26.11.09 18:56 Uhr
 608
 

Ungarn: Amoklauf an Universität

Ein 23-jähriger Student lief am heutigen Donnerstag an einer ungarischen Universität Amok.

Der junge Mann stürmte eine Lehrveranstaltung mit einer Pistole und schoss um sich. Ein Kommilitone wurde getötet und drei weitere schwer verletzt.

Der Täter wurde inzwischen schon von der Polizei gefasst. Er sei auffällig zurückhaltend und hätte laut Mitstudenten Alkoholprobleme.


WebReporter: tekkentsuki
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Student, Schuss, Universität, Pistole, Amok
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Ansbach: Bewährungsstrafe für Mann, der Freundin Abtreibungspille ins Essen gab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.11.2009 18:42 Uhr von tekkentsuki
 
+0 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.11.2009 19:02 Uhr von Runeblade
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
@autor: Die Videospiele waren noch NIE daran schuld. Schuld sind das soziale, allermeist schwache und gewalttätige Umfeld, mangelnde und lieblose Erziehung, Mobbing.... Durch Computerspiele werden weder das Töten geübt, das Zielen trainiert oder Gewalt anerzogen... Sie sind im Höchstfall ein Katalysator, sonst nix.

[ nachträglich editiert von Runeblade ]
Kommentar ansehen
26.11.2009 19:41 Uhr von bliss.rds
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Komisch: Da steht ALKOHOL Probleme und jeder denkt an Killerspiele oder was?
Kommentar ansehen
26.11.2009 19:44 Uhr von Marcus79
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Den ersten 2 Komments ist nichts mehr hinzuzufügen.

Danke
Kommentar ansehen
27.11.2009 17:50 Uhr von Terminator02
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich kann es schon seit Monaten nicht mehr hörn.

"Verbietet Killerspiele!" "Spieler ins Gefängnis!"


Das gibt einen schon fast den Grund selber Amok zu laufen.


Wie soll man bitte schön durch Shooter-Spiele lernen, ein Schütze zu werden? Wow, ich zock seit 2 Jahren Sniper Elite. Kann ich also jetzt sofort ein Scharfschützengewehr nehmen und gleich beim ersten Schuss jemanden einen Headshot genau zwischen den Augen verpassen, der über 1km weit weg ist? Das glaub ich weniger.
Bei solchen Entfernungen muss man vieles beachten.

Oder lerne ich durch Need for Speed und Gran Turismo Auto fahren? Wenn dem so wäre, hätt ich den Lappen schon mit 12 machen können.


Und ohne mich jetzt aus dem Fenster zu lehnen, würde ich einem Politiker, der gegen Ego-Shooter ist, sofort eins verpassen. Da könnte mir eine Klage sonst wo gestohlen bleiben.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?