25.11.09 22:05 Uhr
 10.063
 

Ist das Emirat Dubai zahlungsunfähig?

Die Regierung des Emirates Dubai bat am heutigen Mittwoch, bei den Bauherrn der Palmeninsel, um einen Zahlungsaufschub von mindestens sechs Monaten. Dieser Schritt wird seitens der Regierung mit Restrukturierungsmaßnahmen begründet.

Die Forderung von 3,5 Milliarden Dollar war lange bekannt. Zusätzlich stehen für die kommenden Monaten weitere Rückzahlungsverpflichtungen von fast sechs Milliarden Dollar an. Die Anleihemärkte reagierten sofort mit einem 30 prozentigen Anstieg der Kreditausfallversicherungen für Dubais Schulden

Wenn in zwei Wochen die nächsten 3,5 Milliarden Dollar fällig werden, wird sich zeigen, ob das Emirat überhaupt noch zahlungsfähig ist. Sollte das Emirat zahlungsunfähig sein, so hat dies international Folgen und könnte die Wirtschaftskrise weiter anheizen.


WebReporter: globi123
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Börse, Schulden, Dubai, Zahlung, Gläubiger, Palme
Quelle: de.reuters.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2009 22:29 Uhr von Nachrichtenleser
 
+34 | -9
 
ANZEIGEN
Öl, der Motor der Welt: Solange Dubai Ölvorkommen kontrolliert, solange bekommen sie jeden Kredit den sie wünschen.
Kommentar ansehen
25.11.2009 22:36 Uhr von dr.b
 
+24 | -1
 
ANZEIGEN
@Nachrichtenleser: Dubai ist von den Emiraten mittlerweile so ziemlich das trockenste und da ist nicht mehr lange viel mit Öl. Von großartiger Kontrolle an bedeutenden Ölmärkten kann gar keine Rede sein. Darum spielt ja Dubai auch das Spiel mit Bauprojekten, etc....sie sind gemessen an den Verbindlichkeiten jetzt schon Pleite...
Kommentar ansehen
25.11.2009 22:43 Uhr von jsbach
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Das die Ölvorkommen: schon länger am "absacken" sind, ist ja Wirtschafts interessierten Lesern bekannt. Von Zahlungsunfähigkeit möchte ich da nicht sprechen, da müssen sie halt an ihre vielen Industriebeteiligungen, Aktien etc. ran...aber mit Verlusten, die dann die betreffenden Unternehmen z.B. Daimler treffen könnten... also den Einelaktionär auch!
Den Banken haben auch noch längst nicht alles ausgestanden....
Jetzt geht der Tanz erst richtig los...

[ nachträglich editiert von jsbach ]
Kommentar ansehen
25.11.2009 23:07 Uhr von kurdish-kaya
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
dA haben sich ja wohl einige ölbesitzer zu viel vorgenommen

die wollten aus einer wüste ein paradies machen, haben dies auch geschafft
aber der preis ist ziemlich hoch
Kommentar ansehen
25.11.2009 23:09 Uhr von iwantmore
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Erklärung: Ehm, Schande über mich, aber ist die Regierung in Dubai gleichzeitig auch die Königsfamilie?

Ich hab mich bislang nicht groß um dieses Thema gekümmert, deshalb trifft mich das jetzt aus heiterem Himmel?
Und die Palmeninsel ist auch ein Flopp? OH man, das sieht man mal was die täglichen Medien einem verheimlichen o.O
Kommentar ansehen
25.11.2009 23:34 Uhr von Nachrichtenleser
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Profis: Klar sprudelt in Dubai das Öl nicht mehr von alleine aus dem Boden.
Aber das bedeutet kurzfristig nur das die Förderung teurer wird.
Viel Öl ist in Sandschichten enthalten - dieses ist mit moderner Technik auch förderbar.

Dubai ist schon recht klever, es vollzieht den Wandel zum Touristikdienstleister.

Und auch so klever durch Zahlungsverzug Vorteile in Anspruch zu nehmen. Da sitzen studierte Finanzjongleure in der Familie.
Dubai ist massig reich - und läßt das Geld arbeiten.
Kommentar ansehen
25.11.2009 23:35 Uhr von kingoftf
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Von den Inselhäuern: sind viele nicht verkauft oder wurden nur zum zocken gekauft und werden nun nicht weiter verkauft.
In den Lagunen der Inseln Brackwasser.
Hotels dort haben etagenweise dicht gemacht, weil nicht genug Urlauber kommen.
Ich würde in diesem Disney-World nie Urlaub machen wollen.
Kommentar ansehen
25.11.2009 23:40 Uhr von owii
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Das Wasserproblem ist nicht bei der Palme sondern bei der Welt und wurde mitlerweile auch gelöst ...

