21.11.09 09:10 Uhr
 2.296
 

Milliardenauftrag für Deutsche Bahn

Die Deutsche Bahn steht kurz davor einen Großauftrag im Emirat Katar abzuschließen. Bundesverkehrsminister Ramsauer bestätigte in Heidelberg, dass das Unternehmen dort einen Schienenverkehrsnetz für Personen und Güter aufbauen möchte.

Man bestätigte, das Ramsauer mit Bahnchef Grube am Samstag nach Katar reisen werde, um dort das "große Projekt zu besiegeln".

Außerdem hieß es aus Bahnkreisen, dass das Investitionsvolumen stolze 17 Milliarden Euro betrage. Katar ist nach Abu Dhabi und Saudi-Arabien bereits das dritte Land, in dem die Deutsche Bahn ein Projekt verwirklicht, allerdings ist das Katar-Projekt von bisher unvergleichlicher Größe.


WebReporter: Bamone
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bahn, Milliarde, Auftrag, Katar, Großauftrag, Peter Ramsauer, Verkehrsminister
Quelle: www.faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.11.2009 09:27 Uhr von Applemac
 
+22 | -7
 
ANZEIGEN
bei der größe: wird die bahn ca 5-10 jahre verspätung haben...-.-
Kommentar ansehen
21.11.2009 09:46 Uhr von enzo07
 
+18 | -8
 
ANZEIGEN
warum schließt ein Land einen Milliarden-Deal mit einem Unternehmen ab, welches es nicht schafft im eigenen Land ein System ohne andauernde Störungen zu unterhalten?

Sorry aber mich kotzt die Deutsche Bahn richtig an, andauernde Verspätungen im Bahnverkehr die einen schon fast zwingen ein eigenes Auto zu besitzen, nach so vielen Jahren sollte man mal ein funktionierendes System haben....
Kommentar ansehen
21.11.2009 10:27 Uhr von wahnsin
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
schön: für die bahn dann kann sie ja paar milliarden erhaltene supventionen mit zinsen zurück zahlen.
Kommentar ansehen
21.11.2009 10:52 Uhr von shathh
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
enzo07: ganz meine Meinung.

Die DB ist eine Katastrophe in jeglicher Hinsicht.
Kommentar ansehen
21.11.2009 11:02 Uhr von rolf.w
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Nun: "... dass das Unternehmen dort einen Schienenverkehrsnetz für Personen und Güter aufbauen möchte. "

Im Heimatland wird alles gekürzt und wegrationalisiert, so dass ein vernünftiger Nahverkehr nicht mehr möglich ist und immer mehr auf die Straße verlagert wird und dort wollen sie anscheinend genau sowas aufbauen.
Wie wäre es denn, wenn die Bahn mal hier in Deutschland wieder vermehrt in den Nahverkehr und den Güterverkehr investiert?!
Kommentar ansehen
21.11.2009 11:33 Uhr von chip303
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn das da so gut läuft wie hier, nehmen die 17 Millarden ein und zahlen 35 Millarden als Schadenersatz.... den Überschuss zahlen dann wir von den Steuern, denn die Bahn darf ja nicht pleite gehen....
Kommentar ansehen
21.11.2009 14:34 Uhr von enzo07
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Matthias1979: Hat mich als Kunde das zu interessieren? Ich als Kunde stehe pünktlich am Bahnsteig, Zug hat Verspätung, Anschlusszug ist weg - ja da soll man Verständniss haben, passiert ja nur täglich!
Komm mir hier nicht mit irgendwelchen Reparaturen, dafür gibt es festgelegte Intervalle wo die Züge überprüft werden, wenn mal kurzfristig was kaputtgeht ok, aber es fahren ja mehr als nur 3 Züge in Deutschland die dauernd Verspätung haben!
Kommentar ansehen
21.11.2009 15:30 Uhr von Holzgewehr
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ick sag nur: Chaos bei der S-Bahn Berlin!!!... Tochtergesellschaft der DB! Ein Bekannter sagte mir das es so was noch nicht mal kurz nach dem 2.Wk gegeben hatte wo Berlin noch in Trümmern lag!
Kommentar ansehen
21.11.2009 15:52 Uhr von BlackPoison
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
andere länder Fahrt mal im Ausland mit der Bahn.. Dann werdet ihr sehen: Nirgendwo sind die Züge so pünktlich wie bei uns (wir heulen wegen 3 Minuten), die Züge so modern, der Takt so dicht, die Bahnhöfe so gut in Schuss,etc....
Kommentar ansehen
21.11.2009 17:17 Uhr von enzo07
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Matthias1979: Haha, wie in "http://www.shortnews.de/..." gibst du nur Theorie von dir. Du bist nie selbst mit der Bahn gefahren wenn du so schreiben kannst.
Solang du nicht anfängst mal aus Erfahrung zu schreiben und nicht irgendwo Texte rauskopierst, antworte ich auf dein geschreibsl garnicht mehr ;)
Kommentar ansehen
21.11.2009 19:36 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die Bahn könnte pünktlich sein, das würde nur ne menge mehr kosten. Deswegen verstehe ich die aus Katar schon. Wenn man genug Geld reinpumpt wird das was.
Kommentar ansehen
21.11.2009 20:43 Uhr von Montrey
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ich war 1,5 Jahre in Russland: und im Vergleich kann ich nur sagen dankt Gott für das deutsche Schienennetz..
Kommentar ansehen
21.11.2009 20:56 Uhr von Airnu
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr habt doch alle keine Ahnung! Leute mal ehrlich: Die meisten von Euch hier quatschen doch nur den Mist nach, den ein anderer euch erzählt hat oder ihr irgendwo gelesen hat.

