19.11.09 11:09 Uhr
 259
 

Keeley Hazell zieht sich für neue PETA-Kampagne aus

Auf den neuen Anzeigen der PETA in Deutschland gibt es wieder sexy Einblicke.

Für die Kampagne "Fühl dich wohl in deiner eigenen Haut. Trage keinen Pelz" zog sich Model Keeley Hazell bis auf String und Pumps aus.

PETA macht mit Aktionen wie dieser auf die Mißstände gegenüber Tieren aufmerksam, und versucht, diese zu schützen.


WebReporter: truman82
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Foto, nackt, Model, Tierschutz, PETA, Pelz
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rotlichtkönig Bert Wollersheim hat eine neue Freundin
Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart
Nach J.J. Abrams haben Kritiker von "Star Wars: The Last Jedi" Angst vor Frauen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.11.2009 11:30 Uhr von ColPain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wen interessieren denn noch die Kampagnen, von den geldgierigen PETA-Freaks? PETA selbst ist alles andere als tierlieb, oder wie kommt es, dass jedes Jahr unzählige Tiere qualvoll von PETA getötet werden, statt sie z.B. weiter zu vermitteln, wie es Tierheime tun?

http://petatotettiere.de/

Aber Hauptsache, man kann gegen Bekleidungshersteller, Restaurants, Jäger, Angler und jeden anderen normalen Menschen meckern. PETA bekommt ja wieder reichlich Spendengelder von verblendeten Veggies mit Vitamin B12 Mangel.

[ nachträglich editiert von ColPain ]
Kommentar ansehen
19.11.2009 11:57 Uhr von Sobel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für was: steht das "d" in der Url ?
Kommentar ansehen
19.11.2009 13:09 Uhr von bpd_oliver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehe: ich das richtig? Wir essen Tiere und dafür zeigt PETA uns nackte Models?
Kommentar ansehen
19.11.2009 13:49 Uhr von BeaconHamster
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
PETA und ALF sind kranke Schweine: und einige Mitglieder sind Terroristen sowie Arsonisten. Wie kann man solch widerliche Organisationen unterstützen?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?