So viel also zum Halbwissen was hier teilweise in den Kommentaren gepostet wird!
Kommentar ansehen
26.11.2009 00:53 Uhr von JustRegistered
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
naja: fahren demnächst wieder ein paar dumme touris in dieses öde wüstenland mit dem künstlichen schick und lassen ihr geld da. problem gelöst.
Kommentar ansehen
26.11.2009 01:57 Uhr von lord-helmchen
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
nee, owii das mit dem wasserproblem ist sehrwohl schon seit langem bei der palme der fall. ums genau zu sagen bei der 1. künstlichen inselgruppe in Palmenform. es wird ja mitlerweile schon n paar km weiter die 2. palme gebaut und dort wurden die baulichen maßnahmen so geändert das es die wasserprobleme nicht geben soll. aber an der ersten hat sich kaum was verbessert. die info is problemlos über googel ect überprüfbar!
Kommentar ansehen
26.11.2009 06:42 Uhr von fridaynight
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
wir bezahlen das doch ;): sobald wir wieder an die Tankstelle fahren.
Kommentar ansehen
26.11.2009 07:34 Uhr von DerRazor
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@iwant Die Königsfamilie wird da auch "nur geduldet" und sie besteht aus hunderten von Prinzen wobei nur die wenigsten Geld haben und bekannt sind. Das kommt davon, dass es dort eben erlaubt ist mehrere Frauen als Gebährmaschinen zu führen und dort Verhütung nur was für Weicher ist.

Das soetwas früher oder später passieren musste war klar, wenn man dermaßen über seine Verhältnisse lebt. Aber es sind auch schon mehrere Fälle bekannt. Z.B. hier in Deutschland mit offenen Krankenhaus Rechnungen im sechstelligen Bereich. Aber pleite sind sie noch lange nicht, denn die Stecken in zuvielen anderen Firmen als Teilhaber mit drin oder besitzen Immobilien auf der ganzen Welt.
Kommentar ansehen
26.11.2009 09:05 Uhr von saber_
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@lord-helmchen ich kenn mich zwar null aus...und in dubai war ich auch noch nicht.... aber eins kann ich dir versichern...

derjenige der dieses projekt geplant hat...der hat auch zu 99%iger wahrscheinlichkeit einmal an die wasserstroemungen gedacht... und da in der palme genug totwasserbereiche sind wird da wohl auch eine technische loesung zur verfuegung stehen die schon installiert ist....

wenn die kerle schon die gesamtablenkung der meeresstroemungen UM die palme beruecksichtigt haben... dann werden sich auch wohl an die IN der palme gedacht haben... so dumm sindse auch net...


und deine quellen sind nicht wirklich aussagekraeftig... das sind medienberichte die nicht wirklich von ingenieuren oder sachbearbeitern verfasst wurden und eher die subjektive meinung des autors spiegeln;)
Kommentar ansehen
26.11.2009 10:49 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
ich würd feiern: wenn denenen das geld ausgeht ^^
Kommentar ansehen
26.11.2009 11:47 Uhr von Hingucker
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Der Pleitetext: kam doch nur, damit die Goldpreise in die Höhe schiessen. Denn davon werden die Leute genug haben.
Kommentar ansehen
26.11.2009 12:22 Uhr von DerRazor
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@IYDKMIGTHTKY: Wieso würdest du feiern wenn denen das Geld ausgeht? Weil du neidisch bist? Schon mal ein bisschen weiter gedacht über mögliche Konsequenzen?

Was meinst du würde passieren wenn von heute auf morgen die USA Zahlungsunfähig werden und keiner mehr Geld reinsteckt? Dann wäre aber auch hier in Deutschland Holland in Not. Genauso ist es mit den Leuten dort unten. Wieso sind denn die Ölpreise so niedrig? Weil die dort die Preise drücken und damit nur so um sich werfen. Bahnt sich eine Wirtschaftskrise an wird einfach die Produktion gesteigert. Nicht nur einmal haben die uns so ausgeholfen. Denn es gab seit der Weltwirtschaftskrise 1929 schon des öffteren engpässe.
Kommentar ansehen
26.11.2009 14:51 Uhr von SuperHeinz
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Atomtest: Die südliche Palm Island ist wegen ihrer Größe und Form ideal für einen unterirdischen Atomtest. Vielleicht kann Dubai das Areal an den Iran oder die USA vermieten, damit dort neuartige Sprengsätze getestet werden können. Für mehr ist die stinkende Kloake doch gar nicht zu gebrauchen.

