Düsseldorfer Flughafen war auch direkt in der Nähe!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?