21.11.09 09:26 Uhr
 12.191
 

Erste Mutationen des H1N1-Virus in Europa entdeckt

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) berichtet erstmals von mutierten H1N1-Erregern in Norwegen.

Dort seien bei durch den Virus Verstorbenen sowie schwer erkrankten Patienten Mutationen des H1N1-Virus entdeckt worden. Auch in anderen Ländern wie z. B. China oder Brasilien wurden Mutationen schon festgestellt.

Eine verstärkte Ausbreitung der mutierten H1N1-Erreger oder eine höhere Sterberate konnte nicht dokumentiert werden. Bislang sind bei offiziellen etwa 680.000 Infektionen lediglich 23 Todesfälle in Norwegen registriert worden.


WebReporter: MOTO-MOTO
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Europa, Entdeckung, Virus, Norwegen, H1N1, Mutation, Verstorbene
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

45 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.11.2009 09:42 Uhr von Fischgesicht
 
+84 | -6
 
ANZEIGEN
Ja es ist mutiert! Diesmal kam es zu einer Coinfektion mit einem Hundevirus. Wir habens jetzt mit einem Schweinhund zu tun.
Kommentar ansehen
21.11.2009 09:49 Uhr von MOTO-MOTO
 
+19 | -7
 
ANZEIGEN
Impfaktion unwirksam ? Meines Wissens nach schütz die aktuelle Impfung nicht gegen die Mutation des H1N1-Erregers, oder irre ich mich?

Die Entdeckung der Mutation wäre ja dann noch ein Argument, um sich nicht den (nicht gänzlich getesteten) Risiken des Impfstoffs auszusetzen.
Kommentar ansehen
21.11.2009 09:50 Uhr von 5MVP5
 
+11 | -14
 
ANZEIGEN
@Helldriver: Daran sind sicher die Aliens schuld, die haben den Virus mutieren lassen so dass wir alle sterben müssen und sie die Weltherrschaft übernehmen können...
Kommentar ansehen
21.11.2009 09:58 Uhr von Fowel
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
und was jetzt? Mein Beileid liebe Geimpfte, leider wirkt jetzt dieser Stoff nicht mehr :-/ @ Staat, nochmals 500.000.000 € für nen neuen Impstoff investieren? nein! Diesesmal bestimmt nicht mehr *G*
Kommentar ansehen
21.11.2009 10:22 Uhr von Chiller-Joe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bald stehen wir vor einer bösen Armee von Schweinebärmännern, weil die Pharmaindustrie ihren Schrott jetzt von South Park abgucken will!
Kommentar ansehen
21.11.2009 10:31 Uhr von Chiller-Joe
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Das Virus kreuzt sich bestimmt mit Hundegrippe und bestimmt der Bärengrippe und dann mutiert jeder Mensch zum Schweinebärmann...
Für die Idee müssen die Pharmaleute nur South Park gucken
Kommentar ansehen
21.11.2009 10:41 Uhr von cob060691
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
@chillerjoe: Das Ding heißt Mannbärschwein ;-)
Kommentar ansehen
21.11.2009 11:04 Uhr von Sempronia
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
ganz so locker: sehe ich das nicht. Man darf gespannt sein, wie sich die Sache weiterentwickelt.
Kommentar ansehen
21.11.2009 11:05 Uhr von Sempronia
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
doch: die Impfung schützt vermutlich gegen Mutationen.
Kommentar ansehen
21.11.2009 11:15 Uhr von Tiroler_Maniak
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
ihr werdet schon sehen: bald wächst den Schweingrippeninfizierten ein Rüssel Oinkoink
Kommentar ansehen
21.11.2009 11:31 Uhr von MOTO-MOTO
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ernsthafte Frage . . . Meines Wissens nach ist es tatsächlich so, dass eine Impfung nur gegen einen bestimmten Virus-Typ hilft, nicht aber gegen Mutationen.

Warum sonst muss man die Grippe-Impfung jedes Jahr aufs Neue machen? (Jedes Jahr gibt es eine leicht veränderet Art des Grippe-Virus, gegen den die Impfung des Vorjahres nicht mehr wirksam ist.)

Ist also der Impfstoff als Schutz gegen die Ansteckung mit der Mutation überhaupt wirksam?
Kommentar ansehen
21.11.2009 12:07 Uhr von Angraget
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Argentinien: Der Winter in Argentinien ist doch vorbei und die sind im großen und ganzen mit der Schweinegrippe fertig. Frage, warum trat dort keine Mutation vor Monaten auf?

