20.11.09 06:28 Uhr
 69
 

Van Rompuy und Ashton: EU-Spitzenämter wurden vergeben

Nach wochenlangen Verhandlungen und Spekulationen einigten sich die EU-Regierungen nun bei zwei EU-Spitzenämtern: Den Posten des EU-Ratspräsidenten bekleidet der belgische Ministerpräsident Herman Van Rompuy, Handelskommissarin Catherine Ashton wird Chefaußenpolitikerin der EU.

Die Personalentscheidung fiel am gestrigen Donnerstagabend am Ende eines Sondergipfels und wurde einstimmig erzielt. Auch Bundeskanzlerin Merkel zeigte sich vom neuen Spitzenduo überzeugt. Kritikern ob der Unbekanntheit der neuen Vertreter wies sie zurück.

"Ich gehöre zu den Menschen die wissen, dass Persönlichkeiten in Aufgaben hineinwachsen können", so Merkel. Bevor die Posten vergeben wurden, wurde von Seiten vieler Frauen eine Unterrepräsentation weiblicher Aspirantinnen kritisiert. Außenpolitisch konnte Ashton bisher kaum Erfahrungen sammeln.


WebReporter: Tierpark_Toni
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Gipfel, Personal, Außenpolitik, Ratspräsident
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
CSU-Parteitag: Doppelspitze mit Seehofer und Söder gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?