20.11.09 12:59 Uhr
 512
 

Unbekannter wollte minderjähriges Mädchen in PKW-Kombi ziehen

In Bad Reichenhall (Landkreis Berchtesgardener Land) ist am gestrigen Donnerstagnachmittag ein 15 Jahre altes Mädchen auf einer Straße unterwegs gewesen.

Als die Minderjährige an einem PKW-Kombi, der auf einem Rechtsabbieger-Fahrstreifen stand vorbei kam, öffnete sich auf einmal die hintere Schiebetür. Danach ergriff einer der fremden Männer den Arm der 15-Jährigen und forderte sie auf, ins Fahrzeug einzusteigen.

Zudem versuchte der Unbekannte das Mädchen noch in den PKW-Kombi hinein zu ziehen. Allerdings gelang es dem Opfer, sich zu befreien und wegzurennen. An dem dunkelfarbenen Kombi befanden sich Aufkleber mit Werbung.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Mädchen, PKW, Fahrzeug, Minderjährig, Bad Reichenhall
Quelle: www.polizei.bayern.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2009 13:09 Uhr von Marcus79
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
spitzbub....sittenstrolch...
Du und Deine Bezeichnungen...
Klingt ja noch "freundlich".
Für solche Menschen würden eher andere Bezeichnungen passen.
Lass deine Meinung doch mal freien lauf und nenn die "Dinge" beim Namen...

Drecksack etc würde da eher hingehören.

[ nachträglich editiert von Marcus79 ]
Kommentar ansehen
20.11.2009 13:13 Uhr von heliopolis
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Logisch: Klar war der Mann unbekannt. Andernfalls gäbe es ja diese News nicht. ^^
Kommentar ansehen
20.11.2009 13:48 Uhr von EdwardTeach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Aguirre: als Klaus Kinski Figur musst du auch reden wie er. Sag doch diese Verbrecher, Schweine, Arschlöcher, oder sowas und nicht Spitzbub oder Sittenstrolch.

Ansonsten schlimm was so passiert.
Kommentar ansehen
20.11.2009 13:54 Uhr von PuerNoctis
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Marcus79: Hihi, bei dem ersten Part deines Kommentars musste ich schmunzeln^^ Ich substituiere diese prägnannten Aguirre-Standardwöter bereits beim lesen -- on-the-fly :P

Zum Thema: Hoffe die finden diese perversen Schweine (ich gehe mal von einem geplanten Sexualdelikt aus). Die Beschreibung des Fahrzeuges ist zwar etwas vaage, aber mag ja schon reichen.

Bei sowas kann ich immer nur den Kopf schütteln... grad nochmal gut gegangen.
Kommentar ansehen
20.11.2009 15:39 Uhr von Hawkeye1976
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Abwarten: Es bleibt abzuwarten, ob es sich überhaupt so zugetragen hat.
Wir hatten in der jüngeren Vergangenheit etliche solcher Vorfälle, in denen nachher herauskam, dass die vermeintlichen Opfer die Taten nur erfunden hatten.

Also erstmal die Pferde zügeln und abwarten, was die Ermittlungen bringen.
Kommentar ansehen
20.11.2009 16:02 Uhr von Noseman
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Hawkeye: Warum sollte man sowas erfinden?
Außerdem gabs eine 60jährige Zeugin.
Kommentar ansehen
20.11.2009 21:48 Uhr von Hawkeye1976
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Noseman: Von der Zeugin steht nichts hier im Artikel und auch in der Quelle steht nur, dass ihr vorher eine ca. 60 Jahre alte Frau entgegenkam. Hätte diese Frau das Geschehen beobachtet, hätte sie sich bestimmt bei der Polizei gemeldet und dann wüsste die auch das genaue Alter der Dame. Es steht nichts davon im Artikel, dass die Frau Zeugin der Tat war.

Warum man sowas vortäuscht? Geltungssucht, Ausrede für die Eltern oder was auch immer. Hier mal ein paar News dazu:

http://www.shortnews.de/...
http://www.shortnews.de/...
http://www.shortnews.de/...

Und das sind nur die, die ich auf die Schnelle über das Suchwort "vorgetäuscht" gefunden habe.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?