25.11.09 12:19 Uhr
 18.831
 

440 Stunden Arbeit: Legendäre The-Matrix-Szene mit LEGO nachgestellt

Im Internet ist ein neues Video aufgetaucht, das eine mit LEGO-Steinen nachgestellte Szene aus dem Film "The Matrix" zeigt.

Und dabei handelt es sich nicht um irgend eine Szene, sondern um die wohl berühmteste: die Bullet-Time-Szene aus dem ersten "The Matrix"-Film.

Insgesamt werkelten die Ersteller 440 Stunden an dem Video. Das Video sei im Rahmen des zehnjährigen Geburtstages des Filmes erstellt worden.


WebReporter: rondomol
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Video, Film, Lego, Matrix, The Matrix, Trinity
Quelle: www.videogameszone.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN


Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2009 12:45 Uhr von yarrack_obama
 
+46 | -4
 
ANZEIGEN
Vor sowas: hab ich immer Respekt das Menschen SO VIEL Geduld aufbringen so etwas zu filmen. Immer wieder nen mm umstellen und neues Take machen.

ICH würde verrückt werden ....Hut ab !
Kommentar ansehen
25.11.2009 13:00 Uhr von kingoftf
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
Wahnsinn: echt genial, dieser Bullet-Time Effekt ist ja zum Bepissen, toll.
Kommentar ansehen
25.11.2009 13:16 Uhr von Ravenheart76
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Klasse Video: ne Menge Arbeit reingesteckt. Sieht richtig gut aus.
Kommentar ansehen
25.11.2009 13:20 Uhr von Jaschiii
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Wow das sieht echt klasse aus. Gute Arbeit!!!
Kommentar ansehen
25.11.2009 14:03 Uhr von Odontodactylus
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Gut gemacht! Sogar den berühmtesten Filmfehler aus dem Film haben sie mit eingebaut. Neo schmeisst die Knarren auf den boden die bei der Bullet-Time-Szene plötzlich spurlos verschwunden sind. Danach wie aus dem nichts liegen sie wieder da.
Kommentar ansehen
25.11.2009 14:05 Uhr von greendude
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
alternativer link ohne die vielen "euros4clicks" :-)

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
25.11.2009 15:17 Uhr von Gezeichneter
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Sieht ja echt geil aus, aber mal ehrlich:

440 Stunden Arbeit? Ist das nicht ein bisschen übertrieben?
Kommentar ansehen
25.11.2009 17:26 Uhr von shadow13
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich hab auch mal sowas gemacht aber das ist mir nicht wirklich gelungen
und 440 stunden sind eine ganz menge zeit
die verdienen wirklich respekt
Kommentar ansehen
25.11.2009 18:51 Uhr von Meagis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Respekt: Meinen Respekt haben die Macher!
Die Bulletin-Scene ist echt Hammer.
Kommentar ansehen
25.11.2009 21:18 Uhr von Pitbullowner545
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
das: ding ist mindestens(!) 1 jahr alt

Computec in form des Computecredakteurs "Rondomol" wärmt also wieder alten kaffee aus, typisch für diesen müllverlag
Kommentar ansehen
25.11.2009 21:26 Uhr von Diekmann
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Klasse: Klasse gemacht. Aber was für ein Freak muss man sein, um 440 Stunden für so was aufzuwenden? Mein Beileid an diese Personen.
Kommentar ansehen
25.11.2009 21:27 Uhr von Balronu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hammer: geil gemacht. Die haben da echt an alles gedacht.
Kommentar ansehen
26.11.2009 04:46 Uhr von NetCrack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gestört ... aber geil.
Kommentar ansehen
26.11.2009 06:16 Uhr von BlubbBlubb
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
genial gemacht. Hut ab!
Kommentar ansehen
26.11.2009 09:17 Uhr von sternsauer2009
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
haha: manche leute haben einfach zuviel freizeit..........
Kommentar ansehen
26.11.2009 11:39 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
immer wieder genial: was die leutz mit lego anstellen... respekt!!!
Kommentar ansehen
26.11.2009 13:02 Uhr von Citron
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wow: sehr geil gemacht
Kommentar ansehen
26.11.2009 17:50 Uhr von First PC Aid
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Auch sehr sehenswert: 8-Bit-Trip: http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
27.11.2009 14:25 Uhr von ScriptCreator
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ First PC Aid: Ja, gute Empfehlung !!

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN



...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?