25.11.09 15:33 Uhr
 163
 

GM streicht bundesweit 5.300 Stellen bei Opel

General Motors wird bei den vier Opel-Standorten in Deutschland insgesamt 5.300 Stellen einsparen. Damit wird es mehr Kündigungen geben als vorher erwartet. Hessens Ministerpräsident Koch hofft, dass man die Stellen auch ohne betriebsbedingte Kündigungen einsparen kann.

In Rüsselsheim und Bochum werden jeweils über 2.000 Arbeitsplätze gestrichen. Die Standorte bleiben zwar erhalten, jedoch wird durch diese drastische Kürzung Deutschland die Hauptlast der Opelsanierung tragen.

Doch auch in Belgien werden Tausende ihren Arbeitsplatz bei Opel verlieren. Der Betriebsrat aus dem Bochumer Werk hält die Kürzung für zu hoch und möchte gegen den Arbeitsplatz-Abbau Widerstand leisten.


WebReporter: Seeinfos
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Opel, Stelle, 300, Arbeitsplatz, GM, Sanierung, Standort, Streichung
Quelle: www.suedkurier.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M
Essener Tafel: Zu viele Ausländer - Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich
Einigung im Tarifstreit bei VW

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2009 16:37 Uhr von Azureon
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
...das war doch sowas von klar....
Kommentar ansehen
14.04.2010 17:58 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wirtschaftet alles kaputt, entlassen werden die kleinen leute....firmenbosse bekommen ohne ende kohle, abfindungen usw........wann merkt man endlich auch in deutschland, dass es so nicht gehen kann......wann schließen sich die arbeiter endlich zusammen und treten in einen generalstreik, punkt. dann läuft nix mehr....vielleicht merken wirtschaft und politik dann, dass es ohne das lästige volk nicht geht

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?