25.11.09 12:33 Uhr
 311
 

Rund 100 Verkehrsverstöße in kurzer Zeit - Mann wird Fahrerlaubnis entzogen

Setzt sich ein Betroffener regelmäßig über das Verkehrsrecht hinweg, droht im generell die Entziehung der Fahrerlaubnis. Dies gilt jedoch nicht nur für schwerwiegende, sondern auch für mehrere kleinere Vergehen.

So unterlag ein Mann vor Gericht, der gegen die Entziehung seiner Fahrerlaubnis klagte. Diese war ihm entzogen worden, nachdem er innerhalb weniger Jahre mindestens 99 Verkehrsordnungswidrigkeiten begangen hatte.

Nach Meinung des Gerichts setze sich der Mann über Vorschriften hinweg, sobald diese ihm ungelegen waren. Damit sei er nicht geeignet, ein Kraftfahrzeug im öffentlichen Straßenverkehr zu führen.


WebReporter: shorti-car
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Gericht, Urteil, 100, Verkehr, Fahrerlaubnis
Quelle: straffrei-mobil.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2009 12:15 Uhr von shorti-car
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wer derart rücksichtslos auf deutschen Straßen unterwegs ist sollte maximal noch Fahrrad fahren dürfen...
Kommentar ansehen
26.11.2009 02:59 Uhr von HisDudeness
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"innerhalb weniger Jahre" = "in kurzer Zeit"? also, ich finde, dass "innerhalb weniger Jahre" nicht ganz passend in den Titel übertragen wurde. "in kurzer Zeit" ...

Zur News: es gab auch mal ein Urteil, irgendein Ladenbesitzer hat innerhalb eines Jahres über 200 Mal direkt neben seinem Laden falsch geparkt. Da wurde ihm der Lappen entzogen, mit der Begründung "er würde sich ja offensichtlich nicht für Verkehrsregeln interessieren".

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?