Wenn der äußere Ring verschlossen ist, besteht keine Gefahr mehr, dass radioaktives Wasser in großer Menge austritt. Das wäre eine einfache und billige Art und Weise, schnell viel Geld zu verdienen.

[[[Ich habe den Kommentar auch bei WELT gepostet. Falls das Copyright-Probleme gibt: bitte löschen]]]
Kommentar ansehen
26.11.2009 19:43 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
gähn: wann fangen diese Minischeichtümer eigentlich an, bei ihren neu aufgebauten Bankeneinlagen nicht mehr so streng auf die steuereigenschaften zu achten? Die CH musste abgeben und bald werden im mittleren Osten Banksysteme zur Steuervermeidung da sein!
Kommentar ansehen
26.11.2009 20:38 Uhr von Borgir
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
könnt: würde täte....alleine die nachricht dass dubai zahlungsunfähig sein könnte wird sich schlecht auswirken.....also mal den ball flach halten
Kommentar ansehen
28.11.2009 08:36 Uhr von Anand
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
dumme kommentare: wenn ich diese schadenfrohen dummen kommentare nur lese,bekomme ich schon brechreiz,das ist wohl die deutsche missgunst die dadurch spricht.ich weis nicht in wie fern euch deutschen eigentlich bewusst ist wie es um euch in DE so steht,oder habt ihr es noch nicht geschnallt weil ja das harz4 geld "noch"immer puenktlich zum 1.des monats ueberwiesen wird???
Dubai wird sich in jedem fall schneller regenerieren als sich deutschland in 20 jahren wuenschen moechte,die haben immerhin das finanzstarke Abu Dabhi mit 450 Milliarden $ im Ruecken...im gegensatz zu deutschland die durch die komikfigur einer triefaeugigen kanzlerin merkel nur leere versprechungen erfahren muessen.
Kommentar ansehen
28.11.2009 10:22 Uhr von grandmasterchef
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Anand: worauf basiert diese Aussage mit dem "regenerieren". Vorallem wenn die Hotels und Anlagen leer bleiben und das Öl nicht mehr ewig sprudelt.. -Ich hab ja schon vor einem Jahr gesagt: so viele superreiche gibt es doch garnicht die dauerhat Dubai-city besuchen wollen - für den normalen Touristen ist das doch nichts - bis sich das überhuapt re-finanziert hat.
Kommentar ansehen
28.11.2009 11:29 Uhr von Anand
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
re @grandmaster: das bruttosozialprodukt an erdoel einkuenften liegt in Dubai nur bei 5%,wohl aber nicht im nachbarsemirat Abu Dabhi,die den loewenanteil an oel und nicht zu letzt die power im finanziellen bereich haben.
Das Abu Dabhi das emirat Dubai ins offene messer laufen laesst,halte ich fuer sehr unscheinbar,da sich die misere wohl auch auf sie selber,bzw.auf die ganze gulf region auswirken wuerde,was zuletzt die ganze weltwirtschaft in deb abgrund reissen wuerde.
wenn du denkst das es in dubai nur luxushotels gibt ueber die bei euch in DE berichtet wird ,bist du leider fehl informiert.Auch der "normale"tourist kann in Dubai urlaub machen (es gibt nicht nur Atlantis und Burj al Arab hier)und das zu einem Preis der oft auch im europaeischen raum wie spanien,italien u.frankreich nicht zu unterbieten ist.
ich lebe seit 17 jahren in den UAE und weis wovon ich spreche,was ihr in deutschland im fernsehen presentiert bekommt ist nur ueber glammour und glitzer in Dubai,die zeigen euch ein paar luxus hotels und ihr denkt es ist alles so hier..oder geruechte, wie jeder faehrt hier mit 18 jahren Ferrari und lamborghini sind wahre lacher..das trifft vielleicht nur auf eine minderheit wie angehoerige der Royal Familie oder irgendwelche Top Manager zu,jedoch sind solche maerchen weit ab jeglicher realitaet in der "normalen" bevoelkerungsschicht.

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unglaublich: Schwuchtel bekommen gleiche Rente wie normale Menschen
Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour.
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?