20.11.09 11:06 Uhr
 795
 

Russland: Zwei Menschen überfahren - Botschaftsangehöriger bekam mildes Urteil

Der Lehrer Benjamin Thomas H. hat in der Nacht zum 30. November 2008 zwei Menschen getötet: Er fuhr mit seinem Porsche Cayenne 50 km/h schneller als erlaubt und überfuhr dabei zwei 17-jährige Studenten in Moskau.

Weil H. Botschaftsangehöriger ist, wird ihm die strafrechtliche Immunität zugesprochen. In Russland konnte er daher nicht verurteilt werden. Als er nach Deutschland ausreiste, erwartete ihn ein mildes Urteil: Ein Jahr auf Bewährung, ein Monat Führerscheinentzug und 5.000 Euro Geldstrafe.

Über dieses Urteil sind die Russen entzürnt. Eine russische Internetzeitung schreibt beispielsweise: "Ein deutsches Gericht schätzt das Leben zweier russischer Studenten auf einen Wert von 5.000 Euro". H. war wegen schneller, rücksichtsloser Fahrweise bereits öfter aufgefallen.


WebReporter: nightfly85
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jahr, Urteil, Strafe, Botschaft, Bewährung, Diplomat
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2009 10:46 Uhr von nightfly85
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Lest euch bitte alles in der Quelle durch. Das ist ein Skandal, warum genießen solche Idioten strafrechtliche Immunität?
Kommentar ansehen
20.11.2009 11:12 Uhr von El_Scheffe
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
da verschlägts mir doch die sprache: die drecksau sollte nie mehr ein auto fahren dürfen und am besten noch ein paar jahre hinter gittern verbringen!
Kommentar ansehen
20.11.2009 11:13 Uhr von sarazene
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Es stellt sich hier die Frage warum ein Lehrer diplomatische Immunität geniesst?!
Kommentar ansehen
20.11.2009 11:45 Uhr von derSchmu2.0
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hmmjo nur russisches Menschenleben? also hier in Dland ist ein jedes Menschenleben kaum etwas wert. Man messe das Leben eines Menschen in Geld. Dieser Summe waere hier rechtlich mehr wert, wenn er wirtschaftlicher- und nicht von sozialer Natur waere. Dann waere die Urteilssprechung zweifelsohne haerter ausgefallen.

Einfaches Beispiel:
Ein Freund von mir hat den glasklaren Fehler begangen und ist betrunken Auto gefahren. Hat dabei von nem Bekannten den Wagen arg demoliert. Nunja, leider war die Polizei schneller, als der Bekannte(der haette das mit dem Unfallfahrer hinten rum geklaert).
Die Folge, mehr als 1! Jahr den Lappen weg gehabt. Nachschulung und MPU (kosten beziffern sich so um die 8-10000Euro laut Kumpel) und die Schmach von anderen und Mami durch die Gegend gefahren werden zu muessen, wobei die Freunde das mitbekommen. Das Alles, weil er betrunken Auto gefahren ist und dabei einen Wagen demoliert hat. Natuerlich gilt hier auch die Strafe, da es nicht nur ein Auto haette sein koennen und somit die ganze Aktion als eine erzieherische Massnahme vollends pakt. Aber man sollte doch meinen, dass eine vorsetzliche Geschwindigkeitsuebertretung mit 2facher Todesfolge haerter wiegt oder zumindest genausoviel, wie der Fall meines Kumpels.

Aber naja, manche Menschen sind gleicher als andere und auch, wenn ich in einigen Faellen verstehe, warum es so einen Status wie die Immunitaet gibt, so kann ich nicht verstehen, wenn diese bei offensichtlicher Ausnutzung nicht aufgehoben wird. Und es nutzen verdammt viele Diplomanden diesen Status fuer Dinge aus, fuer die so mancher von uns wahrscheinlich in den Bau muesste...

[ nachträglich editiert von derSchmu2.0 ]
Kommentar ansehen
20.11.2009 12:13 Uhr von Klassenfeind
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Als Diplomat: konnte er in Russland nicht verurteilt werden,da kann man einfach nichts machen .....aber diese extrem milde Strafe in Deutschland....ich verstehs nicht !! Was für eine Verhönung der Angehörigen,der Toten !!!!

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]
Kommentar ansehen
20.11.2009 13:49 Uhr von kirgie
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso milde Straffe? Das ist doch eine normale Straffe für so ein Vergehen in Deutschland. Und es ist nicht die erste dieser Art, man müsste nur bei SN suchen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?