22.11.09 13:31 Uhr
 1.082
 

Iran: Neue Übungsmanöver und Drohungen

Am heutigen Sonntag beginnt Iran mit einem fünf Tage andauernden Übungsmanöver, um die Verteidigung ihrer Atomanlagen zu trainieren. An diesem Übungsmanöver nehmen sowohl reguläre Streitkräfte wie auch die Revolutionsgarden teil. Der Schwerpunkt liegt bei der Verteidigung dich die Luftwaffe.

Zudem warnt Irans Führung Israel erneut: Einen eventuellen Angriff Israels würde man mit Mittelstreckenraketen auf Tel Aviv beantworten.

Im Atomstreit ist die internationale Gemeinschaft nach wie vor um eine friedliche Lösung bemüht. Ein Angebot zur Hilfe bei der Anreicherung außerhalb des Iran lehnte Teheran jedoch ab.


WebReporter: Mecando
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Iran, Militär, Luftwaffe, Manöver, Atomstreit
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

35 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.11.2009 13:18 Uhr von Mecando
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
So langsam scheint sich die Lage weiter zuzuspitzen. Der kalte Krieg erlebt wohl ein Revival.

Hoffe nur, dass alle die Nerven behalten und dass es bei Drohungen und Muskelspielchen bleibt. Eine Eskalation hätte wohl Auswirkungen auf den gesamten Globus.
Kommentar ansehen
22.11.2009 13:56 Uhr von patton
 
+12 | -16
 
ANZEIGEN
Wenn die Amerikaner gemeinsam mit Israel einen Angriff auf die Atomanlagen beginnen nutzt ihnen ihre technisch veraltete Soviet-Technink rein gar nichts. Die regulären iranischen Streitkräfte und Revulutionsgarden sind in einem symmetrischen Krieg der westlichen Schlagkraft absolut unterlegen.
Kommentar ansehen
22.11.2009 14:07 Uhr von selphiron
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
patton: Du hast recht aber die Lage in Irak dürfte dir bekannt sein.Und Iran wird nichtso leicht zerbrechen wie Irak.Ausserdem wird Israel in große Mitleidenschaft gezogen.Zumahl die Hisbollah auch ne Menge drauf hat was die Raketen betrifft.Dagegen ist die Hamas, weswegen sich die Israelis ja schon nass machen Bauernmilizen.
Kommentar ansehen
22.11.2009 14:43 Uhr von Mecando
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@1984: Worauf bezieht sich deine Aussage?
Auf die generelle Berichterstattung in Medien zu dem Thema, oder auf die Formulierung dieser News?
Bei Ersterem geb ich dir recht, bei letzterem nicht. Denn eine derartige Formulierung in dieser News sehe ich nicht. Auch nicht in den Kommentaren.
Das Wörtchen ´warnt´ ist übrigens aus der Quelle entnommen und stellt keineswegs eine persönliche Meinung da.

Achja, auch eine Warnung kann eine Drohung sein. ;)
Kommentar ansehen
22.11.2009 15:21 Uhr von Mecando
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Drohungen und Warnungen: Hier von einer Drohung zu sprechen ist durchaus gerechtfertigt. Nicht wegen der Übungsmanöver, aber aufgrund der Aussagen. Es wurden schließlich Ziele und Mittel genannt. Das ist unmissverständlich.

Wenn ich jemanden warne, ihm eine zu verpassen, kann der das durchaus als Drohung verstehen.
Wenn ein Land davor warnt, mit Mittelstreckenraketen Städte anzugreifen, kann man das auch als Drohung verstehen.

Dass Israel (und die USA) selbst Drohungen/Warnungen auspricht steht auf einem anderen Blatt Papier, und ist ebenfalls zu verurteilen. In dieser News geht es aber ausschließlich um die Übungsmanöver und die aktuellesten Äußerungen der iranischen Regierung. Wer Interesse an dem gesamten Geschehen hat, der wird sich schon damit auseinandersetzen und weiter Artikel, Nachrichten, Quellen und Bücher studieren.

