26.11.09 13:12 Uhr
 7.714
 

Nachfolger von PC-Spielen: Ein Trend, der auch nach hinten losgehen kann

"Call of Duty 6: Modern Warfare 2" ist der direkte Nachfolger von "Call of Duty 4: Modern Warfare" und wenn es nach Robert Kotick, Chef von Hersteller Activision geht, dann soll die Serie möglichst viel Profit einbringen. Auch in Zukunft.

Allerdings ist das Serien-Rezept längst nicht so unumstößlich, wie manch Hersteller denkt. Denn es gibt auch Serien, die über die Zeit hinweg durchaus an Qualität verloren.

So konnte sich die "Empire Earth"-Serie lediglich bis zum zweiten Teil behaupten. Bereits der dritte Teil fiel bei Kritikern durch. Ebenso erging es Spielen wie "Brothers in Arms" oder "Stronghold".


WebReporter: hermann_otto
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Spiel, Serie, Nachfolge, Call of Duty: Modern Warfare 2
Quelle: www.pcgames.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.11.2009 13:48 Uhr von RycoDePsyco
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
Versteh ich nicht Verstehe ich nicht, COD 6 ist doch auch auf Abwegen.

Auch wenn es aus Neugier viele gekauft haben, so wird dennoch viel über das Spiel geschimpft.

Dies könnte somit ein Grund sein, warum das Spiel in den nächsten Jahren immer weniger gekauft wird.

Den Grund kennen ja alle COD Spieler.

[edit;wazzztl]
Kommentar ansehen
26.11.2009 13:53 Uhr von Josch93
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
naja Ich meine bei CoD: MW 2 zeigt sich dieser Effekt aber auch schon finde ich (siehe Einzelspieler).

Die anderen Beispiele treffen durchaus zu, so auch Moorhuhn, Age of Empires und das so hochgelobte "Final Fantasy" (wobei ich bei diesem nichtmal weiß bei welchem Teil die gerade sind...17?)
Kommentar ansehen
26.11.2009 14:35 Uhr von The_Outlaw
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Josch93: Die Hauptreihe (gibt ja mittlerweile auch einige Ableger für die Wii, den Nintendo DS und die PSP) bekommt nächstes Jahr Teil 13 spendiert.
Zu Final Fantasy muss man aber sagen, dass man durchaus mittlerweile neue Schritte wagt. Teil 12 wurde von den Nostalgikern zerrissen, weil es einige neue Dinge versuchte (gerade beim Kampfsystem), dennoch war es ein sehr gutes Spiel.
Mag generell zwar sein, dass sich die Teile oft eher (nur) in Details unterscheiden, aber (alles nun meiner Meinung nach) a) sind nun mal fast alle japanischen Rollenspiele irgendwie gleich und b) sticht Final Fantasy auch eher mit seinem Umfang und seinen immer wieder neuen, brillant erzählten Geschichten hervor, was mit FAST jedem Teil gut ging bisher. Und das ist gegenüber z. B. 99% aller Ego-Shooter schon mal ein Vorteil, die fast immer dasselbe Szenario zeigen und wo man nach ein paar sehr wenigen Stunden durch ist. (Wobei ja natürlich jeder anders abwägt, ob man epische Geschichten, kurze Unterhaltung für zwischendurch, möglichste realistische Simulationen oder sonst was will.)

Ansonsten ist es wohl nicht unbedingt neu, dass sich Spielereihen, die sich irgendwie mal einen Namen gemacht haben, oft keinen großen Fortschritt brauchen, um sich zu verkaufen. Es kommt eher darauf an, was man aus dem, was man schon hat, macht. The Legend of Zelda oder Super Mario haben sich von Teil zu Teil kaum verändert im Grundgerüst, aber jeder Teil war doch irgendwie etwas völlig Neues. Solange etwas Funktionierendes neu eingepackt wird und dem Spieler das Gefühl vermittelt, dass man das so noch nicht erlebt hat, langen gewissen Patentrezepte.

Ego-Shooter sind nur, wie ich finde, mittlerweile ´´zu erfolgreich´´, was heißen soll: Fast egal, was die Entwickler hinschmeißen, solange es technisch aktuell ist und das zeigt, was man so schon kennt und liebt, langt es. Außer S.T.A.L.K.E.R. und Bioshock fallen mit jedenfalls kaum wirklich herausragende Titel ein, die spielerisch erfrischend UND kommerziell erfolgreich waren. Ich denke, wenn ein Genre jemals komplett stagniert, fängt es bei den Ego-Shootern an.
Kommentar ansehen
26.11.2009 14:54 Uhr von fatalerror65
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
COD 4: war eines der besten Games die ich kenne, ich kann nicht verstehen das sein Nachfolger dann verändert wird.
Jetzt wo Punkbuster die meisten Cheater erkennt und bannt wird einfach mal ein anderes Anticheattool benutzt, was wohl nich so funzt wie es soll. Die hätten alles so lassen sollen. Nur neue Maps und neue Missionen fertig


wer schreibfehler findet darf sie behalten und jetzt her mit den minuspoints

[ nachträglich editiert von fatalerror65 ]
Kommentar ansehen
26.11.2009 20:31 Uhr von Pitbullowner545
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Empire Earth fiel vielleicht bei dem Müllverlag durch wo Herman_Otto arbeitet, computec übrigens

im grunde ist es nen gutes spiel, aber eben anders
Kommentar ansehen
27.11.2009 10:16 Uhr von yarrack_obama
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
immer: diese warfare werbung ..

ich hab warfare und world at war durchgezockt auch online und das NEUE hat doch viele Neuerungen oder nicht ?

Messer werfen, Herzschlagerkennung, Kisten, Raketenangriffe, Atombomben, zig neue Waffen und vieles mehr..

Es gibt fast 20 Level..

Ich weiss nicht was ihr NEUES erwartet das ist und bleibt ein Kriegsspiel zu Land zu Wasser und in der Luft nur die Szenarien ändern sich halt

Das einzige was ich zu bemängeln habe ist die Grafik und diese nervigen bunten Popups
Kommentar ansehen
27.11.2009 12:09 Uhr von Renay
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Wieso springen die von 4 auf 6 gibts kein CoD 5?
Kommentar ansehen
27.11.2009 12:33 Uhr von skullx
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Renay: World at War?
Ab dem fünften Teil bzw. WaW hat man beschlossen keine Nummerierung mehr zu machen. Und CoD 6 heißt offiziell auch nur CoD (MW2)
Kommentar ansehen
28.11.2009 14:15 Uhr von DeadScreamSymphony
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
davon kann ich auch ein liedchen singen ich fand das spiel dungeon keeper ziemlich gut (war für win9x und NT 4.0) und die fortsetzung dungeon keeper 2 fand ich dermaßen schlecht dass ich das spiel in die ecke gelegt hab und nie wieder gespielt hab. ... im übrigen ist die herstellerfirma bullfrog dann weil das spiel zu spät und zu schlecht war pleite gegangen ...

weiteres beispiel ist das spiel sacred

der erste teil war eigentlich sehr gut aber nachdem der zweite teil kam war ich sehr enttäuscht davon ...

entwicklerstudio pleite

nochmal Modern Warfare 2

singleplayer mäßig, multiplayer instabil, angebliche cheater permanent gebannt

EA verdient sich dumm und dämlich ...

was läuft da schief????
gute spiele die einen würdigen nachfolger verdienen werden als fortsetzung total verhunzt und die kleinen gehen pleite und die großen verdienen noch mehr ...

[ nachträglich editiert von DeadScreamSymphony ]

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?