23.11.09 21:42 Uhr
 3.108
 

Studie: Frauen selber Schuld wenn Männer im Haushalt nicht mithelfen

Eine großangelegte Studie bestätigt, was viele hinter vorgehaltener Hand schon lange munkelten: Oft sind die Frauen selbst verantwortlich, wenn ihre Männer im Haushalt keinen Finger krümmen.

Besonders finanziell unabhängige Frauen wollen im Haushalt das Ruder nicht aus den Händen geben, da sie sich sonst nicht mehr als Frau fühlen würden und Schuldgefühle bekommen.

Statt das Putzen und Saubermachen (teilweise) abzugeben, behalten Frauen lieber die Kontrolle und Verantwortung im Haus und nörgeln stattdessen gerne mal über die Nutzlosigkeit und Faulheit ihres Mannes.


WebReporter: mierenneuker
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Mann, Frau, Studie, Schuld, Rolle, Haushalt
Quelle: www.dnews.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.11.2009 21:53 Uhr von 08_15
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
Völliger Quatsch groß angelegt? Wo!

Beide sind schuld. Hier klappt prima. Jeder seine Aufgaben und feddich. Welche wer übernimmt, das kristallisiert sich heraus. Ansonsten ist das alles was für den Ar....

Wieder mal eine Erkenntnis die nur Gruppen trifft. Ich kann auch eine Langzeitstudie machen und dann so einen Dünnsch..... erklären und morgen kommt was anderes.

"Jedes Töpfchen hat sein Deckelchen....." *sing*
Kommentar ansehen
23.11.2009 22:09 Uhr von heliopolis
 
+7 | -11
 
ANZEIGEN
Eine Frage der Vernunft: Hausfrauen haben ganz klare Aufgaben. So wie der Mann es bei seiner Arbeit auch hat. Es gibt Arbeiten im Haus, die der Mann gar nicht tun sollte oder muss. Weil es eben der Aufgabenbereich der Frau ist. Das hat nichts mit Faulheit zu tun, sondern ist klar zu differenzieren.

Ich denke, Faulheit beginnt dann, wenn die Frau dem Mann hinterherrennen und -wischen muss. Eben Tätigkeiten, die nicht zum Aufgabenbereich des Haushaltes gehören. Wie sich bedienen lassen. Klar kann die Frau dem Mann auch mal das Bier bringen, seine Krümel aufkehren oder die Zeitungen wieder einräumen. Andersherum wird der Mann dafür mal Semmeln holen und das Frühstück bereiten. Oder mal das gebrauchte Geschirr in den Spüler einordnen oder andere Tätigkeiten tun.

In einer vernünftigen Beziehung wird es die Fragen der Zuständigkeit gar nicht geben. Man wird sich keine Gedanken darüber machen ob dieses oder jenes Aufgabe der Frau oder des Mannes ist. Man tut es einfach, weil es getan werden muss. Die Frau eines solchen Haushalts wird auch nie darüber nachdenken ob oder inwieweit der Mann zu faul bei dieser oder jenen Sache ist.
Kommentar ansehen
23.11.2009 22:11 Uhr von Benno1976
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Schön, das wir das endlich mal geklärt haben!
Kommentar ansehen
23.11.2009 23:07 Uhr von EifelundArdennen
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Dem Inhalt dieser SN: kann ich voll und ganz zustimmen.
Die Frauen wollen in und um das Haus alles selber bestimmen. Und man macht es eben auch nicht gut genug.
Besonders wenn man als Mann rationeller an die Hausarbeiten geht, wird es richtig schlimm.
Kommentar ansehen
23.11.2009 23:37 Uhr von Inai-chan
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
welche studie? bitte mit belegen! keine: behauptungen aufstellen ohne beweise bitte!

nur weil du sagst es ist eine studie muss es noch lange nicht heißen, dass es wirklich eine ist!

schlechte news!
Kommentar ansehen
24.11.2009 00:22 Uhr von Pils28
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Bei uns genauso! Und ich finde es prima!
Sie darf gelegentlich nörgeln, ich brauch nicht putzen (Ok, ich mach den Abwasch gelegentlich)!
Wenn beide es so wollen, kann man wohl kaum von Schuld reden!
Kommentar ansehen
24.11.2009 08:43 Uhr von XGhostDogX
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wie sich gleich alle Frauen aufregen XD: In diesem Zusammenhang ist es wohl eher so gemeint, dass Frauen lieber den Haushalt selber machen, anstatt es den Männern zu überlassen. Es ist also gewollt und Frauen sind nicht "Schuld".

