23.11.09 12:19 Uhr
 5.737
 

"Geschäftsmodell Abmahnen": Wikileaks veröffentlicht Rechtsanwaltsbrief

Anonym wurde auf "Wikileaks" ein brisantes Schreiben eines deutschen Rechtsanwaltes gepostet (im Attachment eine Porno-Liste), das Abmahnungen als lukratives Geschäftsmodell anpreist. Demnach bekämen die Kanzleien 37,5 Prozent des Geldes, das die Beklagten zu zahlen hätten.

Dem Rechteinhaber fielen allerdings keinerlei Kosten zu. Die Kanzlei erhebe also Anwaltskosten, "von denen sie weiß, dass sie nicht entstanden sind", so Rechtsexperte Thomas Stadler auf "internet-law.de".

Auch andere Rechtsanwälte sehen dies als versuchten Betrug. Der Fall scheint ein weiterer Beleg für eine aufkommende Abmahnindustrie.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Betrug, Anwalt, Industrie, WikiLeaks, Abmahnung, Rechtsanwalt, Abmahnen
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.11.2009 11:46 Uhr von mozzer
 
+57 | -0
 
ANZEIGEN
Es wird an der Zeit, dieser Abmahnindustrie den Hahn zuzudrehen... Eigentlich ist es doch ein offenes Geheimnis, das Anwälte existieren, die nur darauf spezialisiert sind.
Kommentar ansehen
23.11.2009 12:33 Uhr von Andreas-Kiel
 
+38 | -1
 
ANZEIGEN
Bloß unsere Politik weiss das nicht --: oder will es nicht wissen, schließlich sind ja ein Großteil der Politiker Juristen bzw. Anwälte.

So etwas gibt es nur in Deutschland.

In GB z.B. gibt es auch Abmahnungen, aber die 1. ist immer umsonst. Insofern gibt es da auch gar keine "Abmahnindustrie".

Aber die Anwaltslobby ist in D einfach zu stark.
Kommentar ansehen
23.11.2009 12:55 Uhr von Mixuga
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
originalquelle? Wenn im Titel steht "Wikileaks veröffentlicht Rechtsanwaltsbrief" dann hätte ich als Quelle doch lieber Wikileaks gesehen, anstatt eine Quelle, die auf die Quelle verlinkt. Was ist das denn für ein Blödsinn?

[ nachträglich editiert von Mixuga ]
Kommentar ansehen
23.11.2009 13:01 Uhr von DerRazor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wozu auch: Steuergelder sind steuergelder egal wo sie herkommen. Da wird die liebe Politik unseres Landes nichts verbieten. Rauchen und Saufen sind ja auch erlaubt und nicht illegal.
Kommentar ansehen
23.11.2009 13:25 Uhr von yarrack_obama
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ich: lad selber schon lange nix mehr runter aber ich hab gehört es gibt irgendwelche Tools die dir was auf deinen PC runterladen und dann HAST DU was runtergeladen und bekommst so ne abmahnung ...krass oder !?
Kommentar ansehen
23.11.2009 13:39 Uhr von Thomas-27
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@DerRazor: Das mit den Steuergeldern habe ich jetzt nicht verstanden.
Wo kommen bei der Abmahnindustrie hohe Steuerbeträge zusammen?
Gibt es so etwas wie eine Tabaksteuer auf Abmahnungen?
Kommentar ansehen
23.11.2009 14:35 Uhr von evil_weed
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@thomas: die rechnungen an die mandanten beinhalten mehrwertsteuer. k.A wie das mit den abmahnungen ist. einkommensteuer müssen die anwälte natürlich auch zahlen, und je nach umsatz auch gewerbesteuer.
Kommentar ansehen
23.11.2009 14:39 Uhr von kirgie
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
" ...aufkommende Abmahnindustrie."

Wieso aufkommend? Die Abmahnindustrie ist schon lange am Blühen. Und sie ist mittlerweile auch so stark, das sie sich Gesetze kaufen kann.
Kommentar ansehen
23.11.2009 16:09 Uhr von Weltenwandler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und? an die Staatsanwaltschaft geben und den Typen verknacken lassen der die Liste in Umlauf gebracht hat. Eindeutig ein Aufruf zur Erpressung, also ein Strafbestand. Zudem hier ja auch offensichtlich ist das man vorhatte Dinge in Rechnung zu stellen die man nicht erbracht hat, also auch noch Betrug. Möchte mal wissen wie man sich da rausredet.
Kommentar ansehen
23.11.2009 18:41 Uhr von Natoalarm
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Da hilft nur ein: Kurzer prägnanter Besuch bei diesen Typen und Ruh is.
Kommentar ansehen
23.11.2009 19:35 Uhr von Morgan0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unsere weisen Lenker Es ist schon erstaunlich das unsere weisen/greisen Anführer noch immer nicht gemerkt haben, dass ein Großteil des Internets aus Pornografie und Abzocke besteht.

Diese Leute haben doch meines Erachtens die Zeit vollkommen verschlafen. Es fehlen doch schon seit Jahren klare Bestimmungen in unserem schönen Land welche diese Angelegenheiten regeln.

Viele Menschen werden ja nur aus reiner Unwissenheit abgezockt. Das Internet ist und bleibt nun mal ein böser, dunkler Ort.
Kommentar ansehen
23.11.2009 20:47 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe in meiner "wilden" Internet-Anfangszeit auch so die eine oder andere Abzock-Mahnung kassiert. Außer langen Mail-Wechseln hats mich nie was gekostet. Wie hat meine Anwältin mal gesagt? Wer als Anwalt so handelt, sollte für immer aus dem Geschäft fliegen, inklusive einer hohen Haftstrafe. Aber davon sind wir leider viel zu weit entfernt.
Kommentar ansehen
23.11.2009 21:03 Uhr von Soulfire
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Pornotitel http://88.80.16.63/...


Allein die Titel am Ende sind das Lesen wert.
Fast so genial wie "Omas auf der Müllhalde"
Kommentar ansehen
24.11.2009 09:38 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Morgan: Ich hoffe doch dass du deine Ironie-Tags vergessen hast, ansonsten muss ich dich leider für völlig bekloppt halten :)

Warum werden Politiker jetzt eigentlich auch für die Abmahn-Abzocke schuldig gemacht?? Die können da ja wohl kaum was für.

Und nur weil ein Teil der Politiker Jura studiert haben, heißt es ja nicht dass sie sowas toll finden. Und es gibt schon länger bemühungen etwas gegen die Abmahnschweine zu unternehmen
Kommentar ansehen
24.11.2009 11:13 Uhr von itschlumpf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hier im Blog steht auch noch was http://internet-law.de

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?