24.11.09 11:41 Uhr
 537
 

Zwei bewaffnete Räuber überfielen einen Bundeswehrsoldaten und raubten ihn aus

Am heutigen Dienstag wurde in Sonthofen ein 22-jähriger Soldat der Bundeswehr auf dem Bahnhof überfallen und ausgeraubt. Der Soldat war zuvor mit einem Zug auf dem Sonthofener Bahnhof gegen Mitternacht angekommen.

Nachdem er den Zug verlassen hatte, zündete er sich noch eine Zigarette an und verweilte während des Rauchens etwas auf dem Bahnsteig. Unterdessen kamen zwei unbekannte Männer auf den Soldaten zu und forderten von diesem die Herausgabe seines Portemonnaies.

Die Täter waren mit einer Schusswaffe bewaffnet. Nachdem der Überfallene seine Geldbörse mit etwa 200 Euro Bargeld sowie Bankkarten und Personalpapiere herausgegeben hatte machten sich die Täter damit aus dem Staub. Die Täter hatten Jacken mit Kapuzen an. Die Gesichter waren mit Schals verdeckt.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Waffe, Bundeswehr, Überfall, Räuber, Raub, Schal, Pistole
Quelle: www.polizei.bayern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berliner Linksextreme machen Fotos von Polizisten öffentlich
China: Richter verkünden vor Menge in Stadion Todesstrafe für zehn Personen
Polizei veröffentlicht Fotos: Fahndung nach G20-Gewalttätern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.11.2009 12:57 Uhr von blade31
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
"Da hat man den Eindruck, es wäre eine Art Kriegsszenerie"

Stimmt früher in den Weltkriegen als sich die Soldaten immer gegenseitig die Brieftaschen gestohlen haben...
Kommentar ansehen
24.11.2009 13:07 Uhr von Mendix
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
...bestimmt weltweit der erste soldat der ausgeraubt wurde...wo doch jeder weiß das man als soldat kein geld verdient!...
Kommentar ansehen
24.11.2009 13:22 Uhr von Eddy_dr_Zivi
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich glaibe: wenn es ein Zivilist gewesen wäre, hätten die ihn nicht ausgeraubt.

</ironie>
Kommentar ansehen
30.11.2009 22:18 Uhr von DeeRow
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Auf Bahnsteigen ist Rauchen Verboten, oder?

Zur News: Wayne?

Also, falls mir mal sowas passiert, soll mein Bikld nicht in die Bildzeitung.
Kommentar ansehen
01.12.2009 15:56 Uhr von 08_15
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DeeRow: es gibt Raucherecken. Damit war sein Verhalten korrekt. Wenn ich nach 4 Stunden Bahnfahrt aussteige ist auch mein erster Halt an so einer Raucherbucht. Nur bin ich noch nicht überfallen worden.

<ironie> sofort Kleidung an Bahnhöfen verbieten!</ironie>
Kommentar ansehen
01.12.2009 19:20 Uhr von supermeier
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wo bleibt: der Staatsschutz?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: BVBs neuer Trainer träumt nach zwei Siegen bereits von Pokaltitel
Berliner Linksextreme machen Fotos von Polizisten öffentlich
SPD fordert wohl im Falle einer neuen GroKo das Finanzministerium


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?