25.11.09 12:34 Uhr
 2.657
 

App-Store: "Stern"-Anwendung ist Apple zu frivol

Das "Stern"-App für das iPhone versorgt auf Wunsch Besitzer des Smartphones mit aktuellen Nachrichten. Aber oft sind auch halbnackte Frauen zu sehen, weshalb sich Apple zu einem drastischen Schritt gezwungen sah.

Das "Stern"-App wurde kurzerhand aus dem App-Store entfernt. Eine Information an den Entwickler der App bliebt aus, wie der Gruner+Jahr-Pressesprecher bestätigte.

Laut Spiegel wurde das App fast 400.000 Mal heruntergeladen, bevor Apple es aus dem Store entfernt hat. Momentan steht "Stern" im Dialog mit Apple, vermutlich ist das App demnächst etwas entschärft wieder verfügbar.


WebReporter: LordImportant
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Apple, nackt, iPhone, App, Stern, Store, Anwendung
Quelle: www.os-informer.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2009 12:11 Uhr von LordImportant
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Über die App-Freigabe-Praxis und die dahinterstehende Philosophie von Apple wurde schon so viel diskutiert und es ändert sich doch nichts. Liebe Apple-Freunde, im Netz gibt es noch viel schlimmere Sachen als halb nackte Frauen - ganz sicher!
Kommentar ansehen
25.11.2009 12:38 Uhr von LordImportant
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Fehler in der News man verzeihe mir die Verwechslung am Ende des Artikels, gemeint ist natürlich Stern. Sorry
Kommentar ansehen
25.11.2009 12:51 Uhr von Dracultepes
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Android Market FTW!

Tja was Apple nicht passt wird eben entfernt, aber MS ist sooo böse und Apple sooo toll ^^

[ nachträglich editiert von Dracultepes ]
Kommentar ansehen
25.11.2009 13:33 Uhr von evilboy
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Aber Mein Kampf wurde durchgelassen! Naja, das Geld ruft halt. Kann man ihnen ja auch nicht verübeln- oder?
Kommentar ansehen
25.11.2009 13:34 Uhr von Thingol
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was Apple macht ist scheiße, aber ich konnt mir beim Lesen der Schlagzeile das [nelson]HAHA[/nelson] gegen den schrecklichen Stern nicht verkneifen.

Aber warten wirs nur ab. Zurzeit ist noch Google der Todfeind der Verlage, aber weil diese ja immer wieder beteuern, dass die Zukunft des Paid Containt aufm Handy/Smartphone zu suchen ist wird demnächst der iPhone-Monopolist Apple ein neuer Feind sein. - Staat, Staat, rette die Verlage!
Kommentar ansehen
25.11.2009 15:19 Uhr von deathcrush
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
zu frivol??? LOL?
Ich habs auf meinem G1
der Inhalt ist jetzt nicht der hit.. aber wenn man auffem Klo hockt an der Arbeit doch sehr Interesannt :P

Frag mich was Apple wieder für Komplexe hat oO
Kommentar ansehen
26.11.2009 00:45 Uhr von cyrus2k1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Auf lange Sicht geht das Schief APPLE: Andere wie OVI Store und Android Market haben diese Probleme nicht. Zudem startet jetzt auch noch Windows Marketplace for Mobile und Samsung BADA. Da sehe ich auf Dauer, so genial das iPhone auch ist, Schwarz für Apple wenn sie das nicht überdenken.
Kommentar ansehen
26.11.2009 11:40 Uhr von httpkiller
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Leider wird das auf dauer viele Entwickler vergraulen. Ich sehe da auch schwarz für die Zukunft. Zum ersten da der App Store mit Müllapps überhäuft wird. Zum einen weil man ganz gut durch Werbung in gratis Programmen Geld machen kann zum anderen da die Hemmschwelle geringer ist etwas zu kaufen wenn man eh schon seine Kreditkarte bei Apple hinterlegt hat, gibt es viele Programme viel zu oft im App store. Ich wage z.B. mal zu behaupten das es bestimmt 50 oder mehr Handytaschenlampen gibt. Die teilweise sogar über 1€ kosten. Das müllt den ganzen App Store zu. Aber da der App Store die einzige offizielle Quelle für Apps ist wird das in Zukunft noch schlimmer werden.

