23.11.09 11:31 Uhr
 2.606
 

Makabere Immobilie: Eltern von Winnenden-Amokläufer verkaufen Haus

Nach dem Amoklauf von Winnenden, bei dem insgesamt 16 Menschen getötet wurden, bekam auch das Elternhaus des Täters in Leutenbach mediale Aufmerksamkeit. Nun steht die Immobilie zum Verkauf.

Für 435.000 Euro soll das Haus einen neuen Eigentümer finden, nachdem die Familie bereits vor Monaten ausgezogen ist. Potentielle Interessenten werden allerdings nicht über die Vorgeschichte der Immobilie aufgeklärt - in der Anzeige gibt es keinen Hinweis auf die bisherigen Eigentümer.

Mit drei Garagen, Kamin, Klimaanlage und einer Terrasse hat das vor zehn Jahren komplett sanierte, 51 Jahre alte Gebäude eine Menge Annehmlichkeiten zu bieten.


WebReporter: G.Lotzenoff
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verkauf, Haus, Eltern, Amoklauf, Immobilie, Amokläufer, Winnenden
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Snapchat: 638 Millionen Dollar für ein Jahr Arbeit
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.11.2009 11:18 Uhr von G.Lotzenoff
 
+3 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.11.2009 11:37 Uhr von McDarkness
 
+48 | -1
 
ANZEIGEN
hmmm Naja, was hat der Amoklauf denn mit dem Haus zu tun.
Wenn ich das verkaufen würde, würde ich da auch nicht groß raus posaunen wer da vorher drinne gelebt hat.
Geht ja schlierßlich auch niemanden an.
Was ein trara da drum gemacht wird....

[ nachträglich editiert von McDarkness ]
Kommentar ansehen
23.11.2009 11:42 Uhr von pitufin
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@ McDarkness: da hast Du vollommen Recht.
Kommentar ansehen
23.11.2009 11:43 Uhr von vespav50
 
+24 | -1
 
ANZEIGEN
das ist: ein stinknormales Haus, wenn der Preis stimmt, sähe ich da kein Problem...

Es gibt Leute die stellen sich an...
Kommentar ansehen
23.11.2009 11:45 Uhr von maretz
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
sorry: aber ganz ehrlich: Ich verstehe nicht warum bei sowas die Leute ihr Haus verkaufen müssen usw... Ich denke nicht das die Eltern/Geschwister dem Typen die Waffe in die Hand gedrückt und "Lauf" gesagt haben.

Von daher gehe ich davon aus das es auch für die Eltern/Geschwister von einem Amok-Läufer auch so schon genug dinge gibt die einen durch den Kopf gehen...

Und was das Haus mit dem Amok-Lauf zu tun hat verstehe ich auch nicht so wirklich... Ich hätte gar keine Probleme damit da einzuziehen - nur ist es ggf. für nen Single ein wenig überdimensioniert...
Kommentar ansehen
23.11.2009 11:48 Uhr von EvilMoe523
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Wüsste jetzt auch nicht was an einem Hausverkauf makaber sein soll, wenn man nicht gerade mit dem Amokläufer wirbt a la "XY was here!".

Verständlich ist es, dass die Familie auszog und genauso verständlich ist es, dass das Haus früher oder später wieder an einem neuen Besitzer gehen sollte. Tollte News...

Zudem muss man da auch nicht erzählen, wer da drinne mal gewohnt hat. In diesem Haus fand ja auch kein Verbrechen statt.

@ Die mussten ihr Haus sicher nicht verkaufen, aber ich nehme an, der ganze Medienrummel um das Haus herum, ist schon ein trifftiger Grund da wegzuziehen. Ich würde es tun.

[ nachträglich editiert von EvilMoe523 ]
Kommentar ansehen
23.11.2009 11:50 Uhr von Major_Sepp
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Natürlich: gebe ich meinen Vorrednern absolut Recht. Der Amoklauf hat mit der Immobilie rein gar nichts zu tun, somit kann an ihr auch nichts "Makaberes" sein.

Unglücklicherweise liefen vor ein paar Monaten Bilder dieses Hauses über alle große Fernsehsender der Welt, was den Wert sicherlich drücken könnte. Die Leute haben die Bilder gesehen, kennen den Ort, wissen aber nicht unbedingt, dass die Familie dort nicht mehr wohnt.....

Das macht das Leben in diesem Haus nicht unbedingt sicher und komfortabel. Wer weiß schon auf welche Ideen manche Leute kommen....

[ nachträglich editiert von Major_Sepp ]
Kommentar ansehen
23.11.2009 12:30 Uhr von euruba92
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Also wenn ich mich für diese Immobilie interressieren würde, hätte ich beim Gespräch mit den Hauseigentümern schon ein komisches Gefühl :-(
Kommentar ansehen
23.11.2009 12:41 Uhr von fallobst
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ euruba92: hast du eigentlich schon mal was von immobilienmaklern gehört?
Kommentar ansehen
23.11.2009 13:10 Uhr von Frex
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
lol au man: vielleicht sollte die eSport scene zusammen legen und dann da immer Lan-Parties ab halten. ^ ^
Kommentar ansehen
23.11.2009 13:25 Uhr von Gorxas
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@maretz: leider sind Menschen unberechenbar. Die Hetzkampagne, die immer noch gegen die Eltern des Amokläufers laufen, ist mit Sicherheit der Hauptgrund für den Verkauf. Ich würde dort auch nicht mehr leben können, wenn ich meinen Sohn verloren hätte, welcher auch noch zu so einer Tat instande war und mir die Schuld an allem angehängt werden würde.
Kommentar ansehen
23.11.2009 14:16 Uhr von Barni_Gambel
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Tolles Haus! Werde mir mal den Spaß machen und es besichtigen!

Ich glaub in Tim`s alten Zimmer bekomme ich Gänsehaut!!
Kommentar ansehen
23.11.2009 15:08 Uhr von supermeier
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was zum Henker: ist daran makaber?
Würde es seine Bewohner Shinig machen, dann vielleicht ja, aber so?
Kommentar ansehen
23.11.2009 16:19 Uhr von theG8
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
An alle Leute, die soetwas stören würde:

Ihr wurdet in eine Welt geboren, auf der schon sehr viel Mord und Totschlag durch einige ihrer Bewohner begangen wurde! Da Ihr das jetzt wisst, was werdet Ihr nun unternehmen?
Kommentar ansehen
23.11.2009 18:15 Uhr von summerheart
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Makaber? Hätte Tim K. die 14 Menschen im Haus an die Wände genagelt oder andere Perversitäten mit ihnen dadrinnen unternommen, dann könnte man vielleicht von einer makaberen Immobilie sprechen, so allerdings ist das ein stinkt normales Haus was soviel von dem Amoklauf gesehen hat wie meine Wohnung auch.

Aber so sind sie die Deutschen, kaufen ja auch den alten Golf vom Papst für 240000 Euro.
Kommentar ansehen
23.11.2009 22:56 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
..und wenn jemand ein: Schloss oder ähnliches Anwesen kauft, dann wird er die Opfer
die bei Kämpfen vor langer Zeit evtl. "mitkaufen"?

Oder wer glaubt, das die Leute auf die neuen Besitzer zeigen und sagen, aha, die Fremden da haben das Haus von dem Vater des Amokläüfers gekauft?
Schwachsinn!

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?