@ Matthias1979: sehr guter Beitrag!

Die Bahn hat das dichteste und mit am besten ausgebaute Schienennetz der Welt! So viele Züge wie hier täglich fahren, gibt es nirgendwo sonst auf der Welt, es ist einfach so.
Und was die Bahn in Zusammenarbeit mit ihren IT-Systemen leistet, ist sehr bemerkenswert.
Es ist auch ganz klar, dass wenn ein Zug auf der Strecke ein Problem hat, die nachfolgenden auch Verspätungen drauf kriegen. Bei dieser hohen Taktfolge auch logisch.
Zudem warten andere Züge noch auf verspätet Züge so dass Reisende auch ihren Anschlusszug bekommen.

Ich fahre pro Jahr locker 50.000-70.000km mit der Bahn quer durch Deutschland und ich hatte in diesem Jahr nur 3x eine Verspätung von mehr als 20min und ca. 15x ca. 5min Verspätung.
Man merkt auch im Zug sofort, wer kaum Bahn fährt, denn diese Personen sind immer die, die rum maulen und das Zugpersonal volllaber, obwohl die gar nichts dafür können.

Also: Wenn keine Ahnung, einfach mal die Klappe halten ;-)
Danke fürs Lesen
Kommentar ansehen
22.11.2009 06:47 Uhr von xevii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seid doch lieber froh dass die Bahn den Auftrag bekommen hat und somit vielleicht bissl Geld verdienen kann.. :>
Kommentar ansehen
22.11.2009 07:57 Uhr von StanSmith
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Her mit dem arabischen geldddddddddddddddd: frauenfeindliche gesetze und islamisten vergessen wir bei dieser news mal.
Kommentar ansehen
22.11.2009 13:53 Uhr von m-a-d-m-a-x
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Pünktlichkeit: Natürlich könnte die Bahn pünktlicher sein, gäbe es nicht die beliebten Fahrgäste die rauchend in der Tür stehen, die Tür blockieren weil noch ein paar Kumpels gleich kommen, man kann ja in der Tür auch noch schnell ein Gespräch anfangen weil man sich ja so lange nicht gesehen hat, und wenn sich mal jemand vor den Zug wirft sollte man ja auch keine Rücksicht drauf nehmen, hauptsache man kommt pünktlich an. Ich fahre selber mehrere Linien der S-Bahn im Ruhrgebiet und mindestens 80 Prozent der Verspätungen geht auf das Konto von Mitreisenden die sich nicht benehmen können. Die restlichen 20 Prozent liegen am maroden Schienennetz (welches übrigens nicht privatisiert ist) und an Zugausfällen. Wenn auf dem Kölner Ring eine Massenkarambolage den Verkehr lahmlegt oder eine Strasse gesperrt wird fährt euch KEINER mit Bussen oder Taxen weiter weil Ihr nicht mehr wegkommt. Und dafür zahlt Ihr mehr Steuern als für ein Ticket bei der Bahn!

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?