25.11.09 19:28 Uhr
 510
 

New York: Spielkonsolen sollen in Zukunft den Katastrophenschutz unterstützen

Die New Yorker Behörden wollen ein neues Sicherheitsprogramm in die Wege leiten.

Dazu sollen die Online-Netzwerke der aktuellen Konsolengeneration verwendet werden, um mit Katastrophen-Meldungen Videospiel-Zocker zu erreichen.

Das Projekt wird aktuell noch getestet und ist Teil einer großen Kampagne der Regierung um die Zusammenarbeit mit der Bevölkerung zu verbessern.


WebReporter: Balthazzar
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Schutz, Katastrophe, Xbox, PlayStation 3, Zocker
Quelle: www.cynamite.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2009 19:20 Uhr von Balthazzar
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ich bin auf edit[Joe1405] auf diese News gestoßen, die Homepage ist auf jeden Fall eine gute Adresse, um solche Fundstücke aufzustöbern!
Kommentar ansehen
25.11.2009 20:37 Uhr von Jlaebbischer
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Einen Tag hier und schon sehr starke Werbung im Kommentar für Cynamite...

Nachtigall, Ick hör dir Trapsen...
Kommentar ansehen
26.11.2009 12:52 Uhr von EdwardTeach
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Katastrophenwarnung: über die Spielkonsole. Ist das nicht ein bisschen zu privat und die sollten ihren Zugriff auf ihre Konsolen nicht zu sehr ausnutzen. Ich sehe da Spionagetendenzen.
Außerdem interessieren Katastrophen Zokker nicht all zu doll, die spielen lieber weiter.
Kommentar ansehen
01.12.2009 16:30 Uhr von Runeblade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@EdwardTeach: Hauptsache Blödsinn über Zocker verbreitet, oder?

Und die ständige Paranoia vor Überwachung kannste dir auch mal schenken. Ich bin mir sicher, dass 99% der Zocker froh wären, wenn sie bei einer drohenden Katastrophe rechtzeitig gewarnt würden.
Kommentar ansehen
02.12.2009 08:48 Uhr von EdwardTeach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Runeblade: Wenn du meinst.

In den USA möglicherweise, in Deutschland wo so gut wie nie Katastrophen passieren und die Leute sowieso sich nicht darum kümmern sinnlos.

Und zu Paranoia: "Auch wenn ihr denkt dass ihr paranoid seid heißt es nicht dass sie nicht trotzdem hinter euch her sind." Das hat mal jemand gesagt.
Kommentar ansehen
02.12.2009 17:59 Uhr von Runeblade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Edward: Langsam mein Freund. Es geht gezielt darum, dass die Zocker in den entsprechenden Gebieten gewarnt werden sollen, da man sie auf konventionelle Weise, sprich über TV und Radio, einfach praktisch nicht mehr erreicht.

Früher wurde das so gemacht, vor allem in den USA. Wenn ein Erdbeben zu erwarten war, wurden die Bewohner speziell in diesen Gebieten über TV bzw. Radio vorgewarnt.

Also geht der Katastrophenschutz einfach mit der Zeit, wo ist das Problem?


Deine Paranoia find ich witzig by the way.
Kommentar ansehen
03.12.2009 08:23 Uhr von EdwardTeach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Danke: mit der geb ich mir alle Mühe. :D

Naja wenn du es so sagst dann ergibt es doch noch Sinn. Aber stimmt schon, an der Konsole bekommen die das eher mit.

Thx for Korrektur. ;)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?