24.11.09 07:40 Uhr
 261
 

Mann mit 3,51 Promille stürzte aus Badezimmerfenster fünf Meter in die Tiefe

In Bayreuth ist vergangene Montagnacht ein 37 Jahre alter Mann aus einem Badezimmerfenster circa fünf Meter in die Tiefe gestürzt. Zuvor feierte der Mann mit einigen anderen Personen in der Wohnung. Währenddessen hat er dann das Badezimmer aufgesucht und hinter sich abgeschlossen.

Nachdem er das Badezimmerfenster dort aufgemacht hatte, setzte er sich auf das Badezimmerfensterbrett. Eine weibliche Person bemerkte den 37-jährigen Mann dort und informierte die Polizei.

Allerdings stürzte der 37-Jährige noch bevor die Polizisten eintrafen aus dem Badezimmerfenster. Er überlebte den Sturz. Rettungsdienstler transportierten den schwer verletzten Mann etwas später in ein Hospital. Wie sich herausstellte, hatte der betrunkene Mann einen Alkoholwert von 3,51 Promille.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Unfall, Alkohol, Meter, Sturz, Promille
Quelle: www.polizei.bayern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Homophober Schwulenklatscher stellt sich der Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.11.2009 08:13 Uhr von miramanee
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Hmm: Ist eigentlich schon mal jemand nach einem Sturz aus einem Fenster in die Höhe gefallen? Wollte ich nur wissen, weil das nicht nur in der Überschrift, sondern auch im Text nochmal explizit verdeutlicht wurde.
Kommentar ansehen
24.11.2009 12:12 Uhr von floridarolf
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
komasaufen für deutschland: alkoholiker versaufen doch eh immer nur ihr geld und sind aggressiv und dumm das ist genau die gesellschaftsfähigkeit die dieses land verdient ahahaha

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?