25.11.09 08:32 Uhr
 1.303
 

USA: Freispruch nach Nacktaufnahmen im Museum

Ende August wurde Kathleen Neill, die nackt für einen Fotografen im bekannten New Yorker Metropolitan Museum Modell stand, verhaftet.

Ein Gericht sprach sie nun von der Anklage lautend auf "Unzüchtigkeit" frei.

Der Anwalt hatte argumentiert, dass es sich um Kunst handle und gerade an einem Ort wie dem Museum Nacktheit nicht unzüchtig sein könne, denn im Metropolitan Museum seien zahlreiche nackte Körper zu sehen.


WebReporter: Change_me
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Museum, nackt, Model, Modell, Fotograf, Freispruch, Nacktaufnahme, Fotoaufnahme
Quelle: www.starchat.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart
Nach J.J. Abrams haben Kritiker von "Star Wars: The Last Jedi" Angst vor Frauen
"Bauer sucht Frau": Vorzeigepaar Josef und Narumol wollen Enkelin adoptieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2009 09:56 Uhr von rolf.w
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Och: Ist da etwa die us-amerikanische pseudo Prüderievereinigung voll gegen die Pumpe gelaufen??
Eine nackte Frau auf Leinwand gemalt ist Kunst, aber eine reale nackte Frau sorgt für Aufregung. Haben sich die Leute nicht vorher mal Gedanken darüber gemacht, woher die Maler ihre "Inspiration" hatten??
Kommentar ansehen
25.11.2009 10:58 Uhr von Deidara
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
...die Kläger haben vorher noch nie einen weiblichen Körper gesehen!
Und das ist doch sooooo abstoßend!
Kommentar ansehen
25.11.2009 11:05 Uhr von kingoftf
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Inzwischen: schüttle ich bei solchen News aus den USA nicht mal mehr ungläubig den Kopf.
Das scheint da Standard zu sein.

Einfach ein krankes, verklemmtes, unfassbar dummes und verblendetes Volk.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Deutscher Bundestag: Özdemir zerlegt AfD für Yücel-Antrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?