Und wirklich wichtige Programme hängen ewig in der Überprüfung. Trillian z.B. über 2 Monate. Und als kunde muss man jederzeit damit Rechnen das Programme wieder verschwinden, und das war es dann mit wichtigen Updates. Auch das zeitnahe herausbringen von Updates ist für Entwickler nur schlecht möglich.

Und um Apps zu entwickeln braucht man natürlich nen neuen Intel Mac. PPC geht nicht mehr. Dabei war der PPC Prozessor ja DAS Argument für den Kauf eines Mac. Für mich als Entwickler bedeutet das dass ich auf das iPhone als Zielplattform verzichten werde da ich mir garantiert nicht noch einen neuen Mac kaufen werde, da ich hauptsächlich mit PC arbeite. Und OSX auf dem Pc zum laufen bekommen kann ich ja auch nicht 100%ig legal.

Ich habe jetzt erst seit kurzem ein freies iPhone, aber obwohl es lagal im Ausland erworben wurde bin ich Apples "Willkür" ausgeliefert. Zum Beispiel verschwand mit dem Firmware Update auf die neueste Version die Möglichkeit das iPhone als Modem zu nutzen (ist mit hack wieder da aber das kann es ja nicht sein). Auch vermisse ich grundlegende Mobiltelefon Funktionen die schon mein Nokia 5110 konnte.z.B. Profile,Umleitungseinstellungen für Mailbox etc, Netzbetereiberdienste. Als Business Telefon versagt das iPhone ebenfalls auf ganzer Linie. Man hat kein nutzbares Dateisystem, nicht mal ein virtuelles. Also mal schnell ne Datei über Bluetooth empfangen von nem Kollegen ist nicht. Jedes Programm muss also seine Daten selbst verwalten wie man es vond en alten Handys noch kennt. Irgend welche Dateien downloaden nur um sie mal auf dem Handy zwischenzuspeichern geht auch nicht. Man kann zwar Bilder per mail schicken aber beim verfassen einer normalen email kann man nichts anhängen. MMS mit Tönen? Fahlanzeige. Empfangen ja, senden nein. Hey aber dafür hab ich nen Kompass. Bilder per Bluetooth senden, oder überhaupt daten. Ein großes NEIN. Klar gibt es ein App dafür aber das geht dann nur von iPhone zu iPhone mit dem selben App. Und eine mp3 als Klingelton, da seh ich bei Steve Jobs die Dollarsymbole in den Augen aufblitzen. Das geht natürlich nicht. Klingeltöne kann man offiziell nur aus in iTunes GEKAUFTEN Liedern machen, dann aber auch nur 30 oder 40sek. Wobei das kein mp3 sondern nur aac geht kann ich noch verschmerzen, MIt Jailbreak kann man dann doch noch seine eigenen Klingeltöne in voller Länge nutzen aber das kann es ja nicht sein. Ach ja und eigene SMS Töne einstellen geht offiziell auch nicht.

Im großen und ganzen ist das iPhone ein Mediaplayer mit einem kleinen bisschen Telefon Funktionalität und gutem Design. Das iPhone kann vieles nicht, und das nicht weil es technisch nicht dazu in der Lage wäre sondern weil Apple nicht will das es das kann solange man damit kein Geld verdienen kann. Und mit Geld verdienen meine ich nicht einmalig einen Betrag sondern dauerhaft über die ganze Lebenszeit des iPhones. Der iPod z.B. hat nur darum ein Radio weil die Leute gleich das im Radio laufende Lied bei iTunes kaufen können. Na toll.

Ich glaube ich werde mir bald das neue Motorola holen und das iPhone wieder verscherbeln.
Kommentar ansehen
28.11.2009 20:20 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@httpkiller: Jap das Droid/Milestone(sofern du es meinst) scheint schon ziemlich schnieke zu sein.


Wenn ich mein Galaxy abgestoßen habe kommt das auch ;)

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump macht Videospiele für Amokläufe an Schulen mitverantwortlich
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen
Olympia 2018: Eishockey-Silber für Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?