Ich stehe dem Thema übrigens recht neutral gegenüber, und eine pro-israelische Formulierung ist sicher nicht vorhanden und noch weniger beabsichtigt. News sind schließlich neutral zu verfassen.
Kommentar ansehen
22.11.2009 15:40 Uhr von Tobi1983
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
Die USA drohen durchgehend: und überfallen andere Länder! Der Iran wehrt sich doch nur!
Kommentar ansehen
22.11.2009 16:10 Uhr von Mecando
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Klimawandel? den Zusammenhang zu diesem Thema versteh ich jetzt aber nicht...
Kommentar ansehen
22.11.2009 16:28 Uhr von all-in
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@eme11: "Es gibt kein da aber Shortnews darüber News verbietet nehme ich mir diese Freiheit hier "

Du armer, du. Wurdest das Opfer der pösen, pösen Shortnews-Zensurmafia.
Kommentar ansehen
22.11.2009 17:36 Uhr von ElChefo
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@mecando: Du hast da allerdings in deinem Beispiel einen Zusammenhang ausgelassen:
Wenn mir jemand droht, Gewalt anzutun, ist es doch vollkommen legitim, ihm mehr oder weniger konkret die Folgen dieses Handelns aufzuzeigen. Das ist keine Drohung, sondern die uralte Warnung, "Tu es und lebe mit den Konsequenzen".
Kommentar ansehen
22.11.2009 17:39 Uhr von Mecando
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@ ElChefo: Was uns wiederum auf die uralte Frage bringt: Wer hat eigentlich angefangen? Und das ist nun wirklich nicht Thema der News. ;)
Kommentar ansehen
22.11.2009 17:54 Uhr von ElChefo
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
@mecando: Ist doch simpel:
Die Iraner reichern Uran an, was den Israelis und Amerikanern nicht passt. Und da halt keine der Parteien auch nur zu einem minimalen Kompromiss bereit sind, ist dieses eigentlich total kindische Problem noch nicht gelöst.
Aber du hast recht, das ist hier weniger das Thema.

Das Thema ist eigentlich, das sich der Iran darauf vorbereitet, das Israel tatsächlich seine Drohungen (wieder einmal) wahrmacht und in ein anderes Land fliegt um Anlagen zu bombardieren, die ihnen nicht in den Kram passen (s. 1981 die Zerstörung des irakischen Reaktors in Osirak). Daran kann ich mit meinem begrenzten Blick über den Tellerrand (noch) keine Drohung erkennen.
Kommentar ansehen
22.11.2009 18:39 Uhr von Mecando
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Anzukündigen Raketen auf eine Stadt zu schießen ist eine Drohung.

ElChefo, du machst es dir ziemlich einfach.
Die Suche nach dem, der Angefangen hat ist wohl eine Henne/Ei-Problem, denn das Säbelrasseln der betroffenen Staaten gibt es nicht erst seit dem Atomstreit.
Kommentar ansehen
22.11.2009 18:44 Uhr von maki
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Unglaublich, dass ich EC mal Plusse geben muss *g*
Kommentar ansehen
22.11.2009 19:08 Uhr von ElChefo
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@mecando: Ich mache es mir auch einfach, das gebe ich zu. Aber nur aus einem Grunde gönne ich mir diesen "Luxus": In diesem Fall ist es nun mal wirklich so. Wer in seiner Vergangenheit keine Skrupel gezeigt hat, die Souveränität anderer Staaten zu verletzen (s. 2006 im Libanon) und dann hingeht und mit Luftschlägen droht, ist eine ernstzunehmende Gefahr. Da würde ausnahmslos JEDER Staat der Erde zumindest Maßnahmen ergreifen, die Sicherung der eigenen Grenzen und Anlagen sicherzustellen. Das wäre hier nicht anders. Das ist zum Beispiel an der mexikanisch/amerikanischen Grenze so, wo man restriktive Kontrollen und Checkpoints einsetzt, weil es massive Grenzverletzungen (nicht von staatlicher, eher von privater Seite) gegeben hat, das ist auch in Japan so, wo man gemeinsame Militärübungen mit der Schutzmacht USA abhält mit dem Ziel einer höheren Effektivität der Luftverteidigung (Richtung Nordkorea). Der Iran bildet da keine spezielle Ausnahme.

