24.11.09 13:18 Uhr
 281
 

Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller verrät Erfolgsgeheimnis: Zeitungsschnipsel neu arrangiert

Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller wurde besonders für ihre Wortkompositionen gelobt. Jetzt verriet sie wie diese entstehen.

Sie schneidet Zeitungsartikel aus und setzt die Fetzen dann zu neuen innovativen Wortgebilden zusammen.

"Das Wort schaut mich an", so die Schriftstellerin. Ausschlaggebend für eine gute Wortneuschöpfung sei die Zusammenführung besonders interessanter Wörter.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Erfolg, Autor, Geheimnis, Literatur, Nobelpreis, Herta Müller
Quelle: www.monstersandcritics.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.11.2009 12:52 Uhr von mozzer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Atemschaukel" ist voller solcher Wortgebilde: Hungerengel, Herzschaufel und viele mehr sind Metaphern, denen man sich schwer entziehen kann: Beeindruckendes Buch!
Kommentar ansehen
24.11.2009 15:28 Uhr von wordbux
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wortneuschöpfung: Für sowas bekommt man einen Preis ??

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?