20.11.09 12:08 Uhr
 961
 

Ozeane als CO2-Speicher ausgereizt

Die bisherige Aufnahme des CO2 der Ozeane beträgt 140 Milliarden Tonnen, das belegen neue Berechnungen der Forscher. Zur Berechnung entwickelten Sie ein Modell, das die Entwicklung seit 1765 rückwirkend einbezieht, so wurden unter anderem Temperatur und Salzgehalt untersucht.

Dabei stellte sich heraus, dass die Meere nicht überall gleich viel CO2 aufnehmen können. Die Untersuchungen ergaben, dass die Südpolarmeere rund 40 Prozent des CO2 absorbieren. Der Ursprung dieser These liegt darin, dass Gase in kaltem Wasser besser löslich sind.

Laut Untersuchung wurden bis 1940 mehr CO2 von den Landmassen emittiert als sie aufnahmen. Das ist zum Beispiel auf die Brandrodungen zurückzuführen. Seit 1940 wurde durch das Umweltbeswusstsein ein Umkehrprozess eingeleitet. Die Grundlage für eine Rehabilitation der Natur ist somit geschaffen.


WebReporter: deniz87
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Meer, Speicher, CO2, Ozean, Emission
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.500 Jahre alte Totenstadt in Ägypten entdeckt
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2009 11:33 Uhr von deniz87
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich finde interessant zu sehen das die Forscher über lange Zeiträume herausfinden das die Meere ungleiche Verteilungen der CO2 Aufnahme haben. Wir sollten zwar nicht Öko werden, aber immerhin zumindest ein bisschen helfen...
Kommentar ansehen
20.11.2009 12:44 Uhr von yarrack_obama
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Solche: Pseudo-News braucht doch kein Mensch liebe Leute ...


Das ist doch alles um wieder irgendne bekloppte Steuer einzuführen.

Bald kommt die Ozean Nutzungs CO2 Gebühr und wen nman drüber fliegt nur mit Aufschlag



WIR MENSCHEN haben nur 4 % Anteil mit unseren Autos verursacht der Rest ist Luftverkehr Billigflieger und die Industrie auf der g. Welt sonst nix .....Da die genug Kohle haben holt man es sich eben bei U N S ...den hamstern
Kommentar ansehen
20.11.2009 13:35 Uhr von kirgie
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
solche "Berechnungen" sind im besten Fall grobe Schätzungen, da kein Mensch alle Faktoren begreifen und berücksichtigen kann. Es ist also kein wunder das die "Berechnungen" unterschiedlicher Forschungsgruppen unterschiedliche Ergebnisse liefern, offt besteht da auch ein gewisser Zusammenhang zu den Intererssen des Geldgebers :)
Kommentar ansehen
20.11.2009 14:37 Uhr von yarrack_obama
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
kirgie: du sagst es deswegen nenne ich sowas immer

PSEUDO-NEWS genau wie die ganzen


Eine Umfrage hat ergeben News..
Kommentar ansehen
20.11.2009 23:09 Uhr von daniel1xxx
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Der Klimawandel: kommt.
Kommentar ansehen
25.11.2009 12:49 Uhr von narlkapp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
So wie ich das sehe: ist doch alles in ordnung? Seit 1940 emittieren wir weniger CO2, als wir aufnehmen, also ent-"CO2izieren" wir den Ozean doch.

Übrigens ist die "neue" Erkenntnis lächerlich, dass Kalte Flüssigkeiten höheres lösungsvolumen für Gase haben - hast du schon mal eine mineralwasserflasche erwärmt? Weg ist die Kohlensäure (im Grunde nichts anderes als CO2!!) Diese erkenntnis ist schon ur alt

[ nachträglich editiert von narlkapp ]
Kommentar ansehen
27.12.2009 21:12 Uhr von cyrus2k1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Getschi: Es gibt genug Dokumente in denen genau beschrieben ist was geplant ist. Nur liest diese keiner obwohl sie öffentlich zugänglich sind.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?