26.11.09 12:39 Uhr
 2.617
 

Größtes moslemisches Gotteshaus Deutschlands ein Touristenmagnet

Angaben der "Basler Zeitung" zufolge sei man beim Bau dieser größten Moschee Deutschlands in keinster Weise auf Widerstand gestoßen, mittlerweile sei sie ein Touristenmagnet.

Die Baukosten lagen laut Angaben bei 7,5 Millionen Euro und diese Moschee habe den Duisburger Stadtteil Marxloh erheblich aufgewertet. Alleine im Anfangsjahr zählte man 100.000 Besucher.

Ziel des Baus war es, ein offenes Gotteshaus für alle zu errichten.


WebReporter: Kangal-57
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Islam, Duisburg, Moschee, Tourismus, Widerstand
Quelle: bazonline.ch
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

103 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.11.2009 12:30 Uhr von Kangal-57
 
+42 | -58
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.11.2009 13:00 Uhr von easye
 
+51 | -35
 
ANZEIGEN
@lenoXparker: übernimm du das doch, hat deinem körper scheinbar nicht geschadet, als du dich deines gehirns entledigt hast.
Kommentar ansehen
26.11.2009 13:03 Uhr von Splinderbob
 
+29 | -20
 
ANZEIGEN
Finde es toll das wir so etwas in unserem Land haben. Damit zeigen wir der Welt das wir ein tollerantes Völkchen sind. Schließe mich da der Meinung des Autors an.
Ich hoffe das sich daran andeer Länder ein beispiel nehmen werden. Ne katholische Kirche inner Türkei währe doch mal was. Oder gibts das schon ? ^^

[ nachträglich editiert von Splinderbob ]
Kommentar ansehen
26.11.2009 13:09 Uhr von schwesterwelle
 
+54 | -30
 
ANZEIGEN
7,5 Millionen Steuerzahlereuro: und unsere Schulen verrotten.
Toll.

Über Spanien lacht die Sonne, über Deutschland die ganze Welt.
Kommentar ansehen
26.11.2009 13:10 Uhr von Kangal-57
 
+25 | -31
 
ANZEIGEN
Ne katholische Kirche inner Türkei währe doch mal was. Oder gibts das schon ? ^^


Lutiszch,...sogar die größte Orthodoxse Kirche bzw Haupsitz des Orthodoxen Patriarchates ist in der Türkei. Merk mal was!
Kommentar ansehen
26.11.2009 13:12 Uhr von schwesterwelle
 
+33 | -24
 
ANZEIGEN
@Kangal-57: Christen werden in der Türkei verfolgt und ab und zu auch mal ermordet. Kirchen dürfen nicht gebaut werden. Eigentum darf die christliche Kirche in der Türkei auch nicht besitzen und keine Geistlichen ausbilden.
Kommentar ansehen
26.11.2009 13:17 Uhr von gmaster
 
+24 | -27
 
ANZEIGEN
@schwesterwelle: wer hat dir denn so ein Schwachsinn erzählt?
Kommentar ansehen
26.11.2009 13:33 Uhr von XGhostDogX
 
+40 | -16
 
ANZEIGEN
Schade nur: dass es Moslems hauptsächlich um die Verbreitung ihrer Religion geht und um uns Ungläubigen "den wahren Glauben zu zeigen", nicht um in prachtvollen Bauten zu beten.

Ich finde das sieht sehr nach Missionierung aus.

"Ziel des Baus war es, ein offenes Gotteshaus für alle zu errichten."

Ich glaube nicht, dass jemand der nicht dem Islam zugehört in eine Moschee zum Beten geht. Ich denke, dass das Ziel des Baus eine Farce ist - jedem zeigen zu wollen, dass eine Integration stattgefunden hat, weil Deutschland sich bereit erklärt Moscheen zu bauen.

" Solche Bauten sind ein Zeichen der Integration denn es ist ein Hinweis das Muslime sich hier Zuhause fühlen."