Am Rande bemerkt: Kurioserweise hat erst dieses Jahr Brasilien IAEO-Teams nicht in die nationalen Atomanlagen eingelassen, mit der Begründung, das Israel das ja auch nicht mache. Sowas kehrt man natürlich lieber unter den Tisch während man es gleichzeitig dem östlichen Klassenfeind Iran vorwirft.
Das das Atomprogramm nur ein weiterer Vorwand ist, die Streiterei aufrecht zu erhalten, ist mir schon klar. Aber ich versuche hier irgendwie, bei genau diesem Thema zu bleiben. Und da ist es, wie gesagt, äusserst einfach strukturiert.
Ich schliesse mit einem einfachen, hypothetischen Beispiel:
Droht mir mein Nachbar, meine Garage abzureissen, weil ihn das Aussehen stört, werde ich von meinem Recht Gebrauch machen, ihn a) des Grundstücks zu verweisen b) die Polizei zu holen um ihn entfernen zu lassen und c) parallel zu einer Anzeige wegen Hausfriedensbruchs mir eine richterliche Verfügung ausstellen zu lassen, die meinem Nachbar verbietet, sich mir oder meinem Grundstück auch nur zu nähern.
Das Belehren über Konsequenzen ist keine Drohung. Lediglich das Aufmerksammachen auf einen sowieso schon rechtlich vorhanden Katalog von gesellschaftlichen Sanktionen.

@maki:
Soll vorkommen, das wir mal Schnittmengen haben. Wieso auch nicht ;)
Kommentar ansehen
22.11.2009 19:09 Uhr von kurdish-kaya
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
es ist egal wer wen bedroht
es geht darum das der iran eine bedrohung darstellt wenn es über atomwaffen verfügt. aber mal ehrlich, es ist genauso eine bedrohung für die ganze welt wenn usa und russland über ein PAAR atomwaffen verfügen.
Kommentar ansehen
22.11.2009 19:17 Uhr von Mecando
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Und es ist und bleibt ne Drohung: Ok, kürzen wir es ab: Die ´Warnung´ des Irans ist und bleibt per Definition eine Drohung.

Man mag es subjektiv anders sehen, aber das ist bei Nachrichten egal.

Objektiv und nach der Begriffsdefinition des Wortes ´Drohung´ sind die Aussagen der iranischen Regierung, ungeachtet der Vergangenheit welche mit der Begriffsfindung nichts zu tun hat, eine Drohung.
Kommentar ansehen
22.11.2009 19:55 Uhr von JamesDean23
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Mecando: Wo bleibt denn deine Arguentation (siehe EL Chefo)?
Daher Minus von mir!



[ nachträglich editiert von JamesDean23 ]
Kommentar ansehen
22.11.2009 19:57 Uhr von Mecando
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Argumentation? Du willst ein Argument für meine letzte Aussage?
Schlag mal die Bedeutung des Wortes ´Drohung´ im Wörterbuch nach...

Ich denke das reicht als Argument aus, wieso das Wort ´Drohung´ in der Überschrift richtig in den Kontext passt.
Kommentar ansehen
22.11.2009 20:02 Uhr von JamesDean23
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Mecando: Jeder der nur ein wenig Verstand hat, weiß, dass dieses Thema recht brisant ist vorallem bei uns dem Westen. Also neutralen Journalismus kannst du vergessen. Ich würde gerne von dir wissen, ob du die Rede bzw. die Warnung / Drohung selbst gehört hast. Und dann würde ich weiterhin von dir wissen wollen, ob du Farsi kannst? Denn dann wäre wahrscheinlich etwas dran.

Deshalb nochmal Minus von mir!