Und warum lernt man nicht von dort, wie es auswirken wird....
Kommentar ansehen
21.11.2009 12:13 Uhr von Gorli
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ich würde gerne mit euch Mitlachen, wenn die Sache wirklich so harmlos bleibt. Dennoch bete ich zu Gott, dass es wirklich nur bei Lappalien-Mutationen bleibt, wo uns das Lachen nicht im Halse stecken bleibt.
Kommentar ansehen
21.11.2009 12:16 Uhr von readerlol
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
ein Rüssel: ginge ja noch, aber bitte kein Ringelschwänzchen :(

ach Leute, die Schweinegrippe hat bis jetzt ca 6500 Menschen das Leben gekostet.

Die normale saisonale Grippe rafft allein in Deutschland jährlich 8000 bis 13000 leute dahin. Eine SG Mutation wird auch nicht an diese Zahlen kommen, zumal es ja bis jetzt in Deutschland jede Grippe als schweinchen Grippe gezählt wird. Also ruhig Blut!!

[ nachträglich editiert von readerlol ]
Kommentar ansehen
21.11.2009 12:16 Uhr von Molotov_HH
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
lol: ich hatte von dienstag bis gestern die "neue grippe"
das andere wort will ich nicht sagen...

es war echt grausam!!!
aber ich hab die impfung abgelehnt und keine medikamente genommen...und es ist genau das eingetoffen was ich erwartet habe...
ich bin wieder gesund!

glaubt nur weiter an die tödliche seuche....der endsieg ist nah!!

looooooooooool
Kommentar ansehen
21.11.2009 12:26 Uhr von smoker-zero
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
nun ja: die erde ist überbevölkert, unsere natur wehrt sich. die "schwachen" werden sterben, die "starken" überleben. sicher, keiner will zu den "schwachen" gehören *lächel*
wenn wir die schweinegrippe im griff haben, wird der nächste virus kommen, noch schneller, noch tötlicher, noch ansteckender...
lacht ihr nur noch ein bissel...
Kommentar ansehen
21.11.2009 12:39 Uhr von Molotov_HH
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
wie wärs mit dem t-virus.

denkt nur mal an das ende von krieg der welten^^

an dem satz ist was dran!!

[ nachträglich editiert von Molotov_HH ]
Kommentar ansehen
21.11.2009 12:41 Uhr von Nethyae
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@smoker-zero: Meinst du das ernst?
Ich bezweifle, dass die Natur an sich wirklich lebt. Natürlich besteht sie aus lebenden Tieren und lebenden Pflanzen, jedoch hat sie kein eigenes Bewusstsein, das denkt... Daher kann sie sich auch nicht gegen uns wehren, es kann höchstens eine Reaktion auf unsere Aktionen entstehen.

Zur News:
Genau... Die Angst vor der Schweinegrippe ebbt ab, selbst bei den Verschöwrungsfanatiker schwindet die Angst. Da muss ne Mutation her! Is ja typisch...
Kommentar ansehen
21.11.2009 13:22 Uhr von MOTO-MOTO
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nethyae: Was hat die Pharmaindustrie davon, wenn sie die Mutation als wenig gefährlich darstellt?
Der Impfstoff verkauft sich dadurch nicht besser.
Kommentar ansehen
21.11.2009 13:28 Uhr von Cryver_Mitzae
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich zitiere: mal Knorkator:
Wir werden alle sterben, haltet euch bereit.
Die Zeichen sind eindeutig, bald ist es so weit.
Da gibt es kein Entrinnen. Da kommt nichts mehr ins Lot.
Die Party ist zu Ende. Bald sind alle tot.

