26.11.09 14:29 Uhr
 498
 

Ethikrat: Babyklappen sollen weg

Nach langen Beratungen hat der Deutsche Ethikrat eine Empfehlung herausgegeben, Babyklappen aufzugeben.

Das gilt ebenso für Angebote zur anonymen Geburt.

Der Rat sieht die Probleme nicht nur im ethischen, sondern auch im rechtlichen Bereich. Insbesondere das Recht der Kinder, zu wissen woher sie stammen, würde damit verletzt.


WebReporter: truman82
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Kind, Geburt, Babyklappe, Ethikrat
Quelle: www.dnews.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.11.2009 14:40 Uhr von vmaxxer
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
besser so: Als wenn das Neugeborene irgenwoanders "entsorgt" wird oder in schlimmen Verhältnissen aufwachsen muss.
Kommentar ansehen
26.11.2009 14:43 Uhr von Kirifee
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Sollte irgend ein Mitglied dieses Ethikrat es in den Himmel schaffen darf er dort gerne den Kindern erklären warum ihr Recht darauf zuwissen wer ihre eltern sind wichtiger ist als ihr Recht auf Leben oder er darf den Teenies die ihn am Bahnhof zusammen schlagen, sein Auto und Brantsetzen, seine Kinder ausrauben erklären warum ihr Recht darauf zu wissen wer ihre Eltern sind wichtiger ist als ein geordnetes, ruhiges Leben.
Kommentar ansehen
26.11.2009 14:44 Uhr von mutschy
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Was es nich alles für: Räte gibt... ZdJ, ZdM u nu noch der Ethikrat. Haben diese Räte Angst, in der Versenkung zu verschwinden, oder warum hört man nur Sachen von denen, bei denen man mitm Kopf schüttelt?

Babyklappen sollten bleiben u sogar noch ausgebaut werden. Es is allemal humaner, einem Kind seine leiblichen Eltern vorzuenthalten, als es im Dreck aufwachsen zu lassen, oder es gar erst Wochen/Monate/Jahre später irgendwo in Kühltruhen oder Blumenkübeln als skelttierte Leiche zu finden!
Kommentar ansehen
26.11.2009 15:02 Uhr von miezi
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@vorposter: frauen müssen besser verhüten?

verhütung ist nicht nur frauensache!
Kommentar ansehen
26.11.2009 16:18 Uhr von Lolali
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
klar ist verhütung nicht nur frauensache, aber schlussendlich sind es wir frauen, die schwanger werden und in einer beziehung mit kondom zu verhüten find ist nicht gerade prickelnd, also nehme ich lieber die pille. haben doch beide mehr davon.
Kommentar ansehen
26.11.2009 16:56 Uhr von psycoman
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sollten bleieben: also ich finde es nciht so schlimm, wenn die Kinder nicht ihre echten Eltern kennenlernen können. Diese wollen oder können sich nicht um die Kinder kümmern. Besser sie können so abgegeben werden, als dass sie irgendwo ausgesetzt oder umgebracht werden, oder?

Manche Eltern müssen aber noch lernen, dass man Kinder nicht einpflanzt oder einfriert, sondern einschult.
Kommentar ansehen
26.11.2009 17:45 Uhr von BeaconHamster
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Das wird das Auffinden von toten Säuglingen: garantiert in die Höhe treiben.
Kommentar ansehen
28.11.2009 01:09 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@lolali: Jop und die Pille ist dann wohl 100% sicher was?

Selbst Pille und Kondom zusammen bieten keine 100 %. Das scheinen ja nichtmal Ärzte hinzukriegen wenn sie beim Mann die Samenleiter durchtrennen.

Und wenn pro Jahr nur ein Kind vor der Tonne bewahrt wird lohnen sich diese Klappen. Und wenn nur eine Mutter den Schock verdaut hat und sich meldet, dann lohnen sie sich noch mehr.
Kommentar ansehen
27.12.2009 15:29 Uhr von Ray71
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also, ich weiß aus eigener Erfahrung, daß Pille und Kondom zusammen keine 100%ige Sicherheit geben, ich gehöre zu den 0,01 %, bei denen es zur Schwangerschaft kam. Dazu kam, daß die Schwangerschaft erst spät entdeckt wurde, da es keinerlei Anzeichen darauf gab. Gut, ich habe mein Kind behalten und es alleine großgezogen, ich kann aber auch sehr gut verstehen, daß sich manche Frauen mit einer solchen Situation überfordert fühlen und sich trotzdem total davor scheuen, auf ein Amt zu gehen und das Kind zur Adoption frei geben. In diesen Fällen finde ich die Babyklappe auf jeden Fall sehr wichtig, da sie tatsächlich das Leben manches Kindes retten - sei es vor Gewalt, Tod oder Vernachlässigung.

[ nachträglich editiert von Ray71 ]

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?