LG

Dean23

[ nachträglich editiert von JamesDean23 ]
Kommentar ansehen
22.11.2009 20:25 Uhr von Mecando
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Wozu? Die Brisanz des Themas ist irrelevant.
Die News bezieht sich auf eine Quelle, welche im übrigen oben angegeben ist, und deren Inhalt.

Die Frage und der Streitpunkt ist doch, ob das Wort Drohung in der Überschrift gerechtfertigt ist.
Subjektiv betrachtet scheinbar nicht. Weil wir sind ja alle westlich und können das ja nicht objektiv betrachten. Letzters war ironie, wem´s nicht aufgefallen ist.
Objektiv siehts aber anders aus. Bemüh mal ein Lexikon bzw. Wörterbuch, falls keines zur Hand ist gibts sowas ja heute schon im Internet, und schau mal unter Drohung nach.
Die Begriffserkläre sollte klar machen, wieso dieses Wort auch völlig neutral genutzt werden kann.

Zudem lässt sich die von ElChefo angestoßene HenneEi-Diskussion wohl bis zur Entstehung des Judentums zurückführen. Und das sprengt wohl etwas den Rahmen der obrigen News.
Kommentar ansehen
22.11.2009 20:31 Uhr von kommentator3
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
OK, Hand aufs Herz: wer würde gerne Atomwaffen in der Hand dieser fanatischen "religionsgelehrten" Mullahs sehen?
Die machen deren Einsatz dann im Zweifelsfall von intensiven Koranstudien abhängig.
Kommentar ansehen
22.11.2009 20:41 Uhr von LoneZealot
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@ kommentator3: Wenn es gegen Israel/Juden geht, spielt das auch für eingefleischte Atheisten und Religionshasser keine Rolle.

Da wird jedem alles zugesprochen und Israel als imperilialistischer Apartheidsstaat dargestellt und auf der anderen Seite werden Staaten wie der Iran als Bollwerke der freien Meinungsäusserung und Menschenrechte dargestellt.

Wehe man sagt was, dann heisst es man will sich als Opfer darstellen!

[ nachträglich editiert von LoneZealot ]
Kommentar ansehen
22.11.2009 22:26 Uhr von LoneZealot
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@1984: "wenn israel angreift gibts was zurück, fertig."

Dann würde ich an Deiner Stelle schnell nochmal den Iran besuchen. Frei nach dem Motto von Geier Sturzflug: Besuchen sie Europa solange es noch steht!

"israel droht dem iran seit jahren mit einem angriff und der iran warnt israel vor den folgen eines angriffs."

Der Iran droht, für die dumme ausländische Öffentlichkeit verklausuliert, mit der Vernichtung Israels. Intern wird noch ganz anders geredet.

Warum schliesst Du Dich eigentlich nicht dem "freien und humanistischen Iran" an? Wäre das nicht für Dich eine logische Konsequenz?
Ich denke nicht das Du homosexuell veranlagt bist, sonst droht schnell Baukran.

[ nachträglich editiert von LoneZealot ]
Kommentar ansehen
22.11.2009 22:36 Uhr von Mecando
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@1984: Zitat: "anzukündigen einen staat anzugreifen ist eine drohung, zu warnen, das wenn man angegriffen wird man massiv zurückschlägt zb mit raketen auf die stadt des angreifers, nicht."

Ich verweise nochmal auf die Bedeutung des Wortes ´Drohung´, welche in jedem Wörterbuch nachzulesen ist.
Auch die Ankündigung eines Rück- bzw. Gegenschlags ist eine Drohung.

@ MacClouds: Das verstehst du richtig.
Kommentar ansehen
22.11.2009 23:15 Uhr von kommentator3
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Einen: Einmarsch in der Iran würde ich nicht empfehlen.
Aus der Luft kann man jedoch ohne größere eigene Verluste alle wesentlichen militärischen Einrichtungen platt machen. Dann ist der Iran praktisch handlungsunfähig.

[ nachträglich editiert von kommentator3 ]

Refresh |<-- <-   1-25/35   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale
Ansbach: Bewährungsstrafe für Mann, der Freundin Abtreibungspille ins Essen gab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?