26.11.09 15:37 Uhr
 701
 

Wegen Gummibärchen: Ehemann soll Frau getreten und mit dem Tod bedroht haben

Ein 25-jähriger Mann aus Wandsbek entdeckte Zuhause eine Tüte mit Gummibärchen, die seine Frau für den gemeinsamen dreijährigen Sohn gekauft hatte. Wegen der enthaltenen Gelatine, die ihm aus religiösen Gründen verboten ist, soll er wie von Sinnen auf seine Frau losgegangen sein.

Dies soll bereits der fünfte Übergriff des Mannes auf seine Frau gewesen sein. Sie wirft ihm vor, sie an den Haaren gerissen, bedroht, ihr ein Messer an den Hals gehalten, ihr Mobiltelefon kontrolliert und sie verprügelt zu haben, wobei ihr Trommelfell gerissen war.

Vor Gericht stellt sich der Mann indes selbst als Opfer dar. Er beschuldigt seine Frau, ihn terrorisiert zu haben und behauptet, sie nutze ihn aus. Die Frau möchte eine friedliche Einigung.


WebReporter: SuperHeinz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Frau, Tod, Ehe, Haribo, Gummibärchen
Quelle: www.abendblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Ansbach: Bewährungsstrafe für Mann, der Freundin Abtreibungspille ins Essen gab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.11.2009 15:32 Uhr von SuperHeinz
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Solch ein Aufstand wegen Gummibärchen? Das glaube ich nicht. Da muss mehr dahinter stecken!

Gibt es eigentlich auch Gummibärchen ohne Gelatine?
Kommentar ansehen
26.11.2009 15:54 Uhr von SuperHeinz
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
tatsächlich! http://www.purenature.de/...
http://www.amazon.de/...
http://das-ist-drin.de/...

Hoffentlich bringt der Mann seinem Sohn zum Trost mal sowas mit.
Kommentar ansehen
26.11.2009 16:21 Uhr von muppler5
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Wieso fehlen solche wichtige Infos in der News???? Als er die Haribo-Tüte im Küchenschrank sah, flippte Ibrahim S. aus - davon ist die Staatsanwaltschaft überzeugt. Der 25-Jährige, so die Anklage, soll seine Frau an den Haaren zu Boden gezogen, ihr in den Rücken getreten und dann gedroht haben: "Ich töte dich." Mutmaßlicher Grund: Die Gummibärchen für ihren Sohn (3) enthielten Schweine-Gelatine. Deren Verzehr lehne er als strenggläubiger Moslem jedoch aus religiösen Gründen ab.
Kommentar ansehen
26.11.2009 16:24 Uhr von SuperHeinz
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@muppler5: Wenn du etwas zitierst, dann bitte mit Gänsefüßchen!

Außerdem kann ich nicht jede Einzelheit abschreiben. Haribo habe ich geschrieben, das ist aber irgendwie geändert worden. Aber das hätte auch jedes andere Fruchtgummi mit Gelatine gewesen sein können.
Kommentar ansehen
26.11.2009 18:34 Uhr von Floppy77
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn er sich: ausgenutzt fühlt, soll er die Frau verlassen. Wer Frauen verprügelt hat keine Ehre und keinen Verstand. Und das er nur einmal zugeschlagen hat, das nehme ich ihm nicht ab.
Kommentar ansehen
28.11.2009 03:03 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein muslim-news oder el-türko-news? lol*
Kommentar ansehen
28.11.2009 20:24 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die haben beide einen an der Waffel: Er hat sie geschlagen, will aber von ihr bedroht und terrorisiert worden sein und mittlerweile vertragen sie sich wieder?

Dass er gar nicht strenggläubig sein kann weil er Alkohol trinkt, ist eine interessante Verteidigungsstrategie.
Macht Sinn, wenn er schon den Teil des Korans ignoriert, nach dem er seine Frau ehren soll...
Kommentar ansehen
28.11.2009 23:46 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Metallpresse: "Denn Haribo bietet aus vorauseilender und kriecherischer Unterwerfung heraus tatsächlich halal-Gummizeugs an"

Genau, andernfalls würden die kommen die das normale Zeugs nicht essen und ihnen die Bude anzünden.
Vegetarier und Veganer zum Beispiel, du Trottel.
Zielgruppenmarketing ist böse...

Bei manchen Kommentaren frage ich mich wirklich was die Verfasser geraucht haben.
Kommentar ansehen
01.12.2009 17:44 Uhr von supermeier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zuerst dachte ich an Veganer: aber dann las ich die News.

Vielleicht war er ja auch intellektuell gar nicht in der Lage zu verstehen dass die Gummibärchen nicht böse sind und man nicht sieben Steine danach werfen muss.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?