22.11.09 09:50 Uhr
 7.330
 

Vatikan: Papst empfing aus Unkenntnis rechtsextremen Rocksänger

Die Schweiz gibt dem als rechts geltenden Rocksänger Marko Perkovic aus Kroatien keine Einreiseerlaubnis, in Österreich darf er nicht auftreten, der Papst hat ihm und seiner Familie jedoch erlaubt an einer Generalaudienz teilzunehmen.

Perkovic, er zählt zu den Anhängern der faschistischen politischen Gruppierung Ustascha, brüstet sich jetzt mit dem Besuch auf seiner Homepage. Efraim Zuroff, Direktor des Simon-Wiesenthal-Zentrums, zeigt sich darüber "erschüttert".

Der Sprecher des Vatikans, Federico Lombardi, sagt dazu entschuldigend, dass Papst Benedikt XVI. nicht immer wüsste, wen er an einer Audienz empfangen würde.


WebReporter: nudeldicke
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Papst, Sänger, Vatikan, rechtsradikal, Audienz, Ustascha
Quelle: www.oecumene.radiovaticana.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
USA: Bulldogge beißt Pädophilem bei frischer Tat den Penis ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.11.2009 10:18 Uhr von varna
 
+16 | -22
 
ANZEIGEN
LOL: Kroatische Rechtsextreme....das hat uns noch gefehlt!!! Mir reichen die rumänsichen Scheibenputzer und die anderen die ich hier nicht nennen darf (die mit dem Tü am anfang) mehr als genug. Wird langsam Zeit dass man EU weit mal aufhört diese freie Einreise zu stoppen. Was wir davon haben sehe ich jedes Wochenende wenn ich nur bei Aldi oder Lidl vorbeifahre.....da wird mir nur noch schlecht!
Kommentar ansehen
22.11.2009 10:20 Uhr von Klassenfeind
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Man gerade dem Papst, nicht vorwerfen,daß er sich mit Rockmusikern,n i c h t auskennt !!!
Kommentar ansehen
22.11.2009 10:55 Uhr von supermeier
 
+15 | -10
 
ANZEIGEN
Der Papst: muss das auch nicht wissen, aber wozu hat er seinen Mitarbeiterstab?

Allerdings lagen der Vatikan und dunkle Gesinnung nie weit auseinander.
Kommentar ansehen
22.11.2009 11:13 Uhr von Nordwin
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
Ich glaube irgendwie nicht das der Papst diesen "Künstler" wirklich absichtlich eingeladen hat, denn wenn sich irgendwer in der Welt des Rocks, bzw. des Rechtsrocks, nicht so gut auskennen darf dann ja wohl der Papst (und meine Großeltern ;))

Und solange er diesen Musiker nicht um ein Autogramm gebeten hat... ^^

und @ varna

ähm was is bitte an kroatischen Rechtsextremen so verwunderlich? Ich meine aufgrund der Toleranz muss man jedem Volk einberäumen ihre eigenen Idioten hervorzubringen ;)
Kommentar ansehen
22.11.2009 11:15 Uhr von wordbux
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
Unkenntnis: Jaja, das sagen sie hinter immer.
Kommentar ansehen
22.11.2009 11:17 Uhr von CroNeo
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
Rechtsextremer Sänger? Wo steht das denn? In der Quelle auf jeden Fall nicht. Wieso dichtet nudeldicke also Unwahrheiten hinzu?

Er ist definitiv KEIN rechtsextremer Sänger und KEIN Anhänger der ehemaligen Ustasa-Bewegung. Kann man alles im Netz nachlesen, meidet jedoch linksextreme Seiten und die von Linken unterwanderte Wikipedia.

[ nachträglich editiert von CroNeo ]
Kommentar ansehen
22.11.2009 12:08 Uhr von blade31
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
oh nein: warum hat Gott nix gesagt...
Kommentar ansehen
22.11.2009 12:14 Uhr von The_Outlaw
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Tja, Benedikt: Verbiete Kondome und es werden noch mehr solcher Gestalten das Licht der Welt erblicken.
Kommentar ansehen
22.11.2009 12:28 Uhr von CroNeo
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@nudeldicke: Das sagt mir "Google" Im Bann der Faschismuskeule: Der kroatische Rock-Sänger Thompson

Gott, Vaterland, Familie

Wer in der letzten Woche die Fußball-EM-Berichte von Bild oder der Münchner tz zur Hand nahm, konnte Erstaunliches erfahren: Von einem „Kabinen-Skandal“ bei den Kroaten war dort zu lesen. Trainer Slaven Bili? habe seiner Mannschaft „rechtsradikale Musik“ des „Haß-Sängers“ Thompson vorgespielt.

Was war geschehen? Wer ist dieser Mann, der die politisch korrekten Gemüter so erhitzte? Bili? hatte seine Männer nach dem 1:0-Sieg über Österreich in der Kabine mit dem Lied „Lijepa li si“ („Wie schön du bist“) beglücken wollen. Das Lied handelt von der Schönheit Kroatiens und gilt als inoffizielle Nationalhymne.

Marko Perkovi?, der sich selbst „Thompson“ nennt und das Lied geschrieben hat, ist ein Folkrock-Sänger, der erfolgreich den Dreiklang „Gott/Vaterland/Familie“ bedient und mit seinen Liedern Hunderttausende Kroaten weltweit begeistert. Dabei ruft er zu positivem, konstruktivem Patriotismus sowie zur Achtung vor Gott auf, beschwört den familiären Zusammenhalt und füllt so mühelos Konzerthallen und Stadien.

(...)

Kommentar ansehen
22.11.2009 12:39 Uhr von selphiron
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Also oben steht dass sich der Sänger damit brüstet, dass er beim Papst war...Ich frage mich:Seit wann sind neonazis religiöse Christen?
Kommentar ansehen
22.11.2009 12:42 Uhr von Noseman
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Aus Unkenntnis: Alles klar. Der Vatikan hat den besten Nachrichtendienst der Welt.

Wahrscheinlich war das also genauso aus Unwissenheit, wie der vom jetzigen Papst demnächst heiliggeesprochene papst Piius XII. "versehentlich" in den dreißiger Jahren des 20.Jahrhunderts und danach die katholischen Faschisten Salazar (Portugal), Franco "Spanien), Hitler (Deutschland), Pavelic (Jugoslawien), Horthy (Ungarn) , Tiso (Slowenien) u.a. (ein paar andere hab ich jetzt vergessen) unterstützt hat.

Alles nur aus Versehen; natürlich.
Kommentar ansehen
22.11.2009 13:13 Uhr von CroNeo
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@Shortnews-Admins: Wieso genau wurden zwei von meinen Beiträgen bearbeitet bzw. gelöscht?

Ich kann aus der Nettiquette nicht entnehmen, wieso ein Link zu einem Artikel gegen selbige verstößt. Oder warum hat nudeldicke Narrenfreiheit und darf einen Link, in seinem Fall zu fr-online, zu einem unseriösen und schlecht recherchierten Artikel hier reinschreiben und ich selbst auf einen anderen Artikel, der wesentlich differenzierter die Person um den Künstler Marko Perkovic darstellt, nicht verweisen?

Bitte um Aufklärung!
Kommentar ansehen
22.11.2009 13:14 Uhr von Hrvat1977
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Ihr solltet nicht über Thema: schreiben dass ihr nicht kennt oder versteht.Marko Perkovic ist kein "Neonazi"oder "Faschist"wie ihr ihn alle nennt.Er liebt nunmal sein Land und ist auch legalerweise stolz drauf.Wird das heute schon als Faschismus betrachtet?Die Medien berichten schon seit längerem Halbwahrheiten über Marko"Thompson"Perkovic.Ihn deswegen auf eine Stufe mit glatzköpfigen,besoffen und rumgröllenden Ossinazis zu stellen,ist mehr als nur lachhaft.Liebe zu seinem Vaterland hat in keinster Weise etwa mit Rachtsradikalismus oder Faschismus zu tun.Leider verliert ihr deutschen immer mehr die Liebe zu eurem Land,was auch ein Grund ist warum diese Gesellschaft so kaputt ist.
Qnudeldicke:Wer Wikipedia als Quelle oder als Beweis nimmt,zeigt damit schon seine Intelligenz.

[ nachträglich editiert von Hrvat1977 ]
Kommentar ansehen
22.11.2009 13:30 Uhr von Hrvat1977
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
@CroNeo: Weil du von nudeldicke gemeldet worden bist!Da scheint jemand keine Kritik oder Verbesserung seiner Aussagen zu verstehen.
Kommentar ansehen
22.11.2009 15:06 Uhr von Baran
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Halb so wild: aber der hat doch mal G. W. Bush empfangen oder nicht? Das ist als ob man den Führer persönlich eingeladen hätte.
Kommentar ansehen
22.11.2009 15:16 Uhr von Dracultepes
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
@hrvat1977: Wenn in dem Wikiartikel soviel unwahre steht, änder ihn und belege die Änderungen.Aber ich glaube deine Intelligenzt hast du auch schon bewiesen.

http://www.welt.de/...
Kommentar ansehen
22.11.2009 15:40 Uhr von sub__zero
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Marko Perkovic: schmückt sich auch 15 Jahre nach dem Krieg voller Stolz mit dem Künstlernamen Thompson - sprich: die von ihm benutzte Waffe im Krieg: eine Thompson Maschinenpistole...
Kommentar ansehen
22.11.2009 16:18 Uhr von Hodenbeutel
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@varna: selten so nen müll gelesen..
Kommentar ansehen
22.11.2009 17:36 Uhr von JustRegistered
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
dachte, das wäre wieder ne reißerische überschrift: und im text steht dann, dass es einer von den bööööhsen onkelz waren, die ja auch so rechtsextrem sind (lt. medien^^)

aber den typen hier kenne ich nicht. aber jmd den ich nicht kenne lade ich eigentlich auch nicht zu mir ein^^
Kommentar ansehen
22.11.2009 22:15 Uhr von CrazyWolf1981
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Da kann der Rocksänger: vom Papst ja noch was lernen. Die Kirche hat ja bisher mehr Schaden angerichtet als es alle rechtsextremen Vereinigungen zusammen jemals schaffen könnten.
Kommentar ansehen
22.11.2009 22:34 Uhr von CroNeo
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Dracultepes: Versuch mal bei Wiki etwas zu ändern. Das wird doch von den linken bzw. linksextremen Admins alles wieder zurückgesetzt, selbst wenn du einen Quellenbeleg dafür hast. Siehe auch die "Diskussion" dort bei Wikipedia.
Kommentar ansehen
23.11.2009 09:24 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
wo ist die Sensation. Es ist doch ausgekommen dass der Papst uns auch die Katastrophe mit dem Zukauf der DDR eingeschenkt hat. Ich bin gegen den
Papst
Kommentar ansehen
23.11.2009 10:54 Uhr von gohanf
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Der Papst ist doch unfehlbar, oder?
Kommentar ansehen
23.11.2009 17:25 Uhr von Hrvat1977
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Dracultepes: Du unterstellst mir fehlende Intelligenz?Lerne erstmal richtig schreiben bevor du andere beleidigst!Ist ja schlimm was du da zusammenkritzelst.Außerdem müsstest du ja wissen dass bei Wikipedia jeder seinen Mist hinterlassen kann.Von daher nicht gerade eine seriöse Ouelle!Und mit dem linken Blättchen namens"die Welt"brauchste mir auch nicht zu kommen.Ihr kennt diesen Sänger nicht mal aber trotzdem nehmt ihr euch das Recht raus,über ihn zu urteilen.Wie armseelig!
Kommentar ansehen
26.11.2009 00:09 Uhr von cheetah181
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hrvat1977: "Und mit dem linken Blättchen namens"die Welt"brauchste mir auch nicht zu kommen."

Aber ja, Axel Springers linke "Welt".
Relativ zu dem Sänger betrachtet stimmt das wahrscheinlich sogar...

"In "Geni kameni" (Gene aus Stein) huldigt er einem rassisch-völkischen Ideal, schwärmt von Kindern mit "blauem Blut" und "weißen Gesichtern"."

Sagt doch schon alles und ist mit Sicherheit keine "linke Verschwörung", findet man genauso auf englischen Internetseiten.

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart
USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?