24.11.09 20:19 Uhr
 1.516
 

Anti-Depressions-Medikament als wirkungslos getestet

Prüfungen haben ergeben, dass der Wirkstoff Reboxetin nicht gegen Depressionen hilft. Zumindest sei kein Unterschied im Vergleich zur Anwendung von Placebos bei Kurzzeittherapien festgestellt worden. Vielmehr seien verstärkt Nebenwirkungen bei der Prüfung festgestellt worden.

Die Prüfungen des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen wurden durch den Pharmaproduzenten in die Länge gezogen. Für die Beurteilung des Wirkstoffs notwendige Daten wurden so trotz mehrfacher Bitten zurückgehalten.

Der Wirkstoff aus dem Hause Pfizer ist seit 20 Jahren zugelassen. Das IQWiG konnte aber in seinen Prüfungen wirkungsvolle Medikamente gegen Depressionen von anderen Pharmaproduzenten positiv testen.


WebReporter: MOTO-MOTO
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Test, Medikament, Therapie, Depression, Wirkung, Prüfung, Institut, Gesundheitswesen
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haartransplantation in der Türkei günstiger als in Deutschland
Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.11.2009 20:16 Uhr von MOTO-MOTO
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Wenn ich diese News so durchlese und dabei die Reaktion von Pfizer in Verbindung zum Fall Robert Enke setze, wird mir schlecht.

Sollte er tatsächlich das Mittel von Pfizer bekommen habe, würde ich anstelle der Hinterbliebenen sämtliche Register ziehen um den Pharmaproduzenten in Grund und Boden zu klagen.

[ nachträglich editiert von MOTO-MOTO ]
Kommentar ansehen
24.11.2009 21:00 Uhr von goBear
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
@ Judas II: Nicht mal als Scherz oder Ironie witzig! Diesen Leuten geht es schlecht und dann kommt ein Großkonzern an und verkauft für sicherlich extrem teures Geld dieses Zeug und hält das auch für gut so!!!

Zulassung entziehen, Patente aberkennen (wer so trickst der macht auch andere krumme Touren) und dann sehen wie viele wirkende Medikamente auftauchen!!! Denn wenn die wissen das denen für blödsinn dieser art alles verloren geht Passen die auf und bringen ordentliches Zeug und nicht so nen überteuerten Placebo-Mist!
Kommentar ansehen
24.11.2009 22:23 Uhr von TeKILLA100101
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@HELLSING: in welcher branche geht es nicht ums geld?

ich finds eher traurig dass es 20 jahre lang keiner gemerkt hat und auf einmal isses wirkungslos? naja ich weiss nicht so recht...
Kommentar ansehen
24.11.2009 22:29 Uhr von Rinok
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
das mittel: wird und wurde vorher schon von keinem normalen arzt verschreiben, schon garnicht vom dem arzt eines nationaltorwarts...

ärzte verschreiben mittel (wirkstoffe) immer nach der reihe ihrer persönlichen erfolgsquote. jeder reagiert hierbei auf jeden wirkstoff unterschiedlich, so muss man durch ausschlussverfahren feststellen welches medikament beim individuellen patienten die gewünschte wirkung endlich erzielt.


klar geht es in der branche (pharmaindustrie) hauptsächlich ums geld, wie in jeder branche auch, jedoch kann man auch ihren nutzen nicht ganz abstreiten. viele von uns würde es garnicht mehr geben ohne sie.
Kommentar ansehen
24.11.2009 22:38 Uhr von Rinok
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
nachtrag: laut div. quellen, die ich mir soeben vorgeknüpft habe, ist dieses mittel auch nur selten als antidepressiva angeboten worden, es ist vielmehr ein reiner selektiver noradrenalin-wiederaufnahmehemmer, der dabei ohne auf wichtigen serotoninrezeptoren einfluss nimmt.
dieses mittel wurde meistens nur bei aufmerksamkeitsstörungen eingesetzt, selten auch bei speziellen panikstörungen.

gesagt sei auch, dass dieses medikament nie eine gültige zulassung in den usa bekam, wegen einer negativen studie, außerdem soll es den penis schrumpfen lassen. :-D
Kommentar ansehen
25.11.2009 00:26 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Yaaay wieder ne Rober Enke News, wusstet ihr das der nicht mehr ist?

Unglaublich aber wahr!

/Ironie

Kommt das nicht immer wieder vor das man so etwas rausfindet? Ich meine das ist noch nicht lange her das man entdeckt hat das Paracetamol in massen gar nicht so gut ist.
Kommentar ansehen
25.11.2009 08:16 Uhr von yarrack_obama
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Diese: ganzen Depressionen die in den letzten Jahren so aufgetreten sind kommen nicht von ungefähr und die Pharma leckt sich die Finger ...


Diese Pillen machen die Leute noch bescheuerter als sie schon sind weil OHNE die Pillen geht danach gar nix mehr

Erst krank machen, dann heilen lohnt sich immer noch am meisten ;D

________

zur news: GENAU WIE 100.000.000 andere Medikamente und Apothekenartikel auch....
Kommentar ansehen
25.11.2009 10:28 Uhr von cyrus2k1
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
SSRI: führen immer wieder zu Selbstmordgedanken, oder noch schlimmer, zu Amokläufen. Jeder der Amokläufer in den letzen Jahren hatte vorher SSRI eingenommen. Leider wird über diesen Fakt nicht berichtet.
Kommentar ansehen
25.11.2009 12:01 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wok! Eigene Erfahrungen, Gespräch mit Ärzten, Artikel die ich in den letzten Jahren gelesen habe.

http://ajp.psychiatryonline.org/...

http://themoderatevoice.com/...

http://www.ssristories.com/...
Kommentar ansehen
25.11.2009 13:09 Uhr von floridarolf
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Pharma Schrott: die pharma industrie ist doch hauptsächlich an Gewinn interessiert denken Sie doch mal nach je mehr medikamente Sie nehmen umso mehr verdient die Pharma Lobby die könnten kostengünstig wirkungsvolle Arzneiern aus einer Heilpflanze herstellen die gegen Depressionen helfen nur haben sie daran kein interesse weil damit nicht genug Geld verdient wird!TYPISCH DU BSIT DEUTSCHLAND HAUPTSACHE MAL TABLETTEN EINWERFEN AUCH WENNS NICHTS NÜTZT ;)
Kommentar ansehen
27.11.2009 01:37 Uhr von Lunana
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
In diesem Zusammenhang ein Buchtipp: Das Pharma-Komplott!
Kommentar ansehen
14.12.2009 13:26 Uhr von floridarolf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lesen: der Pharma Industrie Lobby geht es darum so viel Gewinn wie möglich zu machen und nicht darum wirkungsvolle kostengünstige Arzneimittel herzustellen!

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?