20.11.09 13:41 Uhr
 604
 

Lily Allen hat nichts gegen die Verbreitung von Raubkopien

Die Sängerin Lily Allen eröffnete in einem Interview, dass sie generell nichts gegen die Verbreitung von Raubkopien hätte.

Vor kurzem erst konnte man auf ihrer MySpace-Seite lesen, dass sie der Meinung ist, dass Filesharing die Musiker um ihr Geld bringen würde und sie nichts davon hält.

Die 24-Jährige wechselte also die Meinung zu dem Thema und unterstreicht, dass sie es nur wichtig findet, dass die Nutzer der Raubkopien Musikliebhaber sind.


WebReporter: PINKnews
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Interview, Sänger, Raubkopie, Filesharing, Allen, Lily Allen, Myspace
Quelle: lifestyle.mamiweb.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2009 14:00 Uhr von EvilMoe523
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bissel Schitzo die Dame aber mal abgesehen davon, spielt es auch keine Rolle was sie davon hält. Eines ist sicher, sie wird sich auf jeden Fall einen Teufel drum scheren ihre Anwälte von den Raubkopierern fenzuhalten, wenn sie ihre Musik verbreiten und auffliegen :)
Kommentar ansehen
20.11.2009 14:13 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sie hat vollkommen Recht ! Gegen Filesharing ist nichts einzuwenden - es sei denn, dass man kein Musikliebhaber ist. Sich Alben um des Besitzens willen zu ziehen finde ich auch unesthätisch und größenwahnsinnig.
Kommentar ansehen
20.11.2009 15:14 Uhr von Hawkeye1976
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht Ich schätze, sie hat einfach mal eine logische Kosten-Nutzen-Rechnung gemacht:

Von den CD-Verkäufen bleibt der Löwenanteil bei der Musikindustrie hängen und selbst bei ihr als "Star" kommen nur "Almosen" an.
Per Filesharing verteilte Alben stellen für sie als Sängerin jedoch kostenlose Werbung dar, die ihren Marktwert steigert und somit die Nachfrage, was sich u.a. in Showauftritten, Konzerten etc. niederschlägt.
Und solche Auftritte bringen ihr die richtige Kohle, ohne dass das Label vorher wie bei den CDs übermäßig absahnt.

Sie hat anscheinend einfach nur logisch nachgedacht ....
Kommentar ansehen
02.12.2009 18:31 Uhr von Pitbullowner545
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
warum: ist man gleich Schizo wenn man seine meinung ändert? vielleicht hat sie sich mal informiert wie wenig sie an einer verkauften CD verdient und wieviel an einem Liveauftritt
Kommentar ansehen
02.12.2009 22:38 Uhr von Hrvat1977
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
auch grad: gedacht dass ich irgendwann hier ne News gelesen habe,in der sie das Gegenteil behauptet hat.Aber wusste auch vorher schon dass sie etwas sonderbar ist.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?