22.11.09 17:58 Uhr
 2.863
 

Mann erschleicht sich mit Papierrollen Flaschenpfand an Automaten

Gleich zwei dreiste Pfandbetrüger sind der Münchener Polizei in den letzten Tagen ins Netz gegangen.

Ein 46-Jähriger hat in einem Supermarkt den Pfandautomaten mit Papierrollen überlistet, auf die er kopierte Strichcodes geklebt hatte.

Auf eine ganz ähnliche Idee kam ein anderer Gauner: Er hatte die Strichcodes auf eigentlich pfandfreie Flaschen geklebt.


WebReporter: Seeinfos
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Polizei, München, Flasche, Delikt, Pfand
Quelle: www.suedkurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.11.2009 18:06 Uhr von Herkoo
 
+0 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.11.2009 18:13 Uhr von HarryL2
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Er wird sie wohl eher ausgedrucken als abreißen.
Kommentar ansehen
22.11.2009 18:29 Uhr von Lustikus
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Blödsinn: da werden keine Strich- oder Barcodes erkannt, sondern nur das entsprechende Symbol. Probiert es aus, indem ihr es überklebt. Da tut sich nix mehr ;)

PS: dieses hier: http://www.gutefrage.net/...

[ nachträglich editiert von Lustikus ]
Kommentar ansehen
22.11.2009 18:49 Uhr von Heuwerfer
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
@Lustikus: Das stimmt so leider nicht. Die Automaten erkennen durchaus auch die Barcodes.

Wie sonst wäre es zum Beispiel erklärbar, dass auf den Pfandbons von Rewe sogar einzeln aufgeschlüsselt wird, welches Produkt zurückgegeben wurde.

Eine Dose Paderborner Pils steht dort auf dem Bon auch als 1x Paderborner mit einem Wert von 0,25 Euro, und bei Eistee von Volvic sieht es ähnlich aus.

Es wird also ganz sicher nicht nur das Symbol erkannt.
Kommentar ansehen
22.11.2009 19:17 Uhr von maki
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Glückwunsch zur Kreativität: der pösen Purschen. :-)




PS: Ich such noch ein Parkscheindruckprogramm für Epson-Thermoprinter... *fg*
Kommentar ansehen
22.11.2009 19:21 Uhr von U.R.Wankers
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
das ist Betrug: und wird strafrechtlich verfolgt, also kein Kavaliersdelikt.
Nur als Hinweis...

[ nachträglich editiert von U.R.Wankers ]
Kommentar ansehen
22.11.2009 19:39 Uhr von maki
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
URW / HK: Betrug? Notwehr... *g*

HK: Wenns Geld alle ist, können 2,50 für was zu Essen schon viel Geld sein.
Kommentar ansehen
22.11.2009 19:45 Uhr von Lustikus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Heuwerfer: ok du hast Recht:

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
22.11.2009 21:25 Uhr von lina-i
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
So kann ich wenigstens für: die in Polen gekauften Bierdosen das Spritgeld wieder raus holen. Der Staat wollte doch dass beschissen wird...
Kommentar ansehen
22.11.2009 23:36 Uhr von heliopolis
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Nicht neu: Schon vor einigen Monaten ist ein Betrüger bei uns am Ort damit aufgeflogen. Was auch kurz in den Medien erschien. Somit waren das keine dreisten Betrüger, sondern Nachahmer.
Kommentar ansehen
22.11.2009 23:52 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist nichts Neues: Wenn man sich Aufwand und Ertrag ansieht, merkt man schnell dass die Täter gewaltige Probleme irgendeiner Art haben müssen...

Die Technik in den Automaten ist übrigens nicht immer die gleiche. EAN Codes und Logo werden immer geprüft, bei manchen Automaten auch noch die IR Sicherheitsfarbe und Merkmale wie Größe, Farbe und Gewicht der Flasche.
An der News sieht man, dass beide Automaten keine zusätzlichen Sicherheitsprüfungen vorgenommen haben und jedesmal Angestellte die Betrüger erwischt haben.

@HalloKaetzchen
Er hat sie kopiert, entfernen geht aber auch. In Kästen wird nicht gescannt ;-) Eignet sich durch die Beschränkung auf Pfandverdopplung dann aber wirklich nicht mehr für den großen Reibach.
Kommentar ansehen
23.11.2009 12:36 Uhr von floridarolf
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
argh: der pfand ist sowieso ein trauerspiel die automaten stinken immer, die schlangen vornedran sind endlos und die flaschen sind immer verbeult und werden von dem nicht erkannt arrrgh argggh

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?