21.11.09 09:43 Uhr
 1.716
 

Rom: Galileis verlorene Finger und ein Zahn bei Auktion aufgetaucht

Ein Museum in Florenz bestätigte, das zwei verlorenen gegangene Finger von Galileo Galilei, der Daumen und sein Mittelfinger zusammen mit einem Zahn von ihm, bei einer Auktion verkauft wurden.

Nach dem Tod des Astrologen hatten im Jahr 1737, etwa fünfundneunzig Jahre nach seinem Tod, Bewunderer Galileo drei Finger, einen Zahn und einen Wirbelknochen aus dem Skelett entwendet. Ein Finger und der Knochen wurden bald wieder gefunden.

Die jetzt bei einer Auktion an einen Privatmann veräußerten Reste Galileis waren in einem italienischen Maquis in einem Behälter aufgehoben und von Generation zu Generation weitergegeben worden.


WebReporter: nudeldicke
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Tod, Aktion, Rom, Finger, Zahn, Daumen, Mittelfinger, Galilei
Quelle: www.bostonherald.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.11.2009 11:24 Uhr von Rechthaberei
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Die Erde ist eine Scheibe mit Funzeln am Himmel: Naja das war wohl eher die Kirche die den Galileo für seine Verdienste der Weltansicht zur Belohnung die Finge abschnitt.
Kommentar ansehen
21.11.2009 11:32 Uhr von DrOtt
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
na dann ab ans zurücksetzten! ^^: wer will denn später mal unvollkommen beigesetzt werden? Also... tut ihm den gefallen! ;)
Kommentar ansehen
21.11.2009 12:06 Uhr von Molotov_HH
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
mir ist das scheißegal was nach dem tode mit meinem körper passiert...
die können sich nehmen was sie brauchen...

aber nach einer amputation würde ich gerne meine knochen haben^^
Kommentar ansehen
21.11.2009 13:44 Uhr von Lykantroph
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso hat man den nicht verbuddelt, wie jeden anderen Menschen auch?
Der arme Kerl...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?