So sind Frauen halt, am liebsten über alles und jeden meckern und nörgeln.
Kommentar ansehen
24.11.2009 10:26 Uhr von Lmax1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Hauptproblem beim Haushalt ist ja wohl dass Frauen meist andere Vorstellungen davon haben, was getan werden muss, als Männer. Fair wäre es, wenn jeder die Hälfte von dem tun würde, was beide gemacht haben wollen; und sich jeder allein um den Kram kümmert, der auch ihm allein wichtig ist.
Tatsächlich wollen Frauen aber meist mehr viel mehr getan haben, und dann erwartet jeder, dass die Männer auch die Hälfte von dem sinnlosen Mumpitz übernehmen, den die Frau an Hausarbeit für nötig hält. Klar, dass es da /immer/ Zank gibt.
Wenn Frauen also lieber alles selbst machen, ist das nur folgerichtig - oft geht es dabei ja um Dinge, bei denen Männer gar nicht sehen, dass sie gemacht werden müssen. Das Ungewöhnliche ist also eigentlich nicht, dass Frauen sich lieber selbst um ihren eigenen Kram kümmern - das Erwähnenswerte ist eher, dass sie sich darüber beklagen, dass die Männer nicht bei überflüssiger Putzer- und Aufräumerei genauso mitmachen.
Kommentar ansehen
24.11.2009 11:02 Uhr von summerheart
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@heliopolis und Co. In einer mordernen Familie funktioniert die Haushaltsarbeit schon lange blind von alleine und ich würde mich derartig schlecht fühlen wenn ich meine Freundinn auch noch mit dem gesamten Haushalt alleine ließe. Wir sind doch nicht mehr in den 60ern wo ihr schön die Beine mit nem Bier hochgelegt hat während die Frau neben euch staubsaugt.

Eure patriarchischen Ansichten shockieren mich wirklich. Sicher das ihr Frauen habt?
Kommentar ansehen
24.11.2009 12:40 Uhr von summerheart
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Judas II: Was sollte ich mit 30 Kilo erde wollen? hab ne Mietwohnung :P.

Mal Spaß beiseite. Ich sprach ja auch von Haushaltsteilung, gehört das tragen von schweren Säcken zur Hausarbeit? Wohl eher nicht. Ich behaupte es gibt nichts in einer Gemeinschaft zu tun das nicht von beiden Partnern erledigt werden könnte. Und was der eine nicht kann, darum bitte man halt den anderen. Ich kann zB relativ gut kochen und bügeln dafür kann meine Freundin gut nähen und andere Sachen. Bist auch so einer der Abends seine dreckige Jacke aufn Boden schmeißt und die Frau alles machen lässt? Deine arme Frau, tut mir leid.
Kommentar ansehen
24.11.2009 16:14 Uhr von summerheart
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Judas II: Falls du Frauen findest die das mit sich machen lassen, viel Spaß dabei, mir ist es so lieber.

Die Ausrede: die Frauen können es halt einfach besser die ist doch einfach nur schwach oder? Wenns danach geht zieh ich mich mit dem Spruch einfach immer aus der Affäre und leg die Füße hoch. Und sich dann wundern warum Frauen ihre Männer nach 15 Jahren abstechen :P

Übrigens bin ich handwerklich gänzlich unbegabt, hab dafür aber andere Qualitäten. Dieses denken.... Frauen Herd, Männer arbeit ist 30 Jahre alt und gänzlich aus der Mode. Wenn ich zu meiner Freundinn sage... du Schatz, ich bin der Mann im Haus und deswegen erledigst du hier alles... dann lacht sie mich erstmal 15 Minuten aus und kippt mir einen Korb Dreckwäsche über den Kopf.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?