25.11.09 12:51 Uhr
 32
 

Rom: Museum "Palazzo delle Esposizioni" zeigt Kunstwerke von US-Künstler Calder

Im "Palazzo delle Esposizioni" in Rom ist jetzt eine umfassende Retrospektive des amerikanischen Kunstschaffenden Alexander Calder (1898-1976) zu sehen. Als Sohn einer Künstlerfamilie hat der studierte Ingenieur, sein Fachwissen mit künstlerischer Lebensfreude verbunden.

Calder wurde hauptsächlich von dem spanischen Maler Joan Miró durch seine abstrakten Geometrien angeregt. Miró hatte er in Paris getroffen und auch zu schätzen gelernt, deshalb wird er auch als Erfinder des "Mobiles" genannt. Dies macht sich teilweise in seinen lyrischen Skulpturen bemerkbar.

In sieben verschiedenen Abteilungen können neben Zeichnungen und Malereien auch Skulpturen angesehen werden. Sie sind Leihgaben von Privatsammlungen und Museen aus beispielsweise New York, Paris oder Köln. Die Ausstellung "Calder" kann bis zum 14. Februar 2010 besichtigt werden.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Museum, Rom, Kunstwerk, Alexander Calder
Quelle: www.ln-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
"Mahnmal"-Künstler muss Abstand zu Haus von AfD-Politiker Björn Höcke halten
Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2009 12:36 Uhr von jsbach
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Von kleinen Skulpturen bis zu sehr großen Kunstgebilden reichen u.a. seine künstlerischen Werke. Anzusehen in der Bildergalerie der großen Suchmaschine. (Bild zeigt ein Kunstwerk von Calder)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?
Pakistan: Selbstmordanschlag in Kirche - Mindestens acht Tote
Verhandlungen zum Brexit: Briten-Mehrheit für EU-Verbleib


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?