Ich konnte es mir einfach nich verkneifen.
Kommentar ansehen
21.11.2009 13:41 Uhr von bassmensch
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Ohgottohgottohgottohgott: Jetzt schnell neuen Impfstoff entwickeln, weil der Alte ja beim mutierten Virus nicht wirkt. Und alle Geimpfte und Impfwilligen nochmal impfen..........€€€€€€€€$$$$$$$$€€€€€
Ein Unhold wer was böses denkt................
Kommentar ansehen
21.11.2009 13:56 Uhr von Lmax1
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Moto: Impfschutz bei Mutationen kommt drauf an was genau am Virus mutiert. Solange sich die Struktur nicht ändert, auf die die Antikörper reagieren, bleibt der Impfschutz auch bei Mutationen erhalten. Dass sich die Struktur so verändert, dass die Impfung gar nicht mehr wirkt, ist eher unwahrscheinlich.
Und selbst wenn die Impfung nicht ganz "passt", ist es meist immer noch so, dass eine Vorbereitung des Immunsystems auch nur auf den groben Virustyp die Krankheit zumindest milder verlaufen lässt, selbst wenn es den Ausbruch nicht mehr ganz verhindert.
Das gilt übrigens auch für die ganz normale Grippeimpfung ... letztendlich ist die Schweinegrippe ja auch nur der Virentyp, der zu Zeiten unserer Großeltern der "ganz normale jährliche Grippevirus" war; und ein besonderes Risiko besteht (neben der hohen Morbidität) vor allem deswegen, weil er seit ein paar Jahrzehnten selten auftaucht und daher viele Infizierte auch noch "unvorbereitet" erwischt. Da könnte eine aggressivere Mutation durchaus härter reinschlagen als die aggressiveren Varianten der "jährlichen" Grippe.
Ich werde die Ausbreitung von Varianten also sicher im Auge behalten, weil meine Risiken/Nutzen-Abwägung bei der Impfung im Wesentlichen davon abhängt. Eine Impfung gegen A/H1N1 hätte ich schon ganz gerne, weil sie auch langfristig eine Grundimmunisierung gegen den Virustyp verspricht, der mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit in wechselnder Heftigkeit auch für die kommenden jährlichen Grippen sorgen wird ... aber wenn der gegenwärtige Verlauf mild bleibt, kann ich die Impfung vielleicht so lange hinauszögern, bis der erste und unter Zeitdruck produzierte Impfstoff durch ein "Routineserum" ersetzt ist ;-)
Kommentar ansehen
21.11.2009 14:15 Uhr von MOTO-MOTO
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Lmax1 - Danke! .
Kommentar ansehen
21.11.2009 14:28 Uhr von Falap6
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Moto-Moto: Nein, eine Mutation bedeutet nicht gleich, dass der Impfstoff unwirksam wird.
Kommentar ansehen
21.11.2009 14:30 Uhr von Engelchen21
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Alles nur Panikmache: Ich warte erstmal ab wie die Schweinegrippe weiterhin verläuft. Meine Hausärztin hat mir lediglich dazu geraten mich gegen die normale Grippe impfen zu lassen. Und um es mal genauer zu betrachten: jährlich sterben mehr Menschen an der saisonalen Grippe als an der Schweinegrippe bisher gestorben sind.Was ist mit BSE?Vogelgrippe?Leute, wenn wir direkt bei jeder Kleinigkeit in Panik geraten, ja wo leben wir denn hier? Dann darf man ja garnichts mehr essen und trinken.Gespritztes Obst ect.Der Imfpstoff gegen die Schweinegrippe ist noch garnicht ausreichend getestet und somit können wie bekannt auch keine Langzeitschäden wie Hirnhautentzündung ect ausgeschlossen werden. Laut Medien kann es sogar Menschen geben die gegen die Schweinegrippe immun sind.Vielleicht hatten viele von uns den H1N1 Virus bereits und es nur nicht gemerkt. Das einzige worüber ich mir Gedanken machen sind Kleinkinder und Babys wie meine Tochter. Ab dem 6.Lebensmonat dürfen sie erst geimpft werden. Je nachdem wie die Schweinegrippe verläuft werde ich vorerst mit dem zuständigen Kinderarzt darüber sprechen,ob oder ob nicht. Worüber ich auf jeden Fall sehr stark drüber nachdenke ist die normale Grippe für meine Tochter. Denn wie meine Hausärztin mir sagte, ist man bei einer normalen Grippe Impfung bereits etwas gegen die Schweinegrippe geschützt. Denkt was ihr wollt, aber bevor ich mir oder meiner Tochter einen ungetesteten "Scheiss" spritzen lasse,warte ich erst einmal ab wie es weiterverläuft. Jeder von uns kann heut oder morgen sterben,ob an der Schweinegrippe, der normalen Grippe oder einem Herzinfarkt, Schlaganfall,Autounfall ect. Nur das ich eine riesen Frechheit finde ist, warum bekommen Politiker und Beamte einen Impfstoff ohne Verstärker,der ja so risikoreich an der ganzen Sache ist, und andere normale Bürger erst den "Scheiss"(sorry) mit Verstärker.Bei Schwangeren ist es selbstverständlich,keine Frage.Das ist in Ordnung, aber warum bekommt nicht jeder die gleiche Impfung?? Es gibt bei jeder Impfung Nebenwirkungen und der Tod könnte dich jeden Tag treffen. Ich warte wie gesagt erst einmal ab wie die Schweinegrippe weiterhin verläuft.Es heisst ja in Deutschland bisher relativ milde, in den USA sind mindestens 1000Menschen daran gestorben.In Indonesien 300Menschen von 1.000.000.Infizierten.

Refresh |<-- <-   1-25/45   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern
Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?