26.11.09 10:22 Uhr
 928
 

Forscher: Formaldehyd löst unter Umständen Krebs aus

Ungefähr zwei Millionen Amerikaner kommen täglich bei der Arbeit mit Formaldehyd in Kontakt.

Amerikanische Krebsforscher haben nun bewiesen, dass der Stoff Krebs auslösen kann.

Pathologen und Beerdigungsmitarbeiter weisen schon lange ein erhöhtes Risiko für Blutkrebs auf. Auch eine seltsame Art von Krebs in der Nase löst der Stoff aus. Formaldehyd wird aber nicht nur im Zusammenhang mit Leichen verwendet.


WebReporter: truman82
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Wissenschaft, Forscher, Krebs, Tumor, Erreger, Bestattung
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.11.2009 10:36 Uhr von Leeson
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
dnews = old news: das hat mit meine Mom schon vor 15 Jahren gesagt.
Das Zeug war damals schon in Schrankwänden/Pressholz enthalten.
Bereits 2004 wurde von der IARC Fomaldehyd als Krebserregend eingestuft.
Aber die Amis hängen ja ohnehin etwas hinterher mit ihnen Forschungen

//keine USA hetzt!!!
Kommentar ansehen
26.11.2009 11:21 Uhr von yarrack_obama
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
NA UND !? machen zigaretten, schlechtes essen, mangelnde bewegung und stress auch ....


es ist doch alles vollgepanscht mit irgendwelchen gesundheitsschädlichen stoffen die wir Dummen uns reinpfeifen müssen und das nur weil es an irgendwelchen pseudo kontrollstellen vorbeigerauscht ist die von denselben installiert worden sind ....als beispiel

FLUOR hochgiftiger Industrieabfall 3 x giftiger als Arsen wird uns als gesund verkauft und gut für die Zähne (für den Zahnarzt vielleicht) weil es günstiger ist es in kleinen mengen zuzuführen als kostspielig abzubauen ;D

aber das ist nur 1 von zig beispielen ...hört auf zu glauben das irgendjemandem etwas an eurer gesundheit liegt
Kommentar ansehen
26.11.2009 11:36 Uhr von jpanse
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Von meinem Büro aus kann: ich die Leute dabei beobachten wie sie für Weihnachten dekorieren.

...interessant.

[ nachträglich editiert von jpanse ]
Kommentar ansehen
26.11.2009 13:09 Uhr von Schischkebap69
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Thema:

Also das ist doch wirklich ein alter Hut. Sowas hab ich schon in der Lehre gelernt und die ist seit 10 Jahren vorbei...

@yarrack_obama

"FLUOR hochgiftiger Industrieabfall 3 x giftiger als Arsen wird uns als gesund verkauft und gut für die Zähne (für den Zahnarzt vielleicht) weil es günstiger ist es in kleinen mengen zuzuführen als kostspielig abzubauen ;D"

Nein, das stimmt so nicht. In der Zahncreme ist Fluorid (F-) in Form von Calciumfluorid. Dieses ist scher wasserlöslich und somit nicht gefäghrlich (zumindest übersteigt hier der Nutzen die Toxizität). Die Menge macht schließlich das Gift.
Zu viel Wasser hemmt die Atmung^^

Benutzt du keine Zahncreme? Oder etwa noch Omas gute alte Schleifpaste? Deine Zähne möchte ich nicht sehn xD

[ nachträglich editiert von Schischkebap69 ]
Kommentar ansehen
26.11.2009 13:33 Uhr von Leeson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist aber wahr das jeder möglicher Scheiß ins Essen gemixt wird um Kosten zu sparen.
Neulich kam erst wieder ein Bericht im TV über ein Bindemittel auf chemischer Basis.
Da es kein Lebensmittels ist, muss es auch nicht auf Verträglichkeit geprüft werden und wurde zugelassen. Deswegen muss es auch nicht bei den Inhaltsstoffen aufgeführt werden.
Hauptsache die Bosse bekommen ihr Profit und der Rest ist egal.
Kommentar ansehen
26.11.2009 14:09 Uhr von yarrack_obama
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@host /Schichkebap: Fluoride sind generell schädlich und es kommt nicht auf die Dosierung an weil alle glücklichen die Ihre Zähne damit putzen haben im Alter große Probleme mit ihrem Zahnfleisch und werden zu Dauerpatienten. Das hat mir meine Tante die Zahnärztin ist mal nach andauerndem Nachfragen durch die Blume so erzählt. Das war für mich ausreichend.


Und Host JA SCHÖN in Pandemrix vielleicht nicht. aber es gibt ja auch nicht nur diesen einen Impfstoff und wenn du die News hier verfolgst siehst du das in Kanada schon 200 Menschen mal eben gestorben sind, vielleicht ist da doch mehr dran als man ihr glaubt....ich bin kein arzt ich wäge immer nur ab

@schich:

keine Zahncreme ? Junge wenn du so ne Zahncreme wie ich benutzen wolltest musste erst mal dein sparschwein zerschlagen ..es gibt verdammt viele alternativen und zahnpasten die BEWUSST nicht mit Fluoriden und sonstigem vollgepackt sind ..meine Zähne kann ich dir nicht zeigen aber ich weiss ohne deine gesehen zu haben das meine weisser sind aber das sprengt jetzt den Rahmen..
Kommentar ansehen
26.11.2009 17:09 Uhr von Tinnu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
formhaldhyd ist aber auch in den impfstoffen enthalten. wegen der haltbarkeit...

nalos, alle ab zum impfen und sich ne dosis krebserregende stoffe holen, denn waurm sollen wir gesund bleiben?
Kommentar ansehen
26.11.2009 18:32 Uhr von Falkone
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das war vor 30 Jahren schon bekannt !!! Mehr gibts dazu nicht zu sagen
Kommentar ansehen
26.11.2009 19:10 Uhr von cheetah181
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
yarrack_obama: "Und Host JA SCHÖN in Pandemrix vielleicht nicht. aber es gibt ja auch nicht nur diesen einen Impfstoff"

In "Natrium-2-(ethylmercurithio) benzoat" kannst du am "mercuritihio" erkennen, dass Quecksilber enthalten ist, allerdings als Verbindung. Genau darauf wollte hostmaster hinaus...an solch geringen Mengen einer solchen Verbindung stirbt mit Sicherheit niemand.

"keine Zahncreme ? Junge wenn du so ne Zahncreme wie ich benutzen wolltest musste erst mal dein sparschwein zerschlagen .."

Tja dann lässt sich ja mit Unwissenheit viel Geld verdienen.

Giftige (wasserlösliche) Fluoride greifen sofort die Knochen und Zellen an. Wenn das Fluorid in Zahnpasta gefährlich wäre, würden keine alten Frauen davon Zahnfleischprobleme bekommen, sondern sofortige Verätzungen etc.

Isst du eigentlich Natriumchlorid? Obwohl Natrium und Chlor enthalten ist?
Kommentar ansehen
26.11.2009 23:44 Uhr von JesusSchmidt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
bis mitte der 80er wurde formaldehyd hier: in der gegend vielfach von privatleuten als holzschutzmittel für zäune, gartenmöbel usw benutzt. mitte der 80er dann wurde bekannt, dass man davon krebs bekommen kann...

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry
Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?