26.11.09 20:26 Uhr
 722
 

Bayern Münchens Sieg gegen Haifa euphorisiert einen Fan

Nach dem 1:0-Sieg des FC Bayern in der Champions League gegen Maccabi Haifa hat sich ein Fan des deutschen Rekordmeisters auf dem Heimweg von der Polizei erwischen lassen als er 75 km/h schneller unterwegs weg war als erlaubt.

Die Polizeistreife machte den Mann am Autobahnkreuz Neufahrn ausfindig. Dort sind 100 Stundenkilometer erlaubt.

Als die Beamten den Mann nach den Gründen für seine Raserei befragten, äußerte dieser, der Grund sei seine Freude über den Sieg des FC Bayern gewesen.


WebReporter: volo
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Bayern, München, Sieg, Fan, Champions League, Haifa
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Champions League: Bayern München in Achtelfinale gegen Besiktas Istanbul gelost
Champions League: Nach 7:0 gegen Maribor gewinnt Liverpool auch 7:0 gegen Moskau
Champions League: Letztjähriger Finalist Atlético Madrid nach Gruppenphase raus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.11.2009 20:22 Uhr von volo
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Zum Glück haben die Bayern nicht 4 oder 5:0 gewonnen. Wer weiß, wie schnell er dann gefahren wäre...
Kommentar ansehen
26.11.2009 20:38 Uhr von nameless0815
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
na dann kan man doch mal ein auge zudrücken :P
Kommentar ansehen
26.11.2009 21:48 Uhr von jsbach
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Wann stelle sich vor, die: drücken ein Auge zu.
Wie verhält sich das dann bei irgendeinem anderen Anlass...??

Alles was Recht ist,... ich habe nur acht Bier aus Freude über den ....??? getrunken aber es ist ja nichts passiert.

Nene, der soll mal zu Fuß gehen.
Kommentar ansehen
26.11.2009 22:14 Uhr von Gorxas
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
na wenigstens einer freut sich *lach*

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Champions League: Bayern München in Achtelfinale gegen Besiktas Istanbul gelost
Champions League: Nach 7:0 gegen Maribor gewinnt Liverpool auch 7:0 gegen Moskau
Champions League: Letztjähriger Finalist Atlético Madrid nach Gruppenphase raus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?