22.11.09 19:32 Uhr
 181
 

Rewe will Touristikgeschäft ausbauen und sich bei Aldiana beteiligen

Medien berichten, dass das Handelsunternehmen Rewe sein Touristikgeschäft ausbauen will und sich daher beim Clubbetreiber Aldiana beteiligen möchte.

Aldiana gehört mehrheitlich dem in Spanien ansässigen Bauunternehmen Grupo Santana Cazorla.

Rewe wollte diese Spekulationen nicht kommentieren. Es heißt, dass die Grupo Santana Cazorla derzeit mit Thomas Cook über dessen 25-Prozent-Beteiligung spricht.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Handel, Konzern, Tourismus, Rewe
Quelle: www.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oxfam-Studie: Graben zwischen Superreichen und Armen wird immer größer
Deutsche gaben im vergangenen Jahr 13,8 Milliarden Euro für Süßigkeiten aus
TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.11.2009 10:16 Uhr von ionic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kaputt: na dann schau dir mal die aldiana-preise an.. das is nich billig

urlaub in nem aldiana club is luxus pur und einfach endgeil... aber 90% der user hier werden den namen nie gehört haben

und die, die schonmal in nem aldiana waren sind bestimmt restlos überzeugt dass dieser cluburlaub (seis robinson oder aldiana oder whatever) einfach des lässigste is...
Kommentar ansehen
23.11.2009 12:34 Uhr von ionic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aldiana gibts seit 1973: gut, aldi eigentlich seit 1913, aber nicht in der form

außerdem heißt das wort aldiana in senegalesisch (also aus senegal :-P ) "Paradies" ;-)
Kommentar ansehen
02.12.2009 21:16 Uhr von MischiPischi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was mich an dieser News stört: ist das Bild, da diese News in dem Sinne nichts mit den REWE Supermärkten zu tun hat, sondern mit dem Konzern REWE, bzw dessen Touristiksparte...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

YouTube: "Zeitreisender" behauptet, im Jahr 6000 gewesen zu sein
USA: Neunjährige setzt Mitschüler versehentlich unter Drogen - Sechs Verletzte
Fußball: Cristiano Ronaldo zückt nach Platzwunde am Kopf sofort Handy


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?