25.11.09 12:09 Uhr
 1.209
 

Großbritannien: Verhaftungen dienen vornehmlich dem Zweck, DNS zu speichern

In einer wahrhaftigen Sammelwut hat die britische Polizei inzwischen die größte Gen-Datenbank der Welt mit mehr als fünf Millionen Vermerken zusammengetragen. Bei jedem Routinefall wird auf der Insel ein Abstrich der Mundschleimhaut entnommen.

Nun wird Kritik an dem Verfahren laut, denn unter den Proben befinden sich auch DNS-Daten von Kindern und Unschuldigen. Die Daten werden auch dann nicht gelöscht, wenn sich herausstellt, dass der Verdächtige unschuldig war.

Die Human Genetics Commission hat sogar herausgefunden, dass Verhaftungen nur mit dem Ziel durchgeführt würden, an die DNS zu gelangen. Vor allem bei jungen schwarzen Männern scheint die Datenbank fast komplett zu sein: Bereits 75 Prozent dieser Bevölkerungsgruppe seien gespeichert.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Großbritannien, DNA, Speicher, Verbrecher, Datenbank, Zweck, DNS, Unschuldig
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2009 11:56 Uhr von mozzer
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Unbegrenzt dürfen diese Daten gespeichert werden... Big Brother ist wirklich längst angekommen und die kompletter Überwachung erreicht.
Kommentar ansehen
25.11.2009 12:31 Uhr von schwesterwelle
 
+3 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.11.2009 12:37 Uhr von sajebeatz
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
bei mir wurde mit 14 alles gespeichert ... fand ich ziemlich sinnlos
Kommentar ansehen
25.11.2009 12:48 Uhr von yarrack_obama
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
@sajebeatz: ja DU fandest das sinnlos. Die Menschen die aber darauf aus sind alle Menschen zu katalogisieren mit einem Chip auszustatten überall zu orten DIE haben jetzt schon mal alles und müssen es dir nicht abnehmen wenn du ein erwachsener und mündiger Bürger bist und dich vllt dagegen wehren könntest ;))


RFID CHIP UNTER DER HAUT KOMMT TOTALE KONTROLLE IST SCHON DA WACHT AUF IHR SCHAAFE
Kommentar ansehen
25.11.2009 13:03 Uhr von Zebraei
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ aussenminister: Bimbos?! oh man.....
Kommentar ansehen
25.11.2009 13:25 Uhr von Tuerkeinewsliebhaber
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Tja: " Vor allem bei jungen schwarzen Männern scheint die Datenbank fast komplett zu sein: Bereits 75 Prozent dieser Bevölkerungsgruppe seien gespeichert."

Tja dafür gibt es aber auch einen Grund

http://www.eutimes.net/...
Kommentar ansehen
25.11.2009 13:31 Uhr von killerkalle
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@tuerkei: wer sich an Statistiken von "solchen" Seiten orientiert hat eh nix zu verlieren ......nimm doch direkt BILD.de
Kommentar ansehen
25.11.2009 13:39 Uhr von Tuerkeinewsliebhaber
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
@ killerkalle: "A shocking report, ordered by the Metropolitan Police Authority,"

Das ist von der Polizei in Auftrag gegeben und von dieser Seite nur abgedruckt. Aber egal alle Untersuchungen und Gutachten die dir nicht in den Kram passen sind unglaubwürdig und alle die deine Ansichten unterstützen sind glaubwürdig. Bei so einer selektiven Weltsicht fehlt die Diskussionsgrundlage.
Kommentar ansehen
25.11.2009 15:14 Uhr von Keltruzad1956
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Die Frage ist, wer profitiert davon? Warum wollte die Regierung wissen, ob ich grade im Bett liege oder auf dem Klo sitze, auf der Arbeit bin im Auto unterwegs.

Und an die RFID-Chip Paniker! Wie weit funktionieren die nochmal....stimmt maximal 5-10meter, da es keine Sender sind, sonder durch Induktionsschleifen versorgte Identifikationschips...

Zur News: Richtig SO! 92% aller Vergewaltigungen in London sollen von Nicht-Weißen begangen worden sein, 37% aller Opfer sollen unter 19 Jahre alt gewesen sein.

Toll oder?

Wer profitiert davon, die Regierung in der Form, dass sie Straftäter schneller und sicherer identifizieren kann und die Bevölkerung dadurch, dass die Täter A) schneller unschädlich gemacht werden und aus der Gesellschaft gezogen werden, B) es schreckt Täter auf Grund der hohen Aufklärungs und Verurteilungsrate ab, zu vergewaltigen.

Eine DNA-Datenbank ist keine schlechte Sache.

Lasst euch doch von den ganzen Verschwörern, die euch als Schaafe bezeichnen, nicht ins Bochshorn jagen. Hätten sie Recht, wären wir heute ganz woanders.

Weniger Hysterie, mehr Vernunft walten lassen!

[ nachträglich editiert von Keltruzad1956 ]
Kommentar ansehen
25.11.2009 15:18 Uhr von tutnix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tuerkeinewsliebhaber: nö, die behauptung stammt im original von der bnp und die wiederum hat nie angegeben welche statistiken als grundlage benutzt wurden. nun liegt es an dir zu begreifen, warum die nie eine studie als quelle angegeben haben.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?