21.11.09 11:30 Uhr
 230
 

Berlin: Mehrere Festnahmen bei Demonstration

Gestern Abend fand vor dem Berliner Hotel Adlon eine Protest-Demonstration von 200 Anhängern der linken Szene und Studenten statt.

Trotz polizeilichen Absperrungen, versuchten die Demonstranten immer wieder in das Gebäude einzudringen. Es flogen Lebensmittel in Richtung Polizei.

Bei diesem Protest wurden schließlich 21 Aktivisten festgenommen und zwei Polizeikräfte verletzt.


WebReporter: Katastrophenschutz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Berlin, Protest, Hotel, Student, Demonstration, Die Linke, Adlon
Quelle: www.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke plant Cannabis zu legalisieren
Die Linke: Sahra Wagenknecht will AfD-Politiker nicht pauschal ausgrenzen
Linke Politikerin Rambatz sucht Filme, in denen Deutsche sterben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.11.2009 11:38 Uhr von usambara
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Blockade eines Treffens der Manager-Elite unter dem Motto
"Sozialer Einschluss für die Verwalter des sozialen Ausschluss"
Kommentar ansehen
21.11.2009 11:47 Uhr von Der Herdecker
 
+14 | -10
 
ANZEIGEN
Nur komisch dass die linke Szene gewalttätiger ist als die angeblichen "Nazis". Irgendwie auch verkehrte Welt ... mittlerweile gehen die ehemaligen "rechten" Schläger auf Demos von Linken, da mehr "Action" zu erwarten ist - dafür verlaufen die "Nazi-Aufmärsche" friedlich. Lustig was in unserem Land zu alles passiert ....
Kommentar ansehen
21.11.2009 12:04 Uhr von usambara
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
@ Der Herdecker: dann geh mal ins oder vor das Stadion von Leipzig, Dresden, Rostock... da Fußballspiele keine "Parteiveranstaltungen" sind
kann man dort die Sau raus lassen.
Wer die Geschichte kennt, weiß auch das der SA-Mob schnell
durch die diziplinierte SS ersetzt wurde- wobei letztere die (noch) größeren Verbrecher waren.
Kommentar ansehen
21.11.2009 12:16 Uhr von Montrey
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Mir: kommt es manchmal vor als würden die roten und braunen drum kämpfen wer Recht hätte, wer mehr Menschen umgebracht hat.
Kommentar ansehen
21.11.2009 13:31 Uhr von selphiron
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
köstlich XD: "Es flogen Lebensmittel in Richtung Polizei. "

und jetzt kommts: "Bei diesem Protest wurden [...] zwei Polizeikräfte verletzt."
Da bekommt das Wort "Gulaschkanone" eine ganz andere Bedeutung =D

[ nachträglich editiert von selphiron ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke plant Cannabis zu legalisieren
Die Linke: Sahra Wagenknecht will AfD-Politiker nicht pauschal ausgrenzen
Linke Politikerin Rambatz sucht Filme, in denen Deutsche sterben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?