26.11.09 14:17 Uhr
 2.057
 

Preisrekorde mit Google Chrome-OS-Netbooks?

Für das Google Cloud-Betriebssystem braucht ein Netbook keine großen Anforderungen zu erfüllen. Ein Linux-Experte vermutet nun sogar, dass Google-OS-Netbooks schon für nur 20 Dollar zu kaufen sein könnten.

Lediglich SSD und ein kleiner Speicherplatz seien für das Google-Cloud-Betriebssystem notwendig - und diese Eigenschaften dürften Netbook-Hersteller nicht unbedingt viel Geld kosten.

Aber um einen derart niedrigen Preis verwirklichen zu können, müsste dieser von Google unterstützt sein. Mit Google-Anzeigen überlastete Netbooks klingen jedoch nicht besonders verführerisch.


WebReporter: paulapolina
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Google, Werbung, Betriebssystem, Netbook, Chrome OS
Quelle: www.netbux.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.11.2009 14:08 Uhr von paulapolina
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Die Netbooks werden sicherlich preisgünstiger sein, aber ein so niedriger Preis? Irgendjemand muss doch auch daran verdienen bzw.. die Hersteller werden ihre Geräte bestimmt nicht derart verschleudern.
Kommentar ansehen
26.11.2009 14:55 Uhr von deathcrush
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
hmm: evtl ist es nur ein Marketing-Gag..
20 Dollar klingen einfach TOTAL unrealistisch.

SSD Speicher ist nicht gerade "billig"
LC-Displays selbst bei einer kleinen "Netbook-Auflösung" sind schon teuerer als der "Angebliche" kaufpreis des Netbooks.

Das ist eindeutig ne Ente.. -.-

Realistisch sind da Preise von 100$ aufwärts..

[ nachträglich editiert von deathcrush ]
Kommentar ansehen
26.11.2009 15:41 Uhr von desapanda
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@deathcrush: 20 US$ im Einkauf sind zwar sehr niedrig angesetzt aber durch aus im Berreich des machbaren 30 US$ wird wohl aber eher stimmen.

SSD Festplatten mögen nicht grad billig sein, eine Simple SD-Karte (2-4GB Speicher sollten für Chrome OS aussreichend sein) kostet nix.

Selbst die Displays (7-9") kosten nicht mehr als 15US$ im Einkauf bei entsprechender Stückzahl.
Kommentar ansehen
26.11.2009 17:38 Uhr von rolf.w
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nunja: Käme ja darauf an, inwieweit das BS mit dem Netbook verankert ist. Bis jetzt kann man bei jedem modernen Rechner das BS gegen ein anderes austauschen.
Bis jetzt sehe ich beim "Cloudcomputing" eher das Problem in der Datensicherheit und der noch mangelnden Infrastruktur.
Kommentar ansehen
26.11.2009 19:15 Uhr von buzzensteiner2008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum nicht ? das billig(st) netbook a110 von one.de kostet mit 2GB SSD, 512MB RAM und linux derzeit auch nur 99 Tacken... wenn ich den normalen Preisverfall runterrechne auf so ein Jahr... warum sollte ein derart ausgestattetes Netbook nicht um 20-30 Tacken kosten ?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?