19.11.09 12:49 Uhr
 6.355
 

Kunstexperte: Da Vinci malte auch eine nackte Version der "Mona Lisa"

Renzo Manetti, ein Kunstexperte aus Florenz, behauptet Leonardo da Vinci malte auch eine "vulgäre" Version seiner berühmten Mona Lisa. Diese Versionen seien eine weitverbreitete Praxis unter den Renaissance-Künstlern gewesen.

Obwohl die unbekleidete "Mona Lisa" verschollen sei, gäbe es Anzeichen dafür, dass sie existiert. An die zehn Reproduktionen von Schülern da Vincis seien gefunden worden, die auf ein Original hindeuteten.

Die Forschungen zu dem delikaten Gemälde finden sich alle im neuen Buch des Kunstexperten: "The Mona Lisa´s Veil" ("Der Schleier der Mona Lisa").


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Bild, nackt, Version, Malerei, Mona Lisa, Leonardo da Vinci
Quelle: www.upi.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.11.2009 12:40 Uhr von mozzer
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
"Paint a vulgar Picture". Kann gut sein, dass so ein Gemälde existiert hat. Wenn ein Maler etwa genervt vom Auftraggeber ist? ;-))
Kommentar ansehen
19.11.2009 13:52 Uhr von Malde52
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn: sowas an die Öffentlichkeit kommen würde, würde das wahrs. für extrem viel Geld weggehen, nicht nur weil es von Da Vinci ist, sondern weil die kleine Moni darauf nackt ist ;)
Kommentar ansehen
19.11.2009 14:28 Uhr von EdwardTeach
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Okey: auf die Suche muss man sich begeben. Klingt aber eher nach Bücherwerbung, wie der Da Vinci Code oder sowas. Naja kann gut sein dass die auch nackt zu sehen ist, immerhin waren das damals ganz andere Zeiten.
Kommentar ansehen
19.11.2009 16:16 Uhr von ThomasHambrecht
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ich glaube eher da Vinci hat die Mona später auf dem Bild "angezogen". Die Experten sollten mal versuchen die obere Farbschicht vorsichtig abzukratzen.
Wenn das Gerücht stimmt, dass da Vinci schwul war,könnte es sich auch um einen weiblich wirkenden Mann handeln. Das ist jetzt kein Witz von mir, sondern die Meinung von Experten, dies könne auch ein auf "Frau" getrimmter Geliebter da Vincis sein.
Kommentar ansehen
20.11.2009 00:22 Uhr von stekemest
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
obere Farbschicht abkratzen? guter Witz, mach das mal an so nem teuren Gemälde. Die einzelnen Malschichten kann man mit Infrarotreflektographie untersuchen, das wurde bei der Mona (wie bei vielen berühmten Gemälden) auch schon mehrmals gemacht, um den Malvorgang zu rekonstruieren.

Das mit dem Mann ist auch keine "Meinung von Experten", sondern Quark von irgendwelchen Halbgebildeten. Nichts gegen dich persönlich, du hast es ja selber nur von denen übernommen.
Kommentar ansehen
20.11.2009 11:47 Uhr von Deniz87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lustig: wer hätte das gedacht ... perversling :D
Kommentar ansehen
20.11.2009 13:50 Uhr von stekemest
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Man sollte dazu sagen dass Aktmalereien in der Kunstgeschichte seit Jahrtausenden ein üblicher Topos sind und in der Renaissance niemand daran etwas Verwerfliches gesehen hätte. Botticellis Venus ist ebenso nackt wie die laszive Dame von Urbino von Tizian. Und Michelangelo mochte es auch gerne nackt.

Kopien von Leonardo-Schülern kenne ich allerdings nicht. Mir ist nur ein Aktbild bekannt, das wegen seiner Ähnlichkeit mit der Mona Lisa vor ein paar Jahren auf einer Ausstellung in Vinci zu sehen war. Die Künstlerschaft war allerdings stark umstritten und das Bild gehört auch heute noch nicht zu den anerkannten Werken da Vincis.
Kommentar ansehen
25.11.2009 15:43 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich glaube, hier geht bei vielen Männer bei der Betrachtung einer nicht allzuschönen Frau die Phantasie durch, nur weil dieses Gemälde unumstritten für ein nicht frivolen Betrachter,oder Kunstkenner die hervoragende Darstellung dieser Mona Lisa dem Maler daVinci gelungen ist, sie räumlich betrachten zu können und den Eindruck zu empfinden, dass sie dich immer an himmelt.

Wer nun in seiner Fantasie die Frau ausziehen möchte, der kann es tun, ist aber für mich ein sehr geschmacklos Zeitgenosse sowie für mich unterer Unterklasse für Kunst, Kultur und Kenntnis, was uns die Meister, die vor Jahrhunderten gelebt haben, geschaffen haben.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?