24.11.09 20:02 Uhr
 436
 

Piraten greifen Schiff einer deutschen Reederei vor Benin an

Piraten haben das Schiff "Cancale Star" vor der Küste des westafrikanischen Staats Benin angegriffen. Das Schiff der deutschen Reederei fährt unter liberischer Flagge.

Bei dem bewaffneten Überfall auf den Öltanker wurde ein Besatzungsmitglied erschossen, vier weitere wurden verletzt.

Etwa ein Dutzend Piraten sei mit einem Schnellboot zum Tanker gelangt, hatten diesen gestürmt und Geld aus dem Safe gefordert.


WebReporter: 321news
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Angriff, Gewalt, Schiff, Pirat, Küste, Besatzung, Reederei
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.
Flugzeug im Iran abgestürzt - 66 Tote
Köln: Verurteilter Vergewaltiger soll seine Zelle angezündet haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.11.2009 20:08 Uhr von supermeier
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Warum nicht endlich: zwei gut ausgebildete Scharfschützen auf jedes Schiff und gut ist.
Kommentar ansehen
24.11.2009 21:33 Uhr von Prentiss
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
weil auch zwei scharfschützen die ursache des problems nicht beheben würden. symptome bekämpfen bringt nichts.
und ob nun ein pirat getötet wird oder ein besatzungsmitglied: mensch bleibt mensch. sehr traurig das es einen toten gab.
Kommentar ansehen
10.09.2010 01:53 Uhr von ElChefo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@prentiss: "weil auch zwei scharfschützen die ursache des problems nicht beheben würden. symptome bekämpfen bringt nichts."

Also... Grundsatzdiskussionen mit Leuten, die dich mit Raketenwerfern und Kalashnikovs angreifen, helfen auch nicht weiter.

"Herr Pirat, ich verstehe ja ihre Lage, aber jetzt hier einfach so uns ausrauben wollen ist eigentlich vollkommen uncool... bitte, wir bilden einen Gesprächskreis und überdenken unser Leben."

Allein die Vorstellung ist doch absurd. Ganz egal wo die Ursachen liegen, de facto werden Menschen bei ihrem Leben bedroht. Schaust du in die Mündung einer Waffe, ist dir vollkommen egal, warum derjenige sie auf dich richtet. Er tut es und dagegen musst du dich wehren. Systemkritik, Petitionen und Genörgel über die ungerechte Weltordnung helfen da nicht im geringsten.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen
AfD-Politiker Poggenburg - Anzeige wegen Beleidigung und Volksverhetzung
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?