25.11.09 16:19 Uhr
 466
 

Wiggensbach: Tierquäler köpften eine Katze

In Wagenbühl (Wiggensbach) hackten bisher noch nicht bekannte Täter in der vergangenen Montagnacht einer Katze den Kopf ab. Die Katze war erst sechs Monate alt.

Der Katzenbesitzer hatte seine tote Katze am frühen Dienstagmorgen hinter seinem Anwesen gefunden. Dort hatte die geköpfte Katze auf der Wiese gelegen.

Nun bittet die Kemptener Polizeibehörde um sachdienliche Hinweise eventueller Zeugen.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Kopf, Katze, Zeuge, Hinweis, Tierquäler
Quelle: www.polizei.bayern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2009 16:24 Uhr von xj12
 
+11 | -14
 
ANZEIGEN
Also: was sich diese Spitzbuben blos dabei gedacht haben!
Kommentar ansehen
25.11.2009 16:39 Uhr von JetLag
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
@ xj12: Nix!!! haben sich diese "Spitzbuben" dabei gedacht!
Denken setzt nämlich das Vorhandensein eines Hirns und funktionieren desselben voraus.
Hier kann man getrost davon ausgehen dass ein funktionsfähiges Hirn nicht vorhanden ist sondern lediglich ein Stück Draht!
Damit die Ohren nicht abfallen....

Meines Erachtens ist ein "Spitzbube" jemand der wohl Schabernack betreibt, bei dem aber niemand, auch kein Tier, zu Schaden kommt.

Dämliches Verbrecherpack eben...
Kommentar ansehen
25.11.2009 16:56 Uhr von muckelmaus35
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Solche Leute möchte ich gerne mal in die Finger bekommen
Kommentar ansehen
25.11.2009 17:16 Uhr von AugenAuf
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Das erste plus welches Aguirre diesmal für sein Kommentar von mir bekommt.

Ich finde man sollte denen dafür den kleien Finger abhacken. Gleiches mit gleichem halt. Was für Versager!!
Kommentar ansehen
25.11.2009 18:34 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Also wenn ich sehen würde wie das einer mit ´ner Katze o.a. Tieren machen würde könnten die betreffenden Personen mal versuchen ein Stück aus dem Bordstein zu beißen und die Sohle eines Stiefels im Genick spüren. Wahlweise dürften sie das Gefühl kennenlernen wenn eine Stahlkappe die Schädeldecke zerschmettert...
oder anders gesagt:
wenn das meine Katze wäre würden die Wichser nie mehr ohne Angst vor die Tür gehen können.



Aber das ist jetzt natürlich das was ich machen würde wenn ich´s sehn würde o. betroffen wäre, nicht das was ich darauf als Strafe aussetzen würde...
Kommentar ansehen
25.11.2009 19:20 Uhr von Ashert
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Man: sollte in so einem Fall ein Kopfgeld auf den Täter aussetzen, vielleicht 500 Euro und das überall aushängen, wenn sie den Täter erwischen dann darf der das ja auch mindestens wieder als Entschädigung zahlen!
Kommentar ansehen
26.11.2009 22:52 Uhr von there4you
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
ich würde mir die Typen schnappen dann meine Flex ausm Keller holen...nähere Einzelheiten möchte ich hier nicht beschreiben
Kommentar ansehen
27.11.2009 03:39 Uhr von Loichtfoier
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Kein Drama: Bei uns am Ort wurden in den letzten Wochen ein Dutzen Katzen verschwunden aufgefunden. Nicht so schlimm, in den Tierheimen gibt es ja noch genug.
Kommentar ansehen
27.11.2009 07:53 Uhr von there4you
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Leuchtfeuer: Schonmal dran gedacht,das die Besitzer an ihrer Katze hängen und das Tier nicht so einfach zu ersetzen ist?Bist du dumm!
Kommentar ansehen
27.11.2009 18:15 Uhr von Loichtfoier
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@there4you: Soso, ich bin dumm?! Wie intelligent ist es wohl Menschen mit einer Flex quälen zu wollen? Es ist nur eine Katze. Es gibt auch Menschen, die Regenwürmer lieben. Zersägst Du deshalb jetzt alle Angler?!
Kommentar ansehen
27.11.2009 18:23 Uhr von joggolade
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
diese widerlichen drecksviecher (menschen kann man wirklich nich dazu sagen) die das gemacht haben verdienen das gleiche.

und bevor wieder iwas kommt vonwegen "es ist erschreckend wie viele leute sich um tiere kümmern aber wenn einem menschen was passiert ist niemand so schockiert oder sonstiges"...dieses argument zieht bei mir nich. bin n tierfreund un wenn ein mensch verletzt oder getötet wird bin ich genauso betroffen, wie wenn einer katze oder einem hund oder ähnlichem sowas passiert. und ich bin mir sicher das sind noch einige viele mehr leute hier, nur man kann nich zu jeder "unfall - x menschen verletzt"-news was schreiben, sonst würde man den ganzen tag nur am kommentare schreiben

naja soviel dazu xD n übelster roman ...

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?