Nein, es wäre ein Zeichen der Integration, wenn Muslime in die Kirchen gehen, nicht anders herum. Es findet keine Integration statt, sondern es wird ein Multikulturalismus betrieben. Wem seine deutsche Identität und Kultur egal ist, der darf gerne applaudieren und sich freuen.

P.S.: ich bin Ausländer, ich darf Deutschland mögen, nicht so wie die Deutschen, die seit 45 deutschlandfeindlich sein müssen. Ach diese tolle Gesellschaft in der wir leben... :)
Kommentar ansehen
26.11.2009 14:13 Uhr von varna
 
+22 | -15
 
ANZEIGEN
Eine Schande ist das: und vor allem wie es in den MEdien presentiert wird. Fakt ist, dass das Ding einer Gemeinde zur Verfügung steht die sich sehr gerne abschottet, nichts mit Integration zu tun haben will und hier trotz des Widerstands dagegen, tut und lässt ganz frech wie es einem gerade passt. Touristenmagnet??? Will man uns in deutschland jetzt schon erzählen dass wir Dank Moscheen bessere Tourismusgeschäfte haben? So eine verlogene Propaganda ist fast schon unglaublich wie auch peinlich......diese Dinger gehören verboten und/oder überwacht.

Und nochwas.....diese fast 8 Millionen wären besser in die Integration, sprachlich wie sozial sogenannter Muslime geflossen als so einen Wahnsinn zu finanzieren. Ach so ja stimmt, für diese Typen und damit sie nichts machen müssen, gehen WIR ja arbeiten, hab ich fast vergessen.
Kommentar ansehen
26.11.2009 15:04 Uhr von ICEcreemMAN
 
+17 | -11
 
ANZEIGEN
@varna: 1. als die neue synagoge in berlin eingeweiht wurde, wurde dies auf den sendern ard und zdf um 20:15uhr ausgestrahlt
2. wurde die synagoge mit steuergeldern finanziert
3. die moschee und alle moscheen in deutschland sind privat bzw. nicht von deutschen steuergeldern finanziert!!!

soll das nun etwas heißen wenn es eine synagoge ist ist alles in ordnung(hmmm ja weil die deutschen ja damals 7-8 mill. juden getötet haben....das würde bestimmt wieder alles gutmachen und wir wären wieder freunde)

also erst nachdenken und dann reden @varna and friends

[ nachträglich editiert von ICEcreemMAN ]
Kommentar ansehen
26.11.2009 15:05 Uhr von John McKollin
 
+19 | -8
 
ANZEIGEN
Ziel des Baus war es, ein offenes Gotteshaus für alle zu errichten.

Den Spruch kann aber wirklich keiner ernst nehmen, der die miesepetrig dreinblickenden Gestalten Freitags z.B. vor den Moscheen schon stehen sah.

Man wird ja schon misstrauisch beäugt wenn man nur neugierig nach rechts und links schaut statt auf den Boden beim Vorübergehen.

Ich bin mir sicher, da ist kein Nichtmoslem "herzlich eingeladen" seinen glauben darin zu bezeugen.

Mit einem sichtbar getragenen Kreuz oder Davidsstern wäre es sicher sehr ungesund, sich dort sehen zu lassen.
Kommentar ansehen
26.11.2009 15:11 Uhr von Airdamn
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
@schwesterwelle: In der Quelle steht: 7,5 Millionen Euro waren verbaut worden, über die Hälfte aus Spenden; den kleineren Teil haben das Land Nordrhein-Westfalen und die Europäische Union beigesteuert.

Also nix nur Steuergelder.
Kommentar ansehen
26.11.2009 15:36 Uhr von mr_shneeply
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
Steuergelder: und woher bekommt das Land Nordrhein Westfalen sein Geld?
Kommentar ansehen
26.11.2009 16:22 Uhr von mr_shneeply
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
die Seminarräume werden das einzige sein was sich integriert..

ich werde da mal vorbeifahren und in kurzen Hosen und Muskelshirt zum beten gehen.

Mal sehen was Gott da macht :-)
Kommentar ansehen
26.11.2009 16:25 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
Kangal: Wer soll denn auch protestieren wenn fast alle Einwohner Moslems sind ... -.-
Kommentar ansehen
26.11.2009 16:30 Uhr von Floppy77
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@Airdamn: Wie mr_shneeply bereits dargelegt hat bekommt das NRW sein Geld durch Steuern, und fast 20 % vom Etat der EU zahlt Deutschland, also ebenso durch Steuern.
Kommentar ansehen
26.11.2009 16:37 Uhr von Kangal-57
 
+11 | -14
 
ANZEIGEN
..Also wenns nach mir gibt sollte in jedem Ort wo ne Kirche steht auch wenigstens eine Moschee sein, denn sonst wäre es doch unfair oder nicht? Außerdem der Steuergelder Einwand ist keineswegs begründet, Türken zahlen auch Steuern. :P

Weiter Bauvorschläge von mir wären, Hamam, Gewürzbazar, Türkisches Museeum....


[ nachträglich editiert von Kangal-57 ]
Kommentar ansehen
26.11.2009 16:41 Uhr von casus_187
 
+8 | -16
 
ANZEIGEN
Und wer zahlt die Steuern ? Zahlen die Moslems keine Steuern ?

Schade, wäre der Zuschuss höher gewesen, so wäre die Moschee viel schöner und Deutschland würde besser dastehen.

Bilder:
Habe Links zu schönen Moscheen angegeben aber, es funktionieren hier keine Links.
Man gebe bei google Bildersuche moscheen ein.


Deutschland würde eine schönere Moschee sicher nicht schaden.

[ nachträglich editiert von casus_187 ]
Kommentar ansehen
26.11.2009 17:05 Uhr von Floppy77
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Moscheen oder Kirchen: zu bauen ist nicht Sache des Staates, sondern von den jeweiligen religiösen Gemeinschaften, die alle genug Geld für solche Vorhaben selbst aufbringen können.

Die Steuergelder hätte man auch sinnvoller ausgeben können, z. B. in der Bildung, auch für Kinder von ausländischen Familien, oder Kurse für Erwachsene. Ein Teil von Integration geschieht auch dadurch, dass man dieselbe Sprache spricht.

@casus_187
Dann sollte aber auch in jeder Hauptstadt eines islamischen Landes ein großer Dom der Christen stehen. Würde ihnen auch nicht schaden.
Kommentar ansehen
26.11.2009 17:12 Uhr von Rupur
 
+7 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.11.2009 17:24 Uhr von supermeier
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Gibt es noch nicht genug Tempel: in diesm Land? Brauchen wir wirklich noch mehr Perversionen?
Kommentar ansehen
26.11.2009 17:32 Uhr von Rupur
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
@darmspuehler: Cool man, jetzt hast du mich mit deinen drittklässler Sprüchen voll gedisst alter jeah ;). Renn schnell zu deinen Homies und erzähls denen!!
Kommentar ansehen
26.11.2009 17:32 Uhr von NorthEastWestSouth
 
+6 | -13
 
ANZEIGEN
------>Einmal auf den roten Button klicken, danke! Man,man,man..da gibt es mal eine positive Nachricht über diese Moschee und ihr nörgelt immer noch rum..Wenigstens ein Touristenmagnet in Deutschland.
Kommentar ansehen
26.11.2009 18:35 Uhr von Falkone
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
???
Kommentar ansehen
26.11.2009 18:48 Uhr von Kangal-57
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
@Banani: Mit verlaub, sag mal aus welcher Psycho-Klink bist du eigentlich getürmt?

[ nachträglich editiert von Kangal-57 ]

Refresh |<-- <-   1-25/103   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Erst 15-Jährige gewinnt die Goldmedaille im Eiskunstlauf
7.000 Euro-Bescheid für Flüchtlinge - Anwalt ermittelt gegen Hasskommentare
Frankfurt: "Lasermann" wegen Mordes im Jahr 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?