21.11.09 14:07 Uhr
 410
 

VfL Osnabrück half eigenem Spieler bei Spielsucht

Der Präsident des VfL Osnabrück hat in einem Interview bestätigt, dass der Verein einem Spieler in seinen Reihen half, der unter Spielsucht litt.

Dirk Rasch sieht keinen Fehler darin, dass der Verein einem Spieler mit Wettschulden geholfen hat. Im März habe sich dieser stark unter Druck stehend dem Verein geöffnet und seine Sucht zugegeben.

Der VfL hat seinem Spieler geholfen, indem er ihm einen Gehaltsvorschuss gab und ihm einem Therapeuten vermittelte.


WebReporter: rudi68
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Spieler, Hilfe, Therapie, Sucht, Osnabrück, VfL Osnabrück
Quelle: www.sport1.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.11.2009 14:13 Uhr von MOTO-MOTO
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Wo ist das Problem? Da hat einer sein seelisches Leiden zugegeben und der Arbeitgeber hat ihm geholfen.
Hätte er sich stattdessen vor den Zug schmeissen sollen?

Die Medien scheinen (noch) nichts aus dem Tod von Robert Enke gelernt zu haben...
Kommentar ansehen
21.11.2009 16:32 Uhr von KUH110
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ MOTO-MOTO: du scheints auch schon sehr voreingenommen zu sein. in dem bericht wird gar nichts schlechtes darüber geschrieben von den medien und keiner wird verurteilt.
Kommentar ansehen
21.11.2009 16:50 Uhr von MOTO-MOTO
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@KUH110: Für mich reicht es, dass dieses Thema in den Medien überhaupt thematisiert wird. Was soll das?
Zwar wird der Verein nicht negativ dargestellt, aber alleine, dass dieses Thema interessant genug ist, um darüber ne News zu verfassen, regt mich wieder auf.
Eigentlich etwas, was man getrost hätte weglassen können.
Kommentar ansehen
21.11.2009 17:12 Uhr von KUH110
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wieso ist doch schön wenn die medien auch mal schreiben das nem spieler geholfen wurde. gerade nach dem tod von enke.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?