24.11.09 21:58 Uhr
 1.208
 

Menschenrechte: Kirche verklagt die Türkei

Die zyprisch-orthodoxe Kirche hat Anklage gegen die Türkei beim europäischen Gerichtshof für Menschenrechte erhoben.

Der Türkei wird unter anderem vorgeworfen, die Abhaltung von Riten zu behindern sowie die Nutzung und Instandsetzung von Kirchen zu verweigern.

Eingereicht wurde die Klage vom inselgrieschichen Erzbistum, dem Metropolitentum von "Girne" sowie von den Klöstern Kitum und Mahera.


WebReporter: xflipx
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Türkei, Klage, Kirche, Vorwurf, Menschenrecht, Bistum
Quelle: www.trtdeutsch.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Mann nach Kneipenstreit schwer verletzt
Österreich: Mann tötet Bruder und Schwester mit Küchenbeil
Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.11.2009 21:53 Uhr von xflipx
 
+12 | -9
 
ANZEIGEN
Die Quelle gibt leider , was den Content betrifft, nicht viel her. Trotzdem finde ich die News interessant.
Kommentar ansehen
24.11.2009 22:06 Uhr von 08_15
 
+23 | -15
 
ANZEIGEN
längst überfällig: richtig so!
Kommentar ansehen
24.11.2009 22:11 Uhr von broker2000
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
das stimmt nich alles nur propaganda..... natüüüürlich!
Kommentar ansehen
24.11.2009 22:14 Uhr von 123Wahrheit
 
+17 | -21
 
ANZEIGEN
europäischem Gerichtshof für Menschenrehcte? Ihr Europäer sagt doch immer:Die Türkei gehört nicht zu Europa!
aber wieso freut ihr euch jetzt das Türkei angeklagt wird vor dem EUROPÄISCHEN Gerichtshof?Der Türkei kann das egal sein,was irgendein Gericht,mitdem sie nichts zu tuhen haben,fordert!
Kommentar ansehen
24.11.2009 22:40 Uhr von selphiron
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Ja mensch: Das wird die Türken in der Türkei (und eig. auch hier) ganz ganz ganz dolle interessieren.
Kommentar ansehen
24.11.2009 22:46 Uhr von XFlipX
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
Ein paar Missverständnisse "Der Türkei kann das egal sein,was irgendein Gericht,mitdem sie nichts zu tuhen haben,fordert! "

Nein kann es nicht, da die Türkei seit 1949 Mitglied des Europarats ist. Als solches hat sich auch die Türkei den Europäischen Menschenrechtskonvention unterworfen.

"Ihr verbietet uns Moslems Moscheen zu bauen (Schweiz) und seit so dreisst irgendwelche Forderungen zu stellen? "

Erstens geht es nur um die Minarette und zweitens steht es auch hier den Betroffenen frei, die Schweiz vor dem EGMR zu verklagen.

XFlipX

Ps.: In der Übersichtsstatistik von 1999-2006 über die Verurteilungen des EGMR -> liegt die Türkei auf Platz 2 hinter Italien.
Kommentar ansehen
24.11.2009 22:52 Uhr von dragon08
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@MacClouds ,bei Sunyboy1982 habe auch Ich ein DEJA VUE , jedenfals Art und Weise vom Beitrag her , ist Er bekannt und war wohl ein Gesperrter User.



.
Kommentar ansehen
24.11.2009 23:11 Uhr von heliopolis
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Aaha! Stellt euch mal vor ihr kämt von einem anderen Planeten; einer anderen Welt und würdet einen solchen Zirkus vorfinden. Wie wäre wohl eure erste Reaktion? ^^
Kommentar ansehen
24.11.2009 23:34 Uhr von Sonny61
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Richtig so aber wer im Glashaus sitzt...!
Kommentar ansehen
25.11.2009 00:10 Uhr von HisDudeness
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Mal was anderes dürfen die Kirchen in der Türkei eigentlich so laut läuten wie hierzulande?

Oder werden die dort so geknebelt wie in Deutschland die Moscheen?
Kommentar ansehen
25.11.2009 10:08 Uhr von Thimphu2003
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@ 123wahrheit: Zitat:
"Der Türkei kann das egal sein,was irgendein Gericht,mitdem sie nichts zu tuhen haben,fordert!"

Und genau aus dieser Einstellung heraus wollen die Bürger Europas die Türkei nicht in ihrer Gemeinschaft haben.

Denn diese Einstellung wird sich auch nach einem EU-Beitritt im Grunde nicht ändern.

Es sind eben nicht die Fakten, die wichtig sind für Sie 123wahrheit, sondern anscheinend wieder diese emotionale Selbstüberschätzung gepaart mit dem Minderwertigkeitskomplex eines Staates, der eben nicht für ganz voll genommen wird. Wo falscher Stolz, Respekt und Ehre wichtiger sind als Gleichberechtigung, Menschenrechte und Menschlichkeit.

Die Türkei kann lamentieren, wie sie will, Die Türen nach Europa und zu einer fortschrittlichen modernen Gemeinschaft sind so lange zu, wie diese Themen nicht von der Türkei selbst bewältigt werden.

Europa kann nur immer wieder darauf hinweisen und tut es auch. U.a. auch mit Hilfe des "EGMR".
Kommentar ansehen
25.11.2009 14:23 Uhr von hi2010
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
was los: Was hat Menschenrechte mit Kirschen Zutun, oder die Abhaltung von Riten?
Kommentar ansehen
25.11.2009 20:24 Uhr von XFlipX
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich weiß auch nicht was "Kirschen" mit: Menschenrechten und oder Abhaltung von Riten zutun haben. Bisher hat sich noch keine Kirsche bei mir beschwert, wenn ich sie gegessen habe.

Ich werde mal drauf achten. Danke für den Tip.

XFlipX
Kommentar ansehen
26.11.2009 01:29 Uhr von killa_mav
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@123Wahrheit: Also zunächstmal handelt es sich um den wie du treffend festgestellt hast europäischen Gerichtshof für Menschenrechte.
Die Verhandlung um die Aufnahme der Türkei dreht sich um die Aufnahme um die Europäische Union. Diese ist nicht mit Europa zu verwechseln.
Jedoch hat die Türkei als einer der ersten Statten die europäische Menschenrechtskonvention im Jahr 1950 unterschrieben.

Das nur mal am Rande. Wenn wir nun zu dem EU Beitritt kommen. Wieso sollte die Türkei aufgenommen werden, wenn sie doch gegen die Menschenrechtskonvention versötßt?
Die EU hat den Beitritt der Türkei nicht kategorisch ausgeschlossen. Er wurde lediglich an Bedingungen geknüpft. Diese sind der Türkei bekannt.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Mann nach Kneipenstreit schwer verletzt
Österreich: Mann tötet Bruder und Schwester mit Küchenbeil
Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?