24.11.09 16:15 Uhr
 172
 

Entwicklungsminister will für Afghanistan noch 52 Millionen Euro mehr ausgeben

Der Minister des Bundesministeriums für Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), Dirk Niebel, will noch dieses Jahr die Afghanistanhilfe um 52 Millionen Euro aufstocken.

Die zusätzliche Unterstützung ist dafür gedacht, dass mehr Menschen Zugang zum Arbeitsmarkt haben, die Landwirtschaft zu fördern und dabei zu helfen, die Polizei Afghanistans aufzubauen.

Afghanistan wird damit von Deutschland im Jahr 2009 insgesamt 144 Millionen Euro Entwicklungshilfe enthalten.


WebReporter: nudeldicke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Afghanistan, Hilfe, Arbeitsplatz, Dirk Niebel, Entwicklungsminister
Quelle: www.dw-world.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Entwicklungsminister Dirk Niebel postet auf Facebook Soldat im Wehrmachtsstil
Ex-Entwicklungsminister Dirk Niebel empört mit Kommentar zu Lionel Messi
Wechsel von Dirk Niebel zu Rheinmetall im Wissen von Angela Merkel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.11.2009 16:17 Uhr von S0u1
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
NEIN ! NEIN ! NEIN ! Es kann nicht sein, dass Deutschland verschuldet ist und wir Geld in die Welt verschenken.

Wann stoppt endlich jemand diesen Wahnsinn ?

Diejenigen dies kaputt machen, sollen Reperaturzahlungen leisten. Nicht immer wir !

Aber dann wieder weinen, dass das arme Deutschland jedes Jahr mehr Schulden macht. Pah ... drecks Heuchlerpack.
Kommentar ansehen
24.11.2009 16:30 Uhr von fortimbras
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Afghanistan braucht nicht mehr Geld: Die bekommen schon mehr als genug Geld von der internationalen Gemeinschafft.
Es müsste nur mal darauf aufgepasst werden, was mit dem Geld passiert.
Ein Großteil des Geldes geht "verloren" und kommt niemals da an wo er hin soll.
Ein Teil zum Beispiel als Schutzgeld an die Druglords.
Ein anderer großer Teil geht an korrupte Anhänger der Karsaidiktatur.
Kommentar ansehen
24.11.2009 16:32 Uhr von Noseman
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Erst: will Niebel das Ministerium ganz abschaffen. Dann wird er dessen Minister, will aber die Ausgaben kürzen. nun will er sie erhöhen.

Jeder Komposthaufen ist politisch kompetenter und konsequenter als dieser Hohlkopf.
Kommentar ansehen
24.11.2009 16:59 Uhr von meisterthomas
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Unter dem Vorwand humanitärer Hilfe: Die Eroberung eines Landes unter dem Vorwand humanitärer Hilfe, daß ist Afghanistan heute.
Entsprechend zwiespältig ist auch unsere Motivation zwischen Krieger und Brunnenbohrer.

Was Afghanistan so wichtig macht sind 2 Dinge:
Sein fast unschätzbarer strategischer Wert in der Region und die Disziplinierung der NATO durch Amerika in der Folge des 11 Septembers.

Letzteres ist bestenfalls noch eine Ideologie und höchste Zeit für Europa seinen eigenen Verteidigungspackt innerhalb der NATO zu gründen und zu stärken.
Erst dann lassen sich auch unsere strategischen Interessen frei von bündnispolitischer Bevormundung bewerten.
Kommentar ansehen
24.11.2009 19:27 Uhr von PoebelundGesocks
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das Geld: wäre bei uns in Deutschland wohl mindestens genauso gut investiert bei unseren ganzen Missständen die wir zurzeit haben aber verschenken ist natürlich viel besser und dient der Imagepflege gegenüber dem Rest der Welt xD
Kommentar ansehen
24.11.2009 19:42 Uhr von Sir_Cumalot
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hauptsache ist: dass deutsche Firmen die Aufträge für die Entwicklungshilfe bekommen, damit nicht die korrupten afhanischen Politiker das Geld in ihre Tasche stecken.
Kommentar ansehen
24.11.2009 22:09 Uhr von TeleMaster
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
---Zitat: Es kann nicht sein, dass Deutschland verschuldet ist und wir Geld in die Welt verschenken. ---

Viel trauriger ist, dass für die Sozialkassen im eigenem Staat kein Geld ist, man überall kürzt, die H4ler hungern... und gleichzeitig verschenken wir... nein DIE... unser Geld. Und die 52MIO sind leider nur die Spitze des Eisbergs....
Kommentar ansehen
24.11.2009 23:09 Uhr von Dark_Apollo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Scheiß Afghanistan: das ist wie ein Fass ohne Boden. Wieviel Kohle wollen die da noch reinpumpen? Und die Bauern dort schaffen nichts weiter als Opium zu produzieren.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Entwicklungsminister Dirk Niebel postet auf Facebook Soldat im Wehrmachtsstil
Ex-Entwicklungsminister Dirk Niebel empört mit Kommentar zu Lionel Messi
Wechsel von Dirk Niebel zu Rheinmetall im Wissen von Angela Merkel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?