25.11.09 15:38 Uhr
 285
 

An Fahrradständer angeleinte Bordeaux-Dogge nahm Reißaus und riss Rentnerin um

Im Mönchengladbacher Stadtteil Rheindahlen hat eine Hundebesitzerin am gestrigen Dienstagnachmittag eine ein Jahr alte Bordeaux-Dogge zu einem Drogeriemarkt mitgenommen. Dort band sie die Dogge an einem Fahrradständer fest und ging danach einkaufen.

Allerdings machte sich die Bordeaux-Dogge kurz darauf samt Fahrradständer auf und davon. Möglicherweise hatte sich das Tier erschrocken. Dabei hat die Dogge einige Straßen weiter eine 73 Jahre alte Seniorin mitten auf dem Gehweg niedergerissen.

Die Dame erlitt dabei schwere Verletzungen am Kopf und musste in ein Krankenhaus transportiert werden. Ein Drogeriemarkt-Mitarbeiter konnte etwas später den entlaufenen Hund mit Ständer einfangen und zurück zum Geschäft bringen. Dort wurde die Dogge der Hundebesitzerin zurück gegeben.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verletzung, Krankenhaus, Rentner, Tier, Senior, Dogge
Quelle: www.polizei-nrw.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD
Kalbsleber eingepackt, Obst bezahlt - 208.000 Euro Strafe
Russlands Position in Syrien ist unsicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2009 16:14 Uhr von Noseman
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Die Hundebesitzerin hat sie doch nicht mehr alle! Ein Fahrradständer ist doch kein Ort, um eine Dogge anzubinden, allein deshalb, weil es Leute gibt, die sich dort mit ihrem Rad nicht mehr hintrauen, auch wenn der Hund einfach nur brav dasitzen würde.

Keine Spur von Rücksicht.
Kommentar ansehen
25.11.2009 16:14 Uhr von szFrog6
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
so n: Kampfhund gehört nicht auf die Straße, ab damit!
Kommentar ansehen
26.11.2009 23:42 Uhr von Rosie24
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ szFrog6: Weißt du überhaupt wie so eine Bordeaux-Dogge aussieht?
Die sind einfach nur lieb, nix mit Agressivität oder so! Außerdem wars ja wohl auch keine Absicht, daß der Hund die alte Frau umgerissen hat.

Aber nen jungen Hund ( der ist mit einem Jahr noch lange nicht ausgewachsen) an einem Fahrradständer anbinden ist bei der Größe wirklich nicht vernünftig, denn der weiß nicht wie stark er wirklich ist!

Aber alles gute für die alte Dame, hoffentlich kommt sie bald wieder auf die Füße

[ nachträglich editiert von Rosie24 ]
Kommentar ansehen
27.11.2009 09:27 Uhr von szFrog6
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Rosie24: ein Hund ist nicht lieb; ein Hund ist wie eine Waffe die irgendwo im Schrank steht. Kann mir ja gleich mit einem Krokodil oder nem Löwen an der Leine rumspazieren und dann verwundert sein wenn was passiert, weil ja 100 mal nix passiert ist.
Kommentar ansehen
27.11.2009 12:24 Uhr von ePumuckl
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ szFrog6: kann das sein, dass du generell nichts von hunden hälst oder angst vor den tieren hast? hunde sind doch nicht alle waffen. wo hast denn son scheiß her?
menschen wie du sind dann eher gefährlich, denn es kommt kein hund agressiv auf die welt. das machen die